Frage von Nettofragenxd, 85

NETTO als Arbeitgeber ,Wird an jeder Ecke und Minute gespart?

Hallo zusammen,

mein Bruder arbeitet momentan als Aushilfe bei NETTO Marken Discount in Duisburg. Die Einsatzzeiten, sprich die Planung, wann er jeweils kommen soll wird handschriftlich eingetragen. Es wird auch die bezahlete Zeit eingetragen in Stunden. Jedoch ist es bei Ihm so , dass er z.B diese Zeiten eingetragen bekommen hat :

Montag 16:00 bis 20:15 bezahlte Stunden 4,00

Donnerstag 18:00 bis 22:15 bezahlte Stunden 4 Samstag 16:00 bis 22:15 bezahlte Stunden 5,5

Dazu muss ich sagen, dass er bei den Zeiten , wo er 4 Stunden bekommt keine Pause hat und bei 5,5 hat er 30 Minuten Pause. Dementsprechen meiner Meinung nach immer 15 Minuten unbezahlt oder zu lange ??

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 41

Wenn Dein Bruder in den vier Stunden keine 15 Minuten Pause macht (was ja auch nicht vorgeschrieben ist), muss der AG entweder vier Stunden 15 Minuten bezahlen oder Dein Bruder hört die 15 Minuten früher auf die für "lau" sind.

Im geschilderten Fall sind das ja in vier Wochen drei Stunden die nicht bezahlt werden. Das hört sich zwar im Moment nicht nach sooo viel an ist aber für den AN mehr als ärgerlich weil gerade "Netto" nicht gerade einen guten Ruf was Arbeitsbedingungen, Bezahlung usw. betrifft hat. In der Summe der AN (es wird ja bei den Kollegen Deines Bruders auch nicht anders sein), kommt da mit der Zeit schon einiges zusammen was auf Kosten der MA eingespart wird.

Ob Dein Bruder sich allerdings gegen diese Praktiken wehren will, muss er selbst entscheiden. Viele AN nehmen solche Situationen aus Angst um ihren Arbeitsplatz hin. Das ist zwar schade, wenn sich die Kollegen zusammen tun würden sie evtl. auch etwas erreichen, aber menschlich verständlich wenn man auf den Job angewiesen ist.

Recht haben hat leider nicht immer etwas mit Recht bekommen zu tun.

Antwort
von Nunu1984, 21

Ich arbeite auch in einem netto laden und er bekommt 4 Stunden als Arbeitszeit bezahlt und die 15 Minuten mit spät zu Lage und die trägt die marktleitung in den Stunden Listen ein.so wird es bei uns gemacht...dennoch nur bei Teilzeit Kräften und nicht bei 400 Euro Kräften

Antwort
von NettoOpfer, 45

Zuerst zur (abweichenden) Überschrift:

Ja, bei Netto wird an jeder Ecke gespart. Am meisten am Personal, aber auch an wichtigen und notwendigen Arbeitsmaterialen. Entweder bekommt man sie gar nicht oder sie sind in einer solch schlechten Qualität, dass man meinen könnte, dass Netto gar nichts dafür bezahlen müsste. Auf notwendige Reparaturen muss man teilweise Monate warten.

Nun zu deinem Text:

Der Plan und die Bezahlung erscheinen mir vollkommen korrekt. Ab 4h Arbeit stehen ihm 15 Minuten Pause zu. Diese sind laut Plan ja auch vorhanden. Wenn er diese Pause aber nicht nimmt, dass ist das sein Problem. Die steht im zu und die steht im Plan, also sollte er sie auch machen.

Antwort
von CarIitoBrigante, 66

Naja ist wohl Pech. Macht jedes Unternehmen anders, rechnen wohl nicht mit Minuten ab. Wird auf und abgerundet 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community