Frage von alex1675, 72

Kann der Verkäufer den Kauf Rückgangig machen?

Hallo liebe community,

Also ich hab am Sonntag ein Paar Schuhe bei Kleiderkreisel erworben und mit dem Verkäufer alles abgemacht und am selben Abend noch überwiesen. Ich schickte ihm ein Bild des Kontoauszuges und er meinte,er wird das Paket am Montag losschicken. Doch heute war ich bei der Bank und habe gesehen, dass das Geld zurück überwiesen wurde und habe nun angst, dass es sich der Verkäufer anders überlegt hat oder einen anderen Käufer gefunden hat. Ich wollte jetzt nur noch wissen ob er den Kaufvertrag überhaupt ohne meine Einverständnis zurückziehen kann und was ich dagegen machen kann

vielen dank im voraus

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von WissensWisserDe, 39

Bitte schaue erstmal ob du auch die richtigen Konto Daten angeben hast. Wenn du falsche Daten angeben hast und das Konto existiert nicht kommt das Geld zurück. Sofern ein Rechtskräftiger Kaufvertrag zustande gekommen ist. (Ich weiß nicht wie es bei Kleiderkreises ist) Und er die Ware nicht liefern will kannst du ihn auf die Herausgabe verklagen. Gemäß § 433 Vertragstypische Pflichten beim Kaufvertrag. Rechtlich muss zunächst aber schriftlich vom Verkäufer die Erfüllung des Vertrages, also Lieferung der Schuhe, gegen Zahlung des Preises verlangt werden. Dies solltest du durch einen Anwalt tuen. Wenn der Verkäufer aber einen zu geringen Preis angegeben hat kann er vom Kaufvertrag zurücktreten. Dies kann er nach § 142 Wirkung der Anfechtung auch machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community