Frage von Sophie1000, 56

Mega Angst vor Blutentnahme?

Hallo ihr, Ich bekomme in ungefähr einer Woche Blut abgenommen. Das hab ich auch schonmal mitgemacht aber da habe ich die ganze Klinik zusammengeschrien. Was kann ich gegen die Angst machen???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fr33way, 19

Am besten mit dem Arzt drüber es gibt genug sachen die helfen wie hier viele schreiben z.b. ein pflaster oder so und sonst beste idee (hilf bei mir immer wegucken und sobald du es spürt die andere hand drücken und am zähne zusammenbeissen es sind nur 2 Minuten

Antwort
von Applwind, 23

Sag es den Arzt und lass dir gegebenenfalls eine Creme drauf machen die Schmerzen Lindern. Es ist ein kleiner Stick das ist nicht schlimm.

Antwort
von FeeGoToCof, 28

Du kannst vorab zu Deinem Hausarzt gehen und er "sucht" die geeignete Blutentnahmestelle-zeigt sie Dir, damit Du weisst wo das Pflaster kleben muss. Anschließend gibt er Dir ein Pflaster aus der Kinderheilkunde, das die Haut oberflächlich betäubt. Dieses Pflaster klebst Du VOR der Entnahme auf (der Arzt wird Dir sagen, wann genau).

Du spürst dadurch den Einstich nicht mehr.

Antwort
von Nordseefan, 15

Auch wenn du schon "groß" bist: Bitte um ein Betäubungspflaster, wie es Kinder oft bekommen.

Antwort
von Alsterstern, 21

Einfach nicht hingucken. Drehe den Kopf zur Seite und denke an etwas anderes.

Antwort
von lohne, 19

Nicht hinsehen wenn sie dir die winzige Nadel in die Vene pieken.

Antwort
von Seidl7, 9

Ich schau immer weg wenn es so weit ist. Und sooo weh tuts dann auch wieder nicht. Einfach Zähne zusammenbeißen 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten