Muß ich den Vermieter Fragen wenn ich ein kleines Anstellgewächshaus an die Hauswand aufstelle?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

es war nicht rechtens

Da hat der Vermieter recht. Ihn wenigstens fragen und ihm erklären, was man eigentlich vor hat und mit ihm vielleicht eine Lösung zu diskutieren für eine Alternative und ihm zu erklären, dass die Löcher wieder zugemacht werden und dass ansonsten nichts passieren wird, wäre sicher sinnvoll gewesen.

Musst Du es jetzt wieder entfernen?

Grundsätzlich ist es so, dass durch ein Gewächshaus und die häufig darin auftretende Feuchtigkeit die Fassade geschädigt werden kann. Schmutz und Pflanzenreste tun dann womöglich ein weiteres, um am Ende eine unansehnliche Stelle zu erhalten, die eine Ausbesserung oder gar den vorzeitigen Neuanstrich der Fassade erfordert. Wenn ein Vermieter pingelig ist, sollte man so etwas nicht machen, ohne ihn vorher zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 19:00

Wir nutzen es nur zur Überwinterung und haben eine Heizung die bei 1 Grad anspingt und bei 4 Grad abschaltet. Es wurde auch nur mit 6 Schrauben mit einem Holzrahmen befestigt, diese Schrauben wurden auch nur in die Fugen geschrabt so das es zu jeder Zeit Ordnungsgemäß hinterlassen kann.

0

1. Was hast du eigentlich gemietet und wo steht das Gewächshaus? Auf deinem Balkom, in deinem gemieteten Garten oder im Gemeinschaftsgarten? Oder in der Einfahrt?

2. Wie  groß ist das Gewächshaus?

3. Steht es einfach nur da oder ist es an der Fassade befestigt. Wenn ja, wie?

Nicht alles, was sich ein Mieter einfallen lässt, muss im Mietvertrag aufgelistet sein. Dann hätten Mietverträge ungefähr die gleiche Seitenanzahl wie die Bibel. In deinem Mietvertrag steht bestimmt auch nicht, dass du kein Kamel in deinem Schlafzimmer halten darfst. Darfst du es deshalb ?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 15:40

Das Gewächshaus ist 3,5 m2 groß und ist mit 6 Schrauben in den Fugen befestigt worden.

0

Für "Anbauten" benötigst Du natürlich die Genehmigung des Eigentümers, außer dies ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Aber ich bin allemal dafür nicht immer gleich mit dem BGB zu wedeln sondern mit den Leuten zu reden, da erlebt man immer wieder ganz angenehme Überraschungen. Wenn Leute sich ernstgenommen fühlen und gefragt werden, dann ist das oft schon ein Vorteil! Aber das nur am Rande!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 14:35

Wenn es ein guter Vermieter wäre ja, aber er hat immer was aus zusetzen

1

Steht das Gewächshaus auf der von Dir angemieteten Fläche? Jedenfalls wäre es gut gewesen, den Vermieter vorab zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du das ganze haus mitsamt garten gemietet? oder auf wessen grund steht das gewächshaus?

kannste das bei auszug  ohne jede spuren wieder entfernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 14:40

es ist mit Garten gemiedet. Die Grundstücksteuer tragen die Mieter

0

"Sie gab mir zu geben..." was soll das heißen ?

Du mußt schon sagen, um was es geht!

Wenn Du ein ganzes Haus mit Garten gemietet hast, ist es etwas anderes, als wenn Du eine Wohnung gemietet hast und einfach das Grundstück des Vermieters oder das gemeinsame Grundstück aller Mieter für Dich requirierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 14:41

Ich habe die Wohnung mit Garten gemietet

0

Gerade weil es im Mietvertrag keine Vereinbarung dazu gibt ist das nicht rechtens von dir.

Du hast ungefragt ein Gewächshaus im Garten aufgestellt und dann auch noch die Hauswand beschädigt.

Hast Du einen Garten zur Alleinnutzung gemietet oder darfst Du lediglich die Gartenfläche mitnutzen?

Mit der anteilig zu tragenden Grundsteuer hat das nicht das geringste zu tun.

Es ist ein Einfamilienhaus mit einer 2 Zimmer Einliegerwohnung die ich benutze mit Garten auf meiner Seite

Wohnt in dem Haus auch der Vermieter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 15:46

Der Vermieter wohnt nicht mit im Haus und den Garten habe ich zur allein Nutzung.

0

Auch wenn es im Mietvertrag diesbezüglich keine Vereinbarung gibt heißt das im Umkehrschluß nicht, daß es Dir erlaubt ist.

Hier handelt es sich um eine bauliche Veränderung da das Anstellgewächshaus an der Hauswand/Fassade befestigt werden muß. Der Vermieter muß deshalb dieser baulichen Veränderung zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 14:37

es wurde nur mit 6 Schrauben an der Hauswand befestigt und nur in eine Fuge geschraubt

0

kommt drauf an.

steht das Gewächshaus auf Deinem Balkon und die Hauswand wurde nicht beschädigt (angebohrt), brauchst Du keine Genehmigung

Steht es am Haus in dem von Dir mitgemieteten Garten/Terasse und die Hauswand wurde nicht beschädigt, brauchst Du keine Genehmigung

Steht es aber auf der Gemeinschaftsfläche, oder es wurde die Hauswand angebohrt, musst Du vorher den Vermieter fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
04.12.2016, 19:57

Im Wesentlichen sehe ich das ebenso. Bis auf die 6 Bohrlöcher in den Fugen. Es handelt sich ja wohl um einen Klinkerflachbau. Da ist das Bohren in den Fugen keine Sachbeschädigung. Das gilt so auch innerhalb der Wohnung. Auch bei Vorhandensein eines Balkons darf der Mieter von außen die Fassade anbohren um dort bestimmte Dinge zu befestigen. Das bedarf keiner extra Erlaubnis.

Hier steht das kleine Anlehnglashaus auf dem zur alleinigen Nutzung überlassenen Gartenland, also dem Besitz der Mieterin. Vermutlich auch "hinten" raus, so dass von der Straße aus keine Beinträchtigung der Ansicht der Fassade gegeben ist. Vermutlich ist die Innenseite der Wand, an der das AGH außen geheftet, (nicht fest verbunden), Wohnungswand derMieterin.

An der Außenwand werden keine Pflanzen befestigt, nur zum Überwintern werden sie untergebracht. Eine Beschädigung liegt also nicht vor und ist auch nicht durch Feuchtigkeit etc. zu befürchten.

Im Garten dürfte ein  kl. Gewächshaus dieser Größe auf jeden Fall nicht versagt werden. Nun stehts direkt am Haus und ist nur an ein paar anschraubten Leisten befestigt. Was sollte daran falsch oder unzulässig sein?

0

obwohl es im Mietvertrag keine vereinbarung gibt

Du kannst doch nicht ohne Vereinbarung mit dem Eigentümer irgend etwas auf sein Grundstück stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muß ich den Vermieter Fragen wenn ich ein kleines Anstellgewächshaus an die Hauswand aufstelle?

Ja muss man.

es wurde nur mit 6 Schrauben an der Hauswand befestigt und nur in eine Fuge geschraubt.

Spielt keine Rolle, dass es nur mit Schrauben befestigt worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Standfläche ursprünglich eine Terrasse, auf die du nun das Gewächshäuschen gestellt hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wekarolin
24.11.2016, 18:50

nein, an einer Seitenwand. Es ist mit Gehwegplatten gelegt, daraf habe ich styropor gelegt und mit Holz ausgelegt. Darauf wurde das kleine Anstellgewächshaus aufgestellt, zum Überwintern der Pflanzen

0