Frage von ClevererTyp, 101

Mutmaßlichen Drogendeal beobachtet, was kann ich tun?

Hallo liebe Gutefrage-Mitglieder!

Ich habe heute am späten Abend einen mutmaßlichen Drogendeal in meinem Wohnviertel beobachten können - jedoch habe ich natürlich keine handfesten Beweise (e.g. gekaufte Drogen) dafür. Jedoch weiß ich aus meiner Jugend natürlich ganz genau, dass dort des Öfteren Drogen veräußert wurden. Und die regelmäßig von mir gefundenen Schorespritzen und entleerten Tütchen in der Nähe sollten dann auch jeden Anfangsverdacht erhärten.

Die ganze Geschichte fand an einem Menschenleeren Ort mit mehreren Autos statt. Ich saß die ganze Zeit in meinem Auto, konnte das ganze also (mehr oder minder) gut beobachten, weil ich darauf wartete mit meinem Hund gassi gehen zu können und mir dann doch ein wenig mulmig in der Magengegend ob der vielen besetzten Autos war.

Erst als die Gesellschaft vollzählig wurde, auch das letzte Auto dazukam und der Beifahrer ausstieg wurde plötzlich Fernlicht angemacht, so, dass man in der Dunkelheit nicht mehr sehen konnte was vor dem Licht geschah - dass dann im Leerlauf aufs Gas getreten wurde, während scheinbar Dinge beredet wurden, setzt dem ganzen nur noch die Kirsche auf.

Nun bleibt die Frage: Was kann man hier tun? Direkt der Gang zur Polizei und Kennzeichen der Betreffenden durchgeben? Erst einmal dort um Rat fragen?

Ich habe schon einmal auf einem anderen Forum diesbezüglich nachgefragt und habe als Antwort nur erhalten, dass ich die Junks in Ruhe lassen solle und mich lieber für irgendeinen Legalize It!-Firlefanz einsetzen solle - ohne nun aggressiv wirken zu wollen: Steckt euch solche Antworten sonst wo hin. Nicht falsch verstehen, ich bin durchaus für die Legalisierung von weichen Drogen wie Cannabis - wenn mein geliebtes Hundchen aber fast in irgendwelche Spritzen latscht, dann hört der Spaß auch auf.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ClevererTyp,

Schau mal bitte hier:
Polizei Drogen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Papabaer29, 76

Melde deine Beobachtungen der Polizei. Je eher desto besser.

Du hättest auch direkt vor Ort anrufen können. Ich hab schon wegen weniger die Bullen geholt.

Kommentar von john201050 ,

als denunziant erster klasse bist du bei deinen mitmenschen sicherlich sehr belibet.

Kommentar von Still ,

Drei Nullen im Nickname stehen wohl für "keine Eier"!

Kommentar von Papabaer29 ,

Keine Ahnung was du sagen willst.

Aber eine verdächtige Beobachtung zu melden hat nichts mit denunzieren zu tun!

Kommentar von ClevererTyp ,

Hallo, ich habe meine Beobachtungen jetzt der Polizei geschildert wie von dir (und vielen anderen) vorgeschlagen. Was sich da nun ergibt, werde ich ja dann demnächst sehen.

Deinen Beitrag habe ich übrigens stellvertretend für alle, die nicht ein mehr als bemitleidenswertes "Was geht dich das an du Denunziantenaffe?!" (oder paraphrasiert)  hier hinterlassen haben. Vielen lieben Dank noch einmal dafür, mich in meiner Entscheidung zu bekräftigen, diesem Dreckspack den Kampf anzusagen.

Antwort
von john201050, 82

kannst du der polizei erzählen.

ich würds einfach lassen. mit "da wurde gestern vermutlich gedealt" kann die polizei genau nichts anfangen.

außerdem sind abhängige psychisch krank. sie brauchen hilfe. ein besuch durch die polizei wird ihnen nicht helfen. und schon gar nichts an der situation ändern.

repressionen haben noch nie etwas gebracht. um so härter sie sind um so schlimmer wird es für alle. (schau mal nach portugal wo alles entkriminalisiert ist und dann nach mexiko wo die polizei wie eine armee ausgerüstet ist und trotzdem die schwächere partei darstellt.)

Kommentar von Still ,

Es geht hier um Dealer! die auf Kosten der Süchtigen sich ein pralles Leben gönnen. Diese G esocks gehört ins Gefängins!

Kommentar von john201050 ,

dealer folgen nur dem prinzip des kapitalismus.

die dealer sind auch nicht dran schuld. oder zwingen sie ihre kunden?

oder ist der kioskbesitzer dran schuld, dass seine kunden tabakabhängig sind und der staat auf kosten ihrer gesundheit reich wird? zwingt er leute zu rauchen?

oder die kassiererin im rewe einsperren weil sie den leuten schnaps verkauft, welcher der gesundheit massiv schadet? zwingt vielleicht sie die leute alkohol zu trinken?

wohl eher nicht.

Kommentar von Still ,

Na super Meinung! Stimme deinem Kommentar in keiner Weise zu und finde ihn Menschenverachtend!

Antwort
von Still, 65

Als Hintergrund-Info solltest du die Polizei auf jeden Fall informieren. Das sind alles M osaiksteinchen, die hoffentlich zu einer Festnahme und Verurteilung von Dealern führen werden.

Antwort
von sophia091201, 101

Schildere der Polizei mal deine Beobachtungen und frag, ob dort öfter Streife fahren können! Wenn sie nein sagen oder meinen, dass Vermutungen nichts bringen, dann ist es ja auch nicht schlimm!

Antwort
von Spicy316, 96

Am besten nicht den selbsternannten Wachtmeister spielen, sondern zur Polizei gehen und denen deine Beobachtungen schildern. Auch wenn du keine handfesten Beweise hast wird die Polizei das ernst nehmen und die Präsenz im dortigen Gebiet erhöhen.

Kommentar von ClevererTyp ,

Den Wachtmeister wollte ich ohnehin nicht spielen - es ging ja lediglich darum wie euer (genaues) Vorgehen bei einer solchen Beobachtung wäre.

Kommentar von Spicy316 ,

Jaja klar, das war doch jetzt nicht angreifend oder unterstellend gemeint, ich meinte nur dass man das grundsätzlich nicht machen sollte, besonders in dem Fall nicht. Aber - wie andere hier es geraten haben - die Klappe zu halten find ich auch nicht gut! Die Polizei ist für sowas zuständig, also warum solltest du nicht hingehn und denen einen Tipp geben? Wird da nie was geschehen, machen die Typen da immer weiter mit ihren Deals und irgendwann verletzt sich mal ein Kind an einer herumliegenden Spritze.

Kommentar von ClevererTyp ,

>und irgendwann verletzt sich mal ein Kind an einer herumliegenden Spritze.

Das ist gar nicht mal so unwahrscheinlich, da das ganze in <100m Nähe einer Grundschule passiert ist.

Kommentar von Spicy316 ,

Ja ich meinte das auch wirklich ernst, ich kenne einen Fall da ist das geschehen. Haben so Deppen gemeint, sie müssen sich ihr Zeugs auf nem Kinderspielplatz reinspritzen und lassn ihr halbes Besteck dann zurück...

dann finde ich umso wichtiger, dass du zur Polizei gehst!

Antwort
von manne13579, 33

Glaub mir, lass es einfach bleiben. 
Was haben sie dir getan? Nichts.
Was hast du davon? Nichts.

Kommentar von ClevererTyp ,

Was haben sie dir getan? Nichts.

Ein Großdealer aus der näheren Umgebung hat vor etlichen Jahren meinen Bruder ermorden lassen - ich habe also sehr wohl ein Problem mit diesem Abschaumpack - noch dazu ein ganz besonders riesiges und persönliches.

Was hast du davon? Nichts.

Stimmt, lieber brav die Schnauze halten, wenn man eine schwere STRAFTAT beobachtet. Mensch, es bräuchte mehr Leute wie dich, die mit einer "LMAA, das interessiert mich alles 0,00000000 gar nicht!" durchs Leben gehen aber dann am lautesten Schreien wenn ihnen selbst was passiert. "WÄHHH, WARUM HAT NIEMAND ETWAS MITBEKOMMEN WÄÄÄÄÄH POLIZEI HILFE WÄÄÄÄÄH." Da kommt mir gelinde gesagt das Erbrochene den Hals hochgekrochen.

Kommentar von smokechiller ,

Dann war dein Bruder auch nicht gerade ein besseres Vorbild für die Allgemeinheit, wenn er sich mit solche Leuten eingelassen hat. Legt man sich mit dem falschen an, legen sie sich mit dir an. Lebst auch nach dem Motto "no risk no fun"? Wirst schon sehen wenn die Jungs irgendwann mal bei dir vor der Tür stehen. Bis die Cops da sind, bist du schon längst im Nirwana.

Kommentar von smokechiller ,

Sehe es so : du lässt 5 Dealer hochgehen und 10 neue Dealer sind am Start. Ist wie mit Raubkopieren. Die Branche lässt 3 Seiten im Netz schließen und 20 neue Seiten folgen darauf...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community