Frage von Nick0107, 25

Tennis Sucht?

Viele Leute kennen es vielleicht vom Fussball,

aber ich denke, ich bin süchtig nach Tennis..

Ich spiele seit 3 ein halb Jahren erst Tennis und habe mich mittlerweile in den weißen Sport so dermaßen "reingesteigert", dass ich nicht zu selten davon Träume etc. Ebenso nehme ich jede Gelegenheit, den Court zu betreten, wahr und versuche möglichst viel Zeit auf ihm zu verbringen.

Meint ihr, das ist krankhaft oder einfach normal?

Danke im Voraus !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von annitobanana, 25

Das ist sogar sehr gut - du hast ein wahres Hobby gefunden und Sport machen ist alles andere als ungesund. Versuch es nur nicht, es zu übertreiben. Also nicht zu viel Training und auch mal was anderes als Tennis (Schwimmen, Joggen, ...), da im Tennis die Gelenke sehr belastet werden und nicht alle deine Muskeln trainiert.
Vielleicht könntest du ja nächstes Jahr nach Roland Garros (Paris) oder Wimbledon (England)? Ist bestimmt eine super Erfahrung für dich. :)

Kommentar von foreverAlyB ,

da kann er aber nicht spielen...

Kommentar von annitobanana ,

Bei Roland Garros/Wimbledon? Ja und? Es geht ihm ja nicht nur ums Spielen, sondern um den Sport selbst. Seine Idole live zu sehen ist einfach genial. ;)

Kommentar von Nick0107 ,

War schon in Roland Garros :D

Antwort
von foreverAlyB, 15

Ist bei mir auch so.
Ist gut solange die Schule nicht leidet ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten