Meine Freundin lässt mich nicht mehr ran?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Du klingst sehr verständnisvoll. Darauf spielt sie wie auf einem instrument. Frauen sagen nicht direkt das sie dich nicht wollen. Sie sagen du bist nett, sie sind gerade krank oder ihr handy hat sie gerade nicht bei. Was auch immer wenn Frauen keinen bock auf dich haben sagen sie es nciht direkt, sondern durch ausreden. - Sie wird dir also nicht sagen, du sie dich nicht mehr attraktiv findet. Auch nicht das sie vielleicht einen anderen hat oder wenigsten mit dem gedanken soweit schon war. Sie wird auch nicht fair sagen, das sie sich zu deinem wohl lieber von dir trennt, weil sie dich nicht mehr liebt/respektiert. Weil sie angst hat dann alleine zu sein. Unbegründete Angst, aber Frauen nehmen die Rolle als schwaches geschlecht 100% für sich ein.

Ich empfehle dir dich sauber zu trennen und damit deine Werte (Respekt) zu wahren. Wie willst du der nächsten erklären das man das mit dir nicht machen darf, aber die letzte das durfte, obwohl die schlechter sit als die dann richtige?

Wenn du Kinder hättest, würde ich dir empfehlen folgendes zu tun. Mann muss sich nicht scheiden lassen. Mann kann sich auch nur räumlich trennen (ausziehen). Damit ist nicht gemeint mit anderen Sex zu haben, sonder jeder sich zeit für sich zu nehmen und vielleicht wieder so ein gefühl von gegenseitigem vermissen aufkommen zu lassen. Daraus entsteht wieder wertschätzung. Dafür muss man aber erstmal gehen. - Wenn das nciht geht Swingerclub oder halt doch trennen. Ich weiß es wird für dich wohl sexuell härter sein als für sie, aber umgekehrt stellst du auch ein was sie braucht. Find raus ob sie dich überhaupt brauch. Das ist ja dann auch die antwort auf deine Frage. (Mit Trennung meine ich kein Sex mit anderen, aber sonst das volle Programm mit Dates etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sie in einer Situation mit permanentem Stress den Stress mittels Gereiztheit an andere weitergibt und auch keine Lust mehr auf Sex hat, ist nachvollziehbar.

Das heißt aber nicht, dass du das so hinnehmen musst. Dich verletzt es ja auch, und du hast ja auch deine Bedürfnisse.

Warte den Moment ab, wo sie etwas entspannter und zugänglicher ist. Dann rede mit ihr darüber.

Wichtig ist, dass du ihr klar machst, dass du - bei allem Verständnis für ihre Situation - das nicht mehr länger mitmachst. Du kannst ihre Ausheulschulter, ihr Tröster, ihr Beichtvater sein, aber nicht ihr Fußabtreter.

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass uns harten, kampferprobten Männern solche verbalen Spitzen nichts ausmachen. Stimmt auch, wenn diese Angriffe von "außen" kommen. Bei der eigenen Freundin aber legen die Männer ihre "Rüstungen" ab. Da ist jede kleine Spitze ein Tiefschlag in die Leistengegend.

Auch die Trennung von ihr darfst du in dem Gespräch erwähnen. Und nach meiner Meinung solltest du dich auch wirklich von ihr trennen, sei es vorübergehend oder dauerhaft.

Denn was bringt es, wenn sie sich jetzt zusammenreißt? Das ist wie der Deckel auf dem Kochtopf. Hält man ihn fest, knallt er doch wieder irgendwann mal hoch. Und widerwilligen Sex willst du ja auch nicht.

Ihre Gesamtsituation muss sich ändern, der Stress muss nachlassen. Daran muss aber vor allem sie selbst arbeiten. Du kannst sie dabei unterstützen, wenn sie dich lässt und dich da mit einbindet.

Ansonsten: Wech!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScharldeGohl
24.10.2016, 11:25

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass uns harten, kampferprobten
Männern solche verbalen Spitzen nichts ausmachen. Stimmt auch, wenn diese Angriffe von "außen" kommen. Bei der eigenen Freundin aber legen die Männer ihre "Rüstungen" ab. Da ist jede kleine Spitze ein Tiefschlag in die Leistengegend.

Klasse Analogie, Danke!

2

denkst du, ich muss mich mit sowas wie dir abgeben !?''

Du hast sie nach diesem Spruch nicht gefragt, ob sie noch alle Nadeln an der Tanne hat?

Du solltest ihr ganz klar sagen, dass ihr Verhalten nicht tragbar ist. Wenn sie was hat, soll sie ihre Klappe aufmachen. Wenn nicht, soll sie ihren Frust woanders ablassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ShishaGut, 

solch eine Situation ist nicht einfach zu ertragen. Komplizierter wird es jedoch, wenn die Partnerin zusätzlich von Stress und anderen Problemen belastet wird, was sich auch auf das Sexleben negativ auswirkt. Das wiederum zieht die Folge mit sich, dass der Partner nicht nur durch den Stress und die Probleme der Partnerin in Mitleidenschaft gezogen wird; der Partner empfindet es auch als deprimierend und verletzend, wenn es durch den Stress und durch die Probleme zu keinen sexuellen Aktivitäten mehr kommt - und sexuelle Aktivitäten, die kaum noch ausgeführt werden, entwickeln sich letztendlich zu einem guten Grund, um eine Trennung in Betracht zu ziehen, oder um sich umgehend zu trennen. Aber stellt eine Trennung sich tatsächlich als eine Lösung heraus, die BEIDE zufrieden stellt? Nun, das muss letztendlich herausgefunden werden. 

Rücksichtnahme und Verständnis sind zwei wichtige Faktoren, auf die es in deiner Situation nun ankommt. Sowohl deine Freundin sollte Verständnis haben und auf dich und deine Bedürfnisse Rücksicht nehmen, als auch du. Denn den größten Fehler machen Paare, wenn sie voneinander Rücksicht und Verständnis erwarten, aber keiner von Beiden bereit dazu ist, dem Anderen Verständnis und Rücksichtnahme entgegen zu bringen. So ist es in deiner Situation auch:

deine Freundin kann sich aufgrund von Stress und Problemen auf keine sexuellen Aktivitäten einlassen, weshalb sie, logischerweise, sexuelle Aktivitäten ablehnt, da sie selbst keine Lust hat. Aus diesem Grund hält sie es auch für unnötig, auf deine sexuellen Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen, erwartet jedoch, dass du Verständnis für ihre Probleme und für ihren Stress hast. 

Du wiederum erwartest von deiner Freundin, dass sie Rücksicht auf deine Bedürfnisse nimmt und dass sie dafür auch Verständnis zeigen soll, trotz dessen, dass es ihr aufgrund Stress und Probleme schwer fallen könnte. 

Wie du also erkennen kannst, harmoniert deine Freundin und du als ihr Freund nicht miteinander. Denn wie ich es bereits erwähnt habe, liegt das Problem einfach nur darin, dass keiner von euch Beiden bereit dazu ist, den Anderen Verständnis und Rücksichtnahme entgegen zu bringen. 

Es ist letztendlich nur eine Frage der Vorgehensweise und des Umgangs; wie ihr Beide miteinander umgeht; wie ihr Beide mit der Situation umgeht. Aber wenn man es genauer betrachtet, wie ihr miteinander umgeht, wird deutlich, dass sich der Umgang zwischen euch verbessern muss. Denn Verständnis und Rücksichtnahme sind wertlos, wenn der Umgang miteinander wiederum nicht stimmt. Ihr müsst dafür jedoch an einem Strand ziehen. Weigert sich einer von euch, die Verhältnisse zwischen euch zu verbessern, weil einer von euch keine Lust darauf hat, so sollte tatsächlich an einer Trennung gedacht werden. 

Meines Erachtens wird hauptsächlich von dir das Problem "kein Sex" allein auf deine Freundin abgeschoben. Aber das ist keine Lösung, wenn du deine Freundin allein dafür verantwortlich machst, dass es zu keiner sexuellen Aktivität mehr kommt - und das ist falsch. Denn du musst auch daran denken, dass deine Freundin für den Stress und für die Probleme eventuell nichts kann. 

Wenn man aber eure Beziehung genauer betrachtet, kann man erkennen, dass ihr im Grunde genommen nicht harmoniert. Zudem existieren viele Baustellen in eurer Beziehung, die bearbeitet und auch ernst genommen werden solltet, wenn ihr wirklich miteinander zusammen sein wollt. Beginnt aber vorerst damit, dass ihr die Probleme, die in eurer Beziehung bestehen, nicht auf den Anderen schiebt, wie du es momentan tust. Denn es mag zwar sein, dass deine Freundin dir momentan den Sex verweigert, weil sie selbst nicht möchte. Aber hast du schon mal daran gedacht, dass deine Freundin auch wegen dir den Sex verweigern könnte; dass deine Taten, deine Worte oder deine Art sie dazu bringen, dass sie "Nein" zum Sex sagt? Ich denke nicht. Ziehe das genauso in Betracht, wie sie, laut deinem Verdacht, mit einem Anderen zu tun haben könnte. Zumal du ja anscheinend Sex über eure Liebe stellst. Es ist also möglich, dass du ihr genau das vermittelst: "Sex ist mir wichtiger als die Liebe" - und das macht auch die Beziehung kaputt. 

Aber wie ich schon gesagt habe:

arbeitet an euch. Wenn ihr das nicht könnt oder wollt, muss die Trennung in die Tat umgesetzt werden. 

LG, Toxic38 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShishaGut
24.10.2016, 22:43

Vielen dank erstmal für die detalierte Antwort. Freut mich, das sich dieses Thema dazu bringt... 

Ich hätte auch nicht erwartet, dass so ''Menschen'' diesen Beitrag lesen und beherzigen.

Ich habe vieles ausgelassen. Und ein Bruchteil geschrieben, Sex ist nicht das wichtigste in meiner Beziehung. Jedoch kommt es momentan oft vor, das sie mich grundlos beleidigt.

  • Denkst du, ich muss mich mit sowas wie dir abgeben?
  • Es ist mir peinlich, dich irgendwo hin mit nehmen (Grund äußerte sie sich nicht
  • Ich bin dumm
  • Ich soll mich lieber vom Arzt untersuchen lassen

Sowas halt. Ich liebe sie über alles. Aber es ist schwierig (unabhängig das sie Ärger hat ) nicht den Kopf zu verlieren. Ich betrachte sie wie meine/eine ''Tochter''. Ich würde alle auf mich nehmen.

Doch langsam tut es echt weh. 

1

Ich gehe davon aus, dass sie eine psychische Störung hat. So etwas ist im Allgemeinen mit einer Störung der Sexualität verbunden. Es ist ein Problem, dass Menschen mit einer psychischen Störung ja oft überhaupt nicht in der Lage sind, diese ihre Störung zu erkennen, geschweige denn sie gar zu benennen. Es nützt also wenig, dass sie einen Mund hat. Sie wird nicht sagen können, was los ist. Ich fürchte auch, dass Eure Beziehung nicht (mehr) so ist, dass Du eine Chance hast, ihr nahezulegen, eine Therapie zu machen. Vermutlich wird sie es sich gar nicht gerne sagen lassen, dass sie es ist, die da ein Problem hat. Aber natürlich kannst Du es versuchen. Es kann ja nicht schlimmer kommen, als dass es aus ist. Und aus ist es vermutlich so wie so. Da wirst Du wohl in den sauren Apfel beißen müssen. Drei Monate ohne Sex ist ein gerütteltes Maß. Du kannst natürlich auch noch drei Jahre warten, ohne dass sich etwas bessert. Aber willst Du Dir das antun ? Du bist ja nicht seit zehn Jahren mit ihr verheiratet, hast nicht zwei Kinder mit ihr ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beziehung ist ein "geben und nehmen".
Zudem sollte man immer dazu bereit sein über alles offen zu sprechen und Kompromisse eingehen können und sich auch darauf einlassen.

Klar versteht man, dass es ihr nicht gut geht, aber deswegen kann sie sich dir gegenüber doch nicht so verhalten? Geht garnicht!

Es ist vorlallem auch wichtig auf die jeweiligen Bedürfnisse des Partners zu achten und nicht nur auf sich selbst, man ist ja ein Paar und nicht Single!

Wenn man dazu nicht bereit ist(in dem Fall sie), dann würde ich mir ehrlich gesagt wirklich Gedanken über eine Trennung machen. Ist doch keine gute Basis für eine Beziehung, vorallem wer weiß wie das noch enden/weitergehen soll?

Versucht eine Aussprache zu führen und erwähne all jenes das dich stört bzw. wo du gerne eine Besserung hättest.

Sag es aber sachte z.B. "Schatz mit gefällt es nicht wenn...", "Ich hätte lieber wenn wir öfter..", "Ich finde es schade das..", "Ich vermisse...", "Es tut mir weh wenn du..."

Dann gib ihr etwas Zeit, wenn es sich wieder bessert/einpendelt im Laufe der Zeit passt es doch, wenn nicht hat das Ganze meines erachtens keinen Sinn.

Lg Sabs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabs2012
24.10.2016, 11:19

Möglicherweise ist auch jemand anderes im Spiel, wenn sie dir gegenüber so "distanziert" ist. Kann sein, aber muss nicht, aber ich würde es mal im Hinterkopf behalten.

0
Kommentar von Sabs2012
24.10.2016, 13:10

Hmm, wie gesagt, versuch mal mit Ihr offen zu sprechen. Möglicherweise erfährst du auch genaueres, sollte diesbezüglich etwas sein könnte sie sich ja eventuell verblabbern etc. Lg

0

"denkst du, ich muss mich mit sowas wie dir abgeben !?"

Ganz ehrlich, nach so einem Satz von meinem Partner hätte ich auf Wiedersehen gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo  ShishaGut!

99% Aller Beziehungsprobleme können dadurch gelöst werden,dass der Mann anfängt endlich wie ein normaler Mann zu handeln. Das heißt, dass du Probleme ansprichst und lösen willst. Das heißt das du nicht erwartest, dass deine Freundin Probleme anspricht und selber löst, sondern das du sie ansprichst und dafür sorgst das sie verschwinden.

Das heißt das du deine Freundin nimmst,sie auf Bett wirfst und mit ihr Sex hast egal ob sie dieses verdammte Bibisbeautypalace noch zu Ende schauen will oder nicht.Das heißt nicht das du sie mit deinem Hundeblick anschaust und darum bettelst sie möge doch bitte mit dir schlafen. Denkst du das klappt wirklich, wenn du nur lange genug bettelst und darum bittest das sie bitte Rücksicht auf deine "Bedürfnisse" nehmen soll?

Was für ein schwächlicher unmännlicher Mist ist das bitte? Denkst du das steigert auch nur für einen Moment die Wahrscheinlichkeit das ihr Sex haben werdet? Natürlich nicht. WEIL Frauen, ja auch deine, auf Männer stehen die sich wie Männer benehmen und das heißt das sie sich mit Entschlossenheit das nehmen was sie wollen. In dem Fall Sie.

Sie wird kein bisschen feucht bei dem Gedanken mit dir zu schlafen, weil sie es "muss", " es dir schuldig ist" und "du ihr leid tust, dass du so darunter leidest das du keinen Sex mit ihr hast". Doch genau das sind die Gedanken die dein Verhalten bei ihr auslösen!

Das ist wohl der größte Abtörner den es auf der großen weiten Welt gibt und du versuchst es jedes verdammte Mal auf diese Tour und erwartest ernsthaft das es irgendwann funktionieren soll? Das ist Wahnsinn!   Sei ein Mann verdammt!

Darüber reden hat in der gesamten Geschichte der Menschheit noch nie auch nur ein einziges Problem gelöst. Probleme werden durch handeln gelöst, wenn es nichts zum handeln gibt, gibt es auch keine wirklichen Probleme.

Das einzige Problem ist, dass du nicht mannsgenug bist zu ihr zu gehen, ihr direkt in die Augen zu schauen und ihr zu sagen WAS DU IHR WO REIN STECKST!

Und wenn sie einen anderen haben sollte, schmeiß sie gefälligst sofort raus.

Meine Güte und denk nicht daran sie zu verlassen, nur weil du es nicht fertig bringst Klartext mit ihr zu reden und direkt, offen und entschlossen zu handeln! Es ist dein Fehler, weil du ihr dieses Verhalten durchgehen lässt. HÖR AUF DAMIT, SOFORT!  Es ist vollkommen egal ob ihr Leben nicht rund läuft, du bist ihr Freund und zu dir hat sie verdammt nochmal nett zu sein! Du löst die Probleme, du bietest Halt, Sicherheit, Geborgenheit und Wärme. Punkt. Du bist der Gute, du nimmst sie in den Arm und du beschützt sie.

Und du hast auch Sex mit ihr, aber wenn du darum bettelst, wie soll sie Respekt vor dir haben? Wie soll sie da etwas anderes denken als "warum muss ich mich mit sowas wie dir abgeben?"  Sei ein Mann! Hab ein wenig Stolz! Hast du keine Ehre? Keine Integrität?Du kannst nur respektiert werden, wenn du entsprechend handelst.

Du bist kein OPFER ihrer Launen, sie MUSS nicht auf dich RÜCKSICHT NEHMEN. DU bist für sie verantwortlich und wenn du es nicht auf die Reihe bekommst entsprechend zu handeln, musst du dich nicht wundern das sie so dir gegenüber ist und das du auch nicht mehr ran darfst.

Die Frage ist nicht ob es das alles wert ist, die Frage ist ob du es WERT bist ihr Freund zu sein. Denn alles was ich hier sehe ist ein junger Mann der herumheult das er nicht ran darf. Was allein seine SCHULD ist, aber irgendwie ist er der irrsinnigen Meinung, seine Freundin wäre  verantwortlich für diese Situation und das Ganze hat überhaupt nichts mit eigenen  persönlichen Fehlern und Schwächen zutun.

Denk mal darüber nach und fang an ordentlich zu handeln!

MfG Müller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kingfrosch
24.10.2016, 13:38

@ShishaGut
da hat er recht. Ist so. Konsequenzen ziehen nennt man das, wenn das team nicht mehr gut ist. - Sollte sie also NEIN sagen und sich quer stellen, dann zeih konsequenzen. Viele Frauen sind von Papa verzogen. Das baden die späteren Partner halt aus.
Frau kann es ohne Konsequenzen nciht reflektieren. Es ist auch unheimlich schwer für sie wenn wirklich viele schon Schlange stehen und ihr den hof machen. Als Mann kann man dann nur sehen das man die nächste nimmt. oder du machst ihr ein Kind, das verbindet ein leben lang. Keine Sexgarantie aber es wird immer phasen im leben geben wo sie sich mal selbst motiviert mühe gibt.

0

Es gibt eigentlich nur 2 plausible Gründe, die ihr momentanes Verhalten erklären könnten. Entweder hat sie Stress beruflicher oder privater Natur und lässt sozusagen an Dir ihren Frust aus oder sie hat tatsächlich einen anderen. 

Du solltest auf jeden Fall mit ihr reden und Ihr sagen, dass es so nicht weitergehen kann.

Wenn sich nichts ändern sollte, dann solltest Du dir wirklich überlegen, ob Du diese Beziehung noch weiterführen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch fragen, was sie dir noch wert ist. Dir fehlt der Sex mit ihr. Und was fehlt ihr mit dir? Vermisst sie an dir etwas, wovon du nichts weißt? Frage sie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaffe dir erst mal eine Zeit für dich, denn in einer Beziehung kommt es schnell dazu, dass sich die Dinge fast nur noch um den Partner drehen.

Man hat kaum Gelegenheit, sich gegenseitig zu vermissen, steht sich nahezu täglich auf den Füßen und so ist Alltag und Ärger vorprogrammiert.

Zudem sollte es jetzt nicht deine vorrangige Aufgabe sein, ihr hinterherzurennen und herauszufinden, was jetzt der Grund ist. Sie hat genauso einen Mund und kann sagen, was los ist. Zudem bist du nicht ihr Punchingball, wenn sie ihre Sachen nicht auf die Kette kriegt. Das muss sich keiner geben.

Ergo: Lass sie ruhig mal allein sein und kümmere dich um Freunde, Hobbys, Sport. Und mach sie vor allen Dingen nicht 24/7 zum Thema!

Und was die Sexsache anbelangt: Natürlich ist es kein Vergleich zu echtem Sex, aber dann sorg erst mal selber dafür dass der tägliche Druck weg ist. Mach dich nicht abhängig von einer Frau, in keinem Bereich.

Frauen haben sowieso schon diese irrige Ansicht, dass Sex mit ihnen ein Gottesgeschenk ist, und ein Mann dankbar sein sollte, wenn er "mal dran" darf.

Lass sie jetzt mal einen Schritt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beende es so schnell wie möglich.. Wenn es bei jmd schlecht läuft, muss man nicht seinen Partner runtermachen. Für diesen Spruch hättest du ihr mal den Kopf waschen sollen (nicht schlagen etc, eher verbal kontern bzw fragen warum sie dann noch mit dir zusammen ist). Sie scheint dich nicht zu lieben. 3 Monate kein Sex? Geht gar nicht... Vielleicht holt sie es sich woanders?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShishaGut
24.10.2016, 11:31

Hab ich auch in betracht gezogen. 

0

Ob es das Wert ist, solltest du davon abhängig machen ob sie ihre Probleme mit dir endlich klären will. Mach ihr klar daß dich die Beziehung, so wie sie jetzt läuft, belastet und es kein Dauerzustand werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach so einem Spruch von ihr wäre mir alles vergangen! Dann wäre ich auf der Stelle weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Auch wenn sie eine Phase durch macht. Sowas sagt man zu seinem Freund nicht.

Deine Entscheidung ob du abwartest, bis es sich legt oder du sagst: Lieber was neues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte mir vorstellen, sie möchte Schluß machen. Sie weiß aber nicht wie und will Dich so lange provozieren, bis Du es machst. Dann bist Du schuld und sie fühlt sich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShishaGut
24.10.2016, 12:21

Kann gut möglich sein. 

0

Also wenn es ihr wirklich schlecht geht, hatte sie vielleicht nur einen schlechten Tag, als sie das gesagt hat?

Wenn mein Freund sowas zu mir sagen würde, würde ich ihn erstmal einen Tag lang ignorieren. Dann kommt er von ganz allein an.

Wie alt seid ihr denn?

3 Monate ist natürlich ganz schön lang... ist es möglich, dass sie einen anderen hat? So wie du es beschreibst, könnte das möglich sein. (ich will dir jetzt keine Angst machen, aber du solltest es in Betracht ziehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShishaGut
24.10.2016, 11:16

Sie ist momentan fast jeden Tag so. Ich bin 20 und sie 18. Ja das sie einen anderen hat, hab ich leider schon in betracht gezogen. 

0