Ich möchte als Vermieter den Hof meines vermieteten Hauses neu pflastern lassen. Gilt das als auf den Mieter umlegbare Modernisierung (11% pro Jahr) ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein das ist keine Modernisierung das ist dann wohl Instandhaltung und kann nicht auf Mieter umgelegt werden.

Man sollte sich als Vermieter bei Haus & Grund anmelden, wenn man von mietrechtlichen Sachen keine Ahnung hat.

Fast jeder Mieter rennt zum Mieterbund, wenn er was zahlen muss.

Z.B. wenn eine Mieterhöhung nach vielen Jahren gefordert wird, kann es sein , dass man sie erst mal nicht durchbekommt wegen Formfehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derartige Investition ist keine Modernisierung im Sinne des Gesetzes und deshalb kann diesbezüglich die Miete nicht erhöht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage:

Steigert die Hopflasterung den Komfort oder den Wohnwert der einzelnen vermieteten Wohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
26.10.2016, 22:02

Das wäre z. B. dann der Fall, wenn der Weg jetzt nur ein Kiesweg wäre, der im Winter kaum geräumt werden kann, und bei Regen voller Pfützen ist.

0

Was möchtest Du wissen?