Frage von Amberfay, 136

Ist es erlaubt jemandem, der nicht bezahlt, Heizung und Warmwasser abzustellen?

Hallo! Ich teile mit meinem Nachbarn einen Öltank (mit getrennten Zählern) . Er hat aber schon lange kein Öl mehr gekauft, weil er das Geld nicht aufbringen kann. Nun hat er seinen Anteil aufgebraucht und heizt aktuell von meinem Öl. Technisch ist es möglich seine Heizung sowie Warmwasser abzustellen. Darf ich bzw die Vermieter das? Weiß nicht wie ich mir anders helfen soll. Danke für eure Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigLittle, 61

Die Ölversorgung einfach abstellen ist keine so gute Idee, wenn Du ihn nicht vorher schriftlich angemahnt und die Abstellung angedroht hast. Allerdings würde ich Dir dringend raten einen Anwalt ein zu schalten, weil das sehr gut auch nach hinten los gehen kann. Um das zu vermeiden ist Anwaltliche Beratung und Hilfe unverzichtbar. Rechtliche Beratung mit Bestsnd bekommst Du auch nur beim Anwalt. Solltest Du Dir keinen Anwalt leisten kannst, dann kannst Du auch einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen, mit dem Du Dich dann beim Anwalt beraten lassen kannst. Vielleicht wäre es auch eine Lösung, wenn Dein Nachbar Dir monatlich einen Abschlag bezahlt? Dann würdest Du und er eine Menge Geld sparen, die Ihr ins Öl stecken könntet. Denn wenn er nicht so viel Geld hat um eine halbe Tankfüllung zu zahlen, aber einen monatlichen Abschlag sollte er locker machen können. Ach ja Deine Vermieterin kann sich nicht aus der Verantwortung stehlen, denn sie ist für die Heiztechnik verantwortlich. Wie, kann aber nur der Anwalt Dir genau sagen. Bedenke auch, daß ein friedliches Miteinander mehr Wert ist, als Recht zu haben. Ob Du vor Gericht Recht bekommst ist eh nicht sicher. Versuch noch einmal ein friedliches Gespäch mit Deinem Nachbarn. Das ist für alle Beteiligten das Preiswerteste! Viel Glück!

Antwort
von mepeisen, 49

Die Situation ist leider etwas verfahren. Ich würde dir auf jeden Fall mal einen Gang zum Mieterschutzbund empfehlen. Dieser soll sich zuerst mal deinen Mietvertrag anschauen und ggf. klären, ob das Verhalten des Vermieters, sich da einfach raushalten zu wollen und euch das in Eigenregie überlassen zu wollen, so OK ist. Auch kann man mit dem Mieterschutzbund klären, wie man da zukünftig umgeht.

Wie hier schon in anderen Beiträgen angesprochen kannst du grundsätzlich schon die Heizung von ihm abdrehen. Allerdings erst nach deutlicher Abmahnung und Fristsetzung, dir den Schaden zu ersetzen. Ich würde das alles über einen Anwalt machen, da es hier in der Dreiecksbeziehung mit dem Vermieter Fallstricke zu beachten gibt. Daher auch meine Empfehlung, mal zum Mieterschutzbund zu gehen.

Antwort
von cJ0815, 67

habt ihr denn intern irgend eine regelung getroffen? das eventuell sogar schriftlich fest gehalten?

Kommentar von Amberfay ,

Naja...es ist nachweisbar wer wie viel getankt und verbraucht hat. Eine Regelung darüber hinaus gibt es nicht. 

Kommentar von cJ0815 ,

stell einfach aufgrund der verbrauchszahlen eine forderung an ihn... wenn nötig per anwalt...

Kommentar von Amberfay ,

Da er kein Geld hat wird das nix bringen.  Mir geht es darum mich davor zu schützen,  dass er weiterhin mein öl und somit mein Geld verbraucht. Und ich möchte wissen ob ich das auf die geschilderte art und weise darf.

Kommentar von cJ0815 ,

für mich würde sich offengestanden die frage gar nicht stellen... wenn mich jemand offenkundig bescheißen will würde ich irgendwo nen kugelhahn abschrauben und ne alte socke ins rohr stopfen... ohne dass es jemand weiß 

aber naja 

Antwort
von liheido, 42

Ich vermute mal, daß das Problem deines Nachbar die relativ hohe Summe für die halbe Tankfüllung auf einmal ist.

Ich würde fürs erste versuchen, dich mit ihm auf die Zahlung sehr kleiner Beträge zu verständigen, solange nicht geklärt ist wie grundsätzlich für die Zukunft verfahren werden soll.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 41

Das könnte unter verbotene Eigenmacht laufen.

Antwort
von 123Florian321, 79

Musst du rechtlich klären. Zuerst mit ihm reden, dann mit dem Vermieter. Im Optimalfall kümmert sich der Vermieter um rechtliches, sonst solltest du dich um einen Anwalt kümmern.

Kommentar von Amberfay ,

Habe mit beiden schon gesprochen.  Nachbar sagt er habe kein Geld und die Vermieterin hat damit ja nix zu tun. 

Kommentar von 123Florian321 ,

Wären es zwei getrennte Tanks, wär das ganze vermutlich kein Problem. So solltest du nun einfach einen Anwalt holen.

Lg Florian

Antwort
von Robbi1295, 61

Ja natürlich du musst deinem Nachbarn doch nicht die Heizkosten bezahlen!

Kommentar von Amberfay ,

Ja das ist die frage ob ich deshalb im Winter seine Heizung abdrehen darf? 

Kommentar von Robbi1295 ,

Ja darfst du! Mit dem Mieter reden und das in die Wege leiten! Da gibt es ja garkeine Diskussion. Du bist 100% im Recht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community