Frage von IIZI9I5II, 40

Mietvertrag - Bafög?

Guten Tag, ich habe kürzlich den Antrag auf Bafög gestellt und bezüglich der Zeile 57 habe ich die Meldebescheinigung hinzugefügt. Den Mietvertrag habe ich nicht beigefügt, weil dies unter der Zeile 57 steht: "Bitte Mietvertrag oder anderen Beleg (z.B. eine Meldebescheinigung) in Kopie beifügen" Da steht deutlich "oder", trotzdem habe ich einen Brief bekommen mit der Bitte den Mietvertrag nachzureichen! Muss man den Mietvertrag immer zeigen, weil hier ja "oder" steht oder haben sie einen Fehler gemacht?

Antwort
von RodneyMckay666, 31

Manchmal sind die Deutschen ämter kurios ich musste die Geburtsurkunde vorlegen obwohl ich eine meldebestätung hatte die erst 6monate alt war das ist normale deutsche grüntlichkeit xD

Kommentar von IIZI9I5II ,

ab einem gewissen Punkt ist diese Gründlichkeit aber ziemlich krank :)

Antwort
von Schuhu, 31

Du könntest auch gemeldet sein und in einer Eigentumswohnung wohnen oder bei deinen Eltern. Darum ist der Mietvertrag für deinen Fall wichtig. Wohntest du mietfrei bei deinen Eltern wäre eine Meldebescheinigung ausreichend, weil das Bafögamt in dem Fall keine Miete berücksichtigen müsste.

Kommentar von IIZI9I5II ,

ich dachte dass die Miete allgemein für das Amt unwichtig ist. Der Geldbetrag ist doch fest!

Kommentar von RodneyMckay666 ,

aus der mietbescheinigung geht hervor was alles kostet usw es stehen alle infos drin wie im vertrag

Kommentar von IIZI9I5II ,

jaja schon, aber theoretisch kriege ich die gleiche Summe egal ob ich 1000e zahlen muss oder sogar 0e. Hauptsache ich wohne nicht zu Hause. Da scheint mir die Meldebescheinigung aber ausreichend!

Kommentar von RodneyMckay666 ,

du bekommst denn betrag der dir zusteht aber wenn die Wohnung zu teuer ist werden sie sie nur anteilig zahlen kann man alles online rechnen lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten