Frage von bvbfan63,

kann ich ein P-Konto überziehen?

Ich habe bei der Deutschen Bank ein P-Konto. Sobald dieses Konto ein Minus aufweist, auch zum Beispiel bei 12 oder 92 Cent, so wird eine Abbuchung storniert und die Bank berechnet 2,40 Euro. Ist so ein Vorgang rechtlich gestattet?

Antwort von DerHerrJuentgen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja natürlich. Sag mal, bist du wahnsinnig? Wieso soll die Bank jemandem mit einem P-Konto Geld vorschießen? Die wären ja schön blöd.

2,40 für ne Rücklastschrift ist übrigens sehr günstig.

Antwort von Agraffe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

aber sicher doch.. du sollst ja nicht noch mehr schulden anhäufen....

Antwort von Marshall7,

Ein P- Konto kann nicht überzogen werden,nicht mal 1 Cent.

Antwort von YK1972,

Ein P-Konto kann nur als Guthabenkonto geführt werden. Und dass die Bank Gebühren für nicht eingelöste Lastschriften verlangt ist auch nichts neues. Da kannst du noch froh sein, wenn es nur 2,40 Euro sind.

Antwort von Klas1900,

Natürlich ist das in Ordnung.

Du willst mit deinem P-Konto DEIN Geld schützen, also darf die Bank ja auch IHR Geld schützen.

Es klingt so, als hättest du immer noch nicht begriffen, was DEINE und MEINE ist!

Kommentar von Klas1900,

bvbfan63>

Genau aus diesem Grund hat Bayern ein dickes Plus auf ihrem Konto, während der BVB es mit dem Geld nicht so genau genommen und sich jahrelang verschuldet hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten