Frage von 1210lares,

Warum Sex vor Kinder verheimlichen??

ja....das wäre meine frage

warum darf ich meinem kind nicht schon erzählen was genau sex ist wenn es erst 3.....oder 4 jahre alt ist?????

Ich versteh es echt nicht!!!! vielleicht damit sie es nicht schon in dem alter ausprobieren?????

aber mein sohn weiß doch auch dass er wenn er seinen kopf ganz fest gegen den boden schlägt irgentwann stirbt........trozdem probiert er es nicht gleich aus

bitte erklärt es mir!!!! ich habe lange gesucht......aber nimanden gefunden der sich diese frage auch gestellt hat.....

Antwort von mk2906,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie sollte ein Kind in diesem Alter dies verstehen ? Selbst Erwachsene verstehen oft ihren Trieb nicht, oder ? Und ohne Pupertät kein Trieb - dementsprechend eine Erklärung ohne Verständnis. mfG

Antwort von sammchen,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vielleicht weil Kinder das noch gar nicht begreifen können und überfordert mit sowas sind?!

Kommentar von CutePoem,

wieso sollten sie ? das ist doch - wie man so schön sagt - das natürlichste der Welt ... Kinder sind ja mit "essen" oder "aufs klo gehen" oder so auch nicht überfordert ... und man sagt ihnen ja auch, dass man z.B. arbeiten geht, auch wenn sie das in dem Alter noch nicht machen

Kommentar von sammchen,

Nun ja aber Kinder im Alter von 3 Jahren sind sicherlich überfordert mit dem Thema ! Man muss sie ja nicht komplett vom Thema fernhalten, aber dann schon aufklären?

Antwort von PhilipYouKnow,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nicht dein Ernst oder?

Kommentar von 1210lares,

doch!!!!

toternst!!!!!! :-)

Antwort von CindyCinderella,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

«Ich versteh es echt nicht!!!!»......un deen 3 oda 4 jahre altet kind ooch nich :P

Antwort von SaskiaRainbow,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Kinder würden es nicht verstehen und wenn würden sie damit gar nicht umgehen können.

Antwort von ironjustice,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil ein Kind auch eine Kindheit hat und diese auch so lange wie möglich genießen sollte. Das überfordert ein Kind einfach und könnte schädlich für die Entwicklung sein. Zur Kindheit gehört es naiv zu sein, wenn du deinem Kind schon mit 3 oder 4 Jahren erklärst was Sex ist, dann nimmst du ihm die Kindheit weg, ganz zu schweigen davon das es sowieso nicht versteht was du da erzählst. Wenn du ner 7-jährigen ein Bild von einem Würfel zeichnest (mit den gestrichelten Linien um die Rückseite aufzuzeichnen), dann versteht es das auch nicht, weil es noch kein räumliches Vorstellungsvermögen hat. Wenn das Kind anfängt Fragen zu stellen, dann kann man diese gerne kindgerecht beantworten, aber man sollte einfach nicht ins Detail gehen.

Antwort von lamarle,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe meinen Sohn aufgeklärt - natürlich kindgemäß - als er 3 Jahre alt war. Habe ihm beschrieben, wie die Vereinigung zwischen Mann und Frau abläuft und wie ein Baby entstehen kann. Er hat mich dann noch verschiedenes dazu gefragt, was er nicht verstanden hat, und gut wars.

In dem Alter können Kinder durchaus schon verstehen, was bei Sex geschieht. Sie haben ein natürliches Verhältnis zu ihrem eigenen Körper und zu den Unterschieden zwischen den Geschlechtern (wenn nicht die Erwachsenen ein Riesen-Geheimnis draus machen) und finden dann auch nichts anstößiges oder peinliches bei einer kindgemäßen Aufklärung.

Natürlich würde ich niemals Kinder zu Aufklärungszwecken P.orno schauen lassen oder sie beim Sex zusehen lassen. Das könnten sie nicht verarbeiten und es würde sie abschrecken.

Kommentar von mk2906,

Im Alter von drei bis vier Jahren.... - aber ansonsten gehts Dir gut, oder ?

Kommentar von lamarle,

Ja, mir gehts gut - und meinen Kindern auch. Anlass für die Aufklärung damals war meine zweite Schwangerschaft. Mein Kind hat mir Fragen gestellt und die habe ich wahrheits- und kindgemäß beantwortet. Weiß nicht, was daran verkehrt sein soll?

Wenn Erwachsene ein Riesengeheimnis um alles machen, müssen sie sich nicht wundern, wenn Kinder auf ihre Art versuchen, hinter das Geheimnis zu kommen und Verbotenes, Schlimmes oder Peinliches dahinter vermuten.

Kommentar von Bruenette1966,

DH, lamarle! Da bin ich ganz Deiner Meinung. Ist doch was ganz Natürliches - ich vertstehe auch nicht was daraus immer für ein Drama gemacht wird!

Kommentar von wiralle2010,

Genau! So sehe ich das auch! Ich denke mal, der Zeitpunkt eines Geschwisterchens rechtfertigt eine frühe Aufklärung... man wird den Kleinen ja nicht gleich haarklein alles erzählen, von verschiedensten Stellungen schwärmen, etc.

Das ist schon genau richtig so!

Kommentar von Goodnight,

@lamarie Perfekte Antwort, so ist es!

DH!

Kommentar von lamarle,

@Goodnight: Danke! Schön zu wissen, dass es noch Leute gibt, die so denken. DH!

Antwort von Goodnight,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Diese Frage stellen sich doch alle Eltern einmal. Man kann Kindern sehr gut erklären was Sex ist. Man gib ihnen Antworten auf das was sie fragen, damit hat es sich auch schon. Lange ist das für Kinder nicht interessant. Es gibt so viele gute Kinderbücher zum Thema, die Kinder garantiert nicht überfordern. Peter Ida und Minimum oder Wo komm ich eigentlich her, um zwei davon zu nennen. Es gibt Erziehungskurse zur Sexualerziehung und mal ehrlich, Anatomie ist nicht peinlich. Es ist da natürlichste der Welt, man kann Kindern durchaus sagen, dass Erwachsene die sich lieben, eine besondere Art von Liebe, nämlich Sex haben. Da kommen sie schliesslich auch her.

Antwort von Ignatius,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Meine Eltern haben mich und meine Geschwister vor über 40 Jahren in dieser Weise sachlich aufgeklärt. Weder ich noch meine Geschwister sind deshalb in irgendeiner Sexualneurose gelandet, ganz im Gegenteil.

Solche Gespräche sollte man seinen Kindern nicht aufdrängen, sondern die Fragen der Kinder beantworten.

Antwort von xSevii,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich würde mit dem thema offener umgehen... ich bin 15 und fände es schrecklich mit meinen Eltern über sex zu reden... darum hätte ich mir gewünscht.. dass sie in meiner kindheit offener damit umgegangen wären,..

aber zu offen sollte man damit auch nicht umgehn,.. das wird sonst mit der zeit peinlich...

Ich werde mal mit meinen kindern offen darüber reden,.. und sie früher darüber aufklären ...

Antwort von Bruenette1966,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auch wenn die Kinder sich in dem Alter noch nicht vorstellen können, warum Sex etwas Schönes sein soll, können sie durchaus schon verstehen, wie es (rein technisch gesehen) geht...ist ja auch nicht besonders kompliziert ;o) Also, warum ein Geheimnis aus der natürlichsten Sache der Welt machen, wenn sie danach fragen? Man erklärt ihnen doch auch, wie man mit Messer und Gabel isst, oder?

Antwort von nurnochmehr,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kannst Du schon machen, aber dann auf eine dem Alter angepasste Art und Weise.

Antwort von Poxxxx,

es ist totaler Unsinn Sexualität vor den Kindern zu verheimlichen. Eine dumme Vorstellung unserer Christlich Westlichen Welt. Man sagt die Kinder würden es nicht verstehen, Kindisch damit umgehen "haha, er hat sex gesagt - haha" und so weiter...

Das Problem aber ist die Gesellschaftliche Sozialisation der das Kind die gesamte Kindheit über ausgesetzt ist. Das Kind merkt dass dieses Thema von der Gesellschaft gesondert behandelt wird. Nacktheit ist verpönt, in Filmen wird Sex nur angedeutet, Sexualität wird oft als unpassendes Thema empfunden...und noch viele Beispiele mehr... Das impliziert einiges...

Würden unsere Kinder von Anfang an so aufwachsen dass Sexualität etwas völlig normales und alltägliches ist, so wie viele andere Themen über die man offen spricht, selbst wenn das Kind sie nicht versteht, dann wäre das doch absolut okay... es würde sogar eine neue, deutlich offenere Gesellschaft hervorbringen. Denn die Kinder würden es als absolut normal und alltäglich und bis zur Pubertät sogar als Langweilig empfinden.

Dass wir Sexualität vor unseren Kindern verstecken liegt nicht daran dass es unangebracht wäre, dass sie es nicht verstehen würden oder dass sie es womöglich zu früh ausprobieren könnten - sondern an unserer Persönlichen Scham dem Thema gegenüber. Ich spreche hier nicht von Einzelpersonen, sondern von der gesamten Gesellschaft. Öffentliche Nacktheit ist Erregung öffentlichen Ärgernisses, unsere Geschlechtsorgane sind immer versteckt, sie zu zeigen ist verpöhnt, Filme mit Sexuellem Inhalt bekommen eine höhere Jugendfreigabe als die meisten Action und Gewaltfilme... was meines Erachtens ein absoluter Wiederspruch ist. Die ästhetische Darstellung des Lebens schöpfenden Aktes der Sexualität, der wichtigste und großartigste Motor der Natur wird als Jugendgefährdender eingestuft als Filme deren hauptsächlicher Ästetischer Inhalt das Töten ist?

Wir müssen Sexualität vor unseren Kindern nicht verheimlichen aber wir müssen sie ihnen auch nicht umbedingt erklären, wir müssen sie nur damit aufwachsen lassen das es etwas absolut normales, alltägliches ja sogar gutes und wichtiges ist... dass sie sich nicht für ihren Körper schämen müssen und dass ein offener Umgang mit alles aspekten dieser Thematik absolut okay ist

Antwort von abrar,

du bist jawohl mega dumm !!!!! im ernst du treibst dein Kind damit in den warnsinn!! ich meine dein kind sollte winnie poo gucken , stell dich doch lieber , warum der nicht nackt gemalt ist mit Penis oder barbie auch nicht nackt dargestellt ist?" Warum gibt es filme ab 14 und 16? das hat alles was mit der psycho zu tun :o sowas ist doch grausam , schütze dein Kind lieber mal!!

Antwort von iQuestions,

Ich denke das die Kinder die Aufklärung schon noch früh genug in der Schule haben...

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten