Frage von 2themoon, 52

Stirbt man, wenn man dauerhaft nur 800-1000 kcal am Tag zu sich nimmt?

Ja, das ist meine Frage, weil es doch diese berühmte Hollywood Diät gibt und ich wollte nur mal wissen, wann und ob es Mangelerscheinungen gibt und wann es nicht mehr weitergeht.

Antwort
von baehrchen2, 37

800-1000 Kalorien am Tag ist eine gute Menge, wenn man ein bisschen abnehmen möchte. (Ich setze mal voraus, dass du kein Riesenkerl bist, der schwerer körperlicher Arbeit nachgeht und auch kein Leistungssportler.)

Wenn diese 800-1000 Kalorien in Form von gesunden Nahrungsmitteln aufgenommen werden, bleibt man vermutlich immer sehr schlank, auch ohne, dass es zu Mangelerscheinungen kommt.

Weniger sollten es aber sicher nicht sein.

Kommentar von 2themoon ,

Meinst du echt? Nee , bin kein Riesenkerl, sondern ein Mädel mit 170 und 53 kcal. Ich les immer, das wär viel zu wenig.

Kommentar von 2themoon ,

Sorry irgendetwas ist schief gegangen beim Tippen. Also: Sollte heißen: Nee, bin kein Riesenkerl, sondern weiblich, 170 cm, 53 kg und ich dachte, 1000 wär zu wenig?

Kommentar von baehrchen2 ,

Also, ist wohl doch bisschen wenig. Ich hab eben mal spaßeshalber bei onmeda.de den Gesamtkalorienumsatz einer 18-jährigen mit überwiegend sitzender Tätigkeit und keinerlei sportlicher Aktivität bei 50 Kilo Körpergewicht ermittelt und bin dabei schon auf 1680 kcal gekommen. Hätte ich nicht gedacht! Mach doch mal selber für dich!

Kommentar von 2themoon ,

Ja ich weiß schon, dass ich eigentlich ein bisschen mehr essen muss. Aber ich möchte halt ein bisschen weniger essen, die FRage ist nur, wieviel weniger darf ich, ohne dass es mir schadet?

Antwort
von delena0207, 26

Man stirbt, wenn man dauerhaft unter 900 kcal pro Tag isst. Also ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten