Frage von Tim9898, 50

Mein Praktikumsplatz für die Fachoberschule wurde ohne Grund noch vor Schulbeginn gekündigt. Was kann ich dagegen tun?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und möchte mein Fachabitur in einer Fachoberschule machen. Hierfür benötigt man einen einjährigen Praktikumsplatz um den Platz in der Schule zu bekommen. Daher habe ich mich Anfang dieses Jahres für ein Praktikum bei einem Fachhandel für Elektronik beworben, hatte ein Bewerbungsgespräch und wurde für die Praktikantenstelle angenommen. Es wurde vom Fachhandel sowohl die Zusage für den Praktikumsplatz unterschrieben als auch ein Praktikantenvertrag. Beide Dokumente reichte ich bei der Fachoberschule ein, woraufhin ich ein Zusage von der Schule bekam, dass ich dort aufgenommen wurde. Nun wurde ich von heute 17.06.2016 von meiner Praktikumsstelle angerufen und mir wurde gesagt, dass sie mir den Praktikumsplatz kündigen, weil sie sich doch dazu entschieden haben, einen Lehrling anzunehmen. Ohne einen Praktikumsplatz, kann ich jedoch mein Schuljahr nicht beginnen und werde höchstwahrscheinlich auch keinen neuen mehr finden können. Nun meine Frage, ist das rechtlich legitim? Sollte ich mit einem Anwalt gegen den Fachhandel vorgehen? An wen sollte ich mich wenden?

Antwort
von DerHans, 27

Wenn du bereits eine schriftliche Zusage hattest, kannst du diesen Betrieb auf Schadensersatz verklagen. Das könnte dann die Entscheidung noch einmal beeinflussen

Antwort
von RobertLiebling, 31

Was steht im Praktikumsvertrag bezüglich Probezeit und Kündigung?

Sollte ich mit einem Anwalt gegen den Fachhandel vorgehen?

Stell' Dich lieber auf die Hinterbeine und such' Dir einen neuen Betrieb. Vielleicht kann Dir auch die Schule helfen. Die haben bestimmt eine Liste aller Betriebe, die in der Vergangenheit Praktikanten aufgenommen haben.

Antwort
von Sanja2, 23

Hmm, ein Anwalt wird da nicht viel helfen. Es ist trotzdem ein verdammt besch.. Verhalten des Betriebs. Geh doch einfach mal zu dem zuständigen Vorgesetzten und erkläre dein Dilemma. Schulplatz verloren aufgrund deren Entscheidung. Ich gehe mal davon aus, dass sie dir für das Praktikum nichts gezahlt hätten. Preise dich noch mal als zusätzliche kostenlose Arbeitskraft an, das ginge ja auch zusätzlich zum Lehrling. Ansonsten bitte darum dich bei der Suche nach einer Alternative zu unterstützen. Appeliere da an deren Verantwortung die sich ja irgendwie auch haben wenn sie erst zusagen und dann absagen ohne einen Grund in deiner Person zu haben. Wäre ja was anderes wenn sie dich gekündigt hätten weil du irgendeinen Mist gebaut hättest.

Antwort
von Rockuser, 22

Wenn im Praktikumsvertrag eine Probezeit vereinbart wurde, hat es wenig Sinn zu klagen. Dann könnte man dich notfalls am ersten Tag kündigen, wenn man keinen Praktikanten möchte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community