Frage von mussi67, 70

Lohnzahlung ohne Konto?

Wegen negativer Schufaauskunft habe ich bisher kein eigenes Konto habe aber nun ein Guthabenkonto beantragt. Mein neuer Arbeitgeber wussteht das ich kein eigenes Konto besitze und hat mein Gehalt aus Kulanz auf das Konto meiner Tochter überwiesen. Aber das mir jetzt zustehende Gehalt haT der Arbeitgeber auf ein mir unbekanntes Konto überwiesen so das ich seit knapp 4 Wochen auf mein Gehalt warte. Und das Gehalt würde ich erst bekommen wenn ich ein eigenes Konto besitze.....ist das rechtens??? Ich weiß weder wie ich satt werden noch Wie ich zur Arbeit kommen soll

Antwort
von dadamat, 22

Jeder Bürger kann sich ein Girokonto anschaffen, auch mit Schufasperre, dann ein Guthabenkonto (normales Girokonto ohne Dispokredit). 

Antwort
von Aktzeptieren, 44

Geh einfach zur bank und besprech es dort und wieso hast du kein konto schon ab 12jahren kannst du ein konto machen lassen du hattest genug zeit?

Kommentar von mussi67 ,

Habe eben durch die negative Schufa bisher bei keiner Bank ein Konto mehr bekommen aber seit dem 01.06.16 gilt ja das Gesetz für ein Jedermankonto und das habe ich beantragt

Antwort
von Jeally, 45

Lass dir dein Gehalt einfach Bar auszahlen. Es gibt kein Gesetz welches festhält, dass das Gehalt auf ein Konto überwiesen werden muss

Kommentar von mussi67 ,

Die weigern sich mir Bargeld oder Scheck zu geben

Kommentar von Jeally ,

Mit welcher Begründung? Die Hauptpflicht es Arbeitgebers ist eine Vergütung zu erbringen. Weigert er sich dir dein Gehalt auszuzahlen so macht er sich ohne berechtigten Grund strafbar

Kommentar von mussi67 ,

Die Begründung ist eben das ich kein eigenes Konto habe und es kein Bargeld oder Scheck gibt.....habe stundenlang mit denen diskutiert aber die bleiben stur.....

Kommentar von Jeally ,

Das ist nicht rechtens. BGB §611 und GewO §107 Abs. 1. Entweder nochmal mit ihm sprechen oder direkt einen Anwalt einschalten

Kommentar von mussi67 ,

Danke das werde ich denen morgen einmal auf den Schreibtisch legen mit den Paragraphen

Kommentar von Jeally ,

BGB § 612 Abs. 1 ist dann auch noch ein guter Paragraph

Antwort
von Feuerhexe2015, 32

wahrscheinlich hast du im Arbeitsvertrag stehen das bargeldlose Zahlung erfolgt - sprich auf ein Konto und damit wird sich der Arbeitgeber stur stellen da du die Vereinbarung ja akzeptiert hast.

Unter Umständen wird er sich auf "abweichenden Kontoinhaber" einlassen bis du ein eigenes Konto hast.

Kommentar von mussi67 ,

Sie haben das erste Gehalt schon auf das Konto meiner Tochter überwiesen aber danach eben aus unerklärlichen Gründen auf ein Konto eines mir völlig fremden Menschen......und jetzt heißt es einfach ohne Konto kein Geld....dabei habe ich ja meine Arbeitsleistung erbracht und erbringe sie auch jetzt noch. Bei Vertragsunterzeichnung wusste mein Arbeitgeber das ich noch kein eigenes Konto besitze 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten