Frage von Bebiim01, 89

Mein freund ist im Knast ich bin am Ende was Soll ich nur tun?

Hallo ihr lieben, ich würde mich so freuen wenn Personen antworten die vielleicht das selbe durchgemacht haben und einfach das Gefühl kennen. Vor einer Woche wurde mein freund festgenommen, da er geflohen ist und ich ihn dabei unterstützt habe, sitzt er momentan in Uhaft. Hätte er dies nicht getan und wäre ich nicht so dunm gewesen und es noch unterstützt, wäre er jetzt auf freien Fuß mit einer Fußfessel bis zum Gerichtstermin. Mein freund saß schonmal leider. Ich möchte jetzt keine Vorurteile hören oder sonst was. Oder auch nicht über seine Tat sprechen. Denn Jedenfalls weiß ich auch nicht wirklich was jetzt Sache ist denn der Gerichtstermin ist erst in 4-6 Wochen, aber ich weiß das es nicht einfach wird und das wir uns eine lange Zeit nicht sehen werden. Wir sind gerade mal seit einem Jahr zusammen aber die Bindung und liebe ist so stark wie noch nie. er war die einzige Person bei der ich mich geborgen und verstanden gefühlt habe. Momentan fühle ich mich allein gelassen, ich habe schon einen Brief geschrieben und gehe morgen Besuchererlaubnis beantragen, ich Zweifel das ich ihn besuchen darf während der Untersuchungshaft, da ich ja mitgeholfen habe bei der Flucht :( Ich mache gerade mein Abitur und habe auch schon einen Termin bei meiner Schulpsychologin vereinbart. Ich will jede Sekunde weinen, ich kann nicht lachen, ich werde nur sehr schwer abgelenkt im Alltag, nur wenn ich gerade mit jemanden was unternehme kann ich es für einen Augenblick vergessen aber da ich keine Geschwister habe und meine Eltern nicht alles wissen und mich nicht verstehen, kommt sobald ich alleine bin wie zB zu Hause oder auf dem Heimweg alles hoch, selbst wenn ich im unterricht sitze kommen mir schon die Tränen und auf die Arbeit kann ich erst recht nicht, weil mich dort einfach alles an ihn erinnert. Ich weine so stark als wäre jemand gestorben und ich fühle mich so allein gelassen weil er einfach die einzige Person war die mich ganz genau kennt und verstehet. Er war auch der einzige bei dem ich immer Zuflucht gefunden hatte. Seit einem Jahr sind wir Tag täglich zusammen und Die letzten 4 Monate lebte er bei mir. Alle sagen mir es wird besser mit der Zeit und ich gewöhne mich, manchmal motiviere ich mich daran dass wir später dann per Brief, Telefon und Besuch in Kontakt stehen können. Aber die Zeit momentan ist gerade so schlimm dass ich Schon selbstmordgedanken bekomme. Fremde Menschen sprechen mich an und fragen ob alles ok ist, so sehr ist meine Traurigkeit mir im Gesicht geschrieben. Ich ertrage den Schmerz nicht mehr, ich habe noch private Probleme die dazu kommen, über diese wusste nur mein freund Bescheid und er konnte mich am besten trösten. es ist die schlimmste Zeit meines Lebens und ich habe das Gefühl es wird noch schlimmer. Morgen werde ich noch eine Termin beim psychiatrier machen. Kennt jemand dieses Gefühl? Wenn ja wie habt ihr es überstanden, wurde es irgendwann besser? Ich will das die Zeit endlich so schnell wie möglich vorbei geht.

Antwort
von Bebiim01, 49

Ich wollte noch ergänzen, dass ich von ihm nichts hören kann momentan da die Regeln durch den Fluchtversuch dermaßen verschärft worden sind. Ich habe nur ein Gespräch von ihm und seinem Anwalt mitbekommen aber leider durfte ich nichts sagen. Der Anwalt fragte ihn wer auf dem neusten gehalten werden soll und wer ihn besuchen darf usw auf alle Anfragen antwortete er mit "meine freundin", es schmerzte so, weil ich nichts sagen durfte und seine tot traurige Stimme machte alles nur noch schlimmer. Es ist einfach nur schlimm, selbst bei seinen Eltern darf er sich momentan nicht melden es werden auch keine Auskünfte gegeben.. :( 

Antwort
von Spuky7, 42

Hör bitte auf zu jammern. Dein Freund hat Mist gebaut. Nun sitzt er ein. Nicht ohne Grund. Das hätte er sich vorher überlegen können. Auch, dass er dir damit weh tut. Da ihr nun getrennt seid. Ob er ins Gefängnis muss, entscheiden ja Gerichte. Auf Tat folgt Strafe. Auch du wirst indirekt mitbestraft. Er soll sich bessern, dann könnt ihr auch wieder zusammen sein. 

Antwort
von anonym137, 13

Lass dir nichts einreden..wenn du ihn liebst,woran ich sehr stark glaube nachdem was ich von dir gelesen hab dann warte auf ihn. Ihr könnt es schaffen. Mein Freund sitzt seid 5 Wochen. Er muss wahrscheinlich 2 Jahre und ich Zweifel keine Minute an uns..klar,viele sagen man gewöhnt sich daran und es wird besser.. Es stimmt,man gewöhnt sich daran,aber dass es besser mit der Zeit wird glaube ich nicht. Bleib stark und schreib ihn viele Briefe,das brauch er ;) liebe grüße

Antwort
von maja11111, 35

deine eltern sollten dir einen psychiater besorgen und dafür sorgen, dass du keinen kontakt zu dieser person hast. ein psychiater hilft dir zu verarbeiten was dein "freund" mit dir gemacht hat. unter umständen musst du wegen mithilfe zur flucht auch noch selbst verantwortung übernehmen, das wirst du schon mitbekommen.

such dir umgang mit menschen die vernünftig sind und nicht mit straftätern. lass den typen ziehen und lerne in einer therapie mit dir selbst zu leben und zu lernen zwischen falsch und richtig zu unterscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten