Frage von marita3, 280

Kann ich etwas widerrufen, was ich bei einem Notar unterschrieben habe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 230

Nur wenn eine Täuschung vorliegt.

Eine notarielle Beurkundung dient ja extra der Sicherheit für beide Seiten und wenn nicht ausdrücklich ein Rücktrittsrecht in der Urkunde enthalten ist, dann gilt die Unterschrift.

Deshalb liest der Notar ja die Urkunde extra vor, fragt, ob alles verstanden wurde und lässt dann unterschrieben.

Kommentar von marita3 ,

Vielen Dank! Mein Freund hätte sich wohl VORHER besser informieren und beraten lassen sollen....

Antwort
von Chichiri, 222

Nein das geht nicht, es sei denn es liegen/lagen Gründe vor, die den Notarvertrag nichtig machen...

Antwort
von WiiUSpieler, 220

das wird schwirig denke eher nicht aber versuchs einfach

Kommentar von marita3 ,

Danke für Deine schnelle Antwort.... Es geht dabei nicht um mich. Ein Freund hat bei einem Notar, etwas unterschrieben und ist sich nun nicht mehr sicher. Ich bin der Meinung, dass man bei den meisten Verträgen ein Widerrufsrecht hat; doch welche Möglichkeiten gibt es HIER???

Kommentar von alphonso ,

Bei den wenigsten Verträgen gibt es ein Widerrufsrecht.

Kommentar von marita3 ,

Vielen Dank, ich weiss gerade auch nicht, womit ich das verwechselt habe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten