Frage von lorainistcool, 97

Kann die Polizei einen 18 jährigen betrunken nach Hause bringen?

Nur interessehalber , die Polizei sieht jemanden der offensichtlich betrunken ist . Unter 18 wird diese Person dann nach Hause oder je nach Zustand ins kh gebracht wo dann ja so oder so die Eltetn informiert werden. Was würde passieren wenn sie eine 18 jährige Person finden ? Würde dort im kh auch die Eltern informiert werden oder würden Sie die Person ggf auch nach Hause bringen ? Weil die Person ja volljährig ist dürfte die Polizei sich das Recht nehmen gegen den Willen die Eltern zu informieren ?

Antwort
von dandy100, 29

Jede Person, die hilfbedürftig ist und torkelnd über die Straße läuft, wird von der Polizei nach Hause oder ins Krankenhaus gebracht - völlig egal ob volljährig oder nicht.

Informiert wird darüber bei einem volljährigen Bürger niemand, aber wenn man noch zu Hause wohnen sollte, kriegen das die Eltern natürlich zwangsläufig mit, wenn die Polizei nachts anklingelt - und das tun sie auf alle Fälle, denn es muss ja sichergestellt sein, dass auch jemand zu Hause ist, der sich um den Betrunkenen kümmert - einfach nur vor der Haustür absetzen, machen sie nicht.

Solte man in eine Klinik gebracht werden, wird das Krankenhaus allerdings nicht gegen den Willen eines volljährigen Menschen, die Eltern informieren, es sei denn ,es besteht Lebensgefahr, dann werden immer die nächsten Angehörigen informiert


Antwort
von Alpako995, 36

wenn du mit dem Gesicht im Dreck liegst kommst du trotzdem  in die Ausnüchterungszelle, ansonsten lassen sie dich in ruhe  

Antwort
von yoda987, 36

Wenn die einen Guten Tag haben bestimmt, jedoch ist es wahrscheinlich, dass sie ihn in die Entnüchterungs Zelle sperren (Gewahrsam nennt es sich ja). Wenn die Eltern nicht zuhause sind: Glück gehabt. Wenn d begründen kannst warum d die ganze Nacht nicht zuhause warst (wegen Gewahrsam): ebanfalls Glück gehabt. Einen Brief oder so gibt es da nicht mehr, es ist ja kein delikt alkohol zu trinken, jedoch behalten die sich das mit dem mitnehmen schon mal gerne vor. Aklso solte man es niht zu sehr übertreiben oder nicht auffallen.

Antwort
von BurningAfter, 9

Sie werden dich vermutlich nur mitnehmen, wenn du eine Gefahr für dich oder andere darstellst und offensichtlich hilfsbedürftig bist. Gibt dann zwei Möglichkeiten, entweder Krankenhaus oder Ausnüchterungszelle, Nachhause bringen ist sehr, sehr unwahrscheinlich. Krankenhaus geht allerdings nur mit deiner Zustimmung. Den Eltern dürfen sie keine Auskunft geben wo du die Nacht verbracht hast, jedoch wird es wohl schwer werden das zu erklären.

Das Ganze ist aber insofern unangenehm, da du deinen Führerschein verlieren kannst (ja, auch als Fußgänger) und/oder die Ausnüchterungszelle nur nach einer sehr gründlichen Durchsuchung betreten darfst.

Antwort
von TreudoofeTomate, 26

Mit dem Willen hat das nichts zu tun. Ein unter 18jähriger will sicher auch nicht, dass seine Eltern informiert werden.

Aber zu deiner Frage. Nein, eigentlich nicht. Aber woher soll die Polizei wissen, ob derjenige volljährig ist oder nicht? Manche 18jährige sehen aus wie 12 und anders herum.

Kommentar von lorainistcool ,

Ausweis? Irgendwo kommt ja dann auch die Adresse usw her 

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Die lallt er vor sich her.

Antwort
von Novos, 27

Er kann auch 9in die Ausnüchterungszelle gebracht werden.

Antwort
von BlackDoor12, 15

trinken darf man es ist ja nicht verboten in Deutschland.

Aber wenn derjenige so stark im Rausch ist das er  als Fußgänger gefährdet ist oder andere durch sein Verhalten gefährdet z.B. durch Agressives Verhalten oder sonstiges darf die Polizei das ansonsten nicht.

Denke aber mal das die denjenigen in eine Ausnüchterungszelle bringen werden.

Antwort
von AnkeAngel82, 15

Ja wie die anderen schon gesagt haben, wenn die Polizisten nicht wissen wie alt der Junge ist, dann dürfen sie das sehr wohl. Es geht ja hier um dessen sein Wohl und nicht um ihn bloszustellen...

Antwort
von xo0ox, 25

Sie würden die Person vermutlich mitnehmen und in eine Ausnüchterungszelle stecken.

Antwort
von Realisti, 44

Wenn irgendwo eine hilflose Person ist (egal warum auch immer) dann kümmert sich die Polizei drum.

Bei Personen, bei denen man glaubt sie haben Angehörige, die sich Sorgen, informiert man die über den Krankenhausaufenthalt. Sie machen das ja nicht, um den Patienten zu ärgern, sondern sie wollen Schadensbegrenzung betreiben.

Die Polizei ist kein Taxiunternehmen. Für die gibt es normalerweise nur den Weg zu Wache oder ins Krankenhaus. Nach Hause bringen sie nur die, bei denen erzieherische Maßnahmen erforderlich sind. Auch, dass ist eine Form der Schadensbegrenzung. Dann wird man zur gemeldeten Adresse gebracht und dann gucken sie, wen sie antreffen. Das könnten natürlich deine Eltern sein.

Wer säuft sollte auch dazu stehen. Wenn erwachsen, dann immer.

Antwort
von Misrach, 6

Wenn man zu betrunken ist kümmert sich die Polizei auch darum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten