Frage von Sunstrawberry, 160

Ich habe beim Vorstellungsgespräch aus Angst gelogen - trotzdem Probearbeiten?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Riesenproblem ich versuche mich kurz bzw. verständlich zu fassen:-) :

Ich habe vor 10 Jahren eine Ausbildung zur RA-Fachangestellten absolviert, habe aber leider die Prüfung nicht bestanden. Zum einen war ich damals abgelenkt durch meinen damaligen Lebenspartner. Zum anderen hatte ich nur einen Abschluss von der Volks-/ Hauptschule und hinzukam dass ich keine schnelle Auffassungsgabe habe und auch sehr schlecht in Mathematik bin. Meine Aufgaben in der Kanzlei damals waren einfach, ich durfte Akten sortieren und die Post öffnen, die Angestellten hatten mich vermutlich für dumm gehalten und waren froh dass ich die kleinen einfachen Tätigkeiten erledige, Kostenrechnungen habe ich nur sehr schwer verstanden und hier liegt mein Problem.

Ich war seit 10 Jahren nicht mehr in dem Job tätig. Letzte Woche hatte ich ein Stellengesuch aufgegeben und mich als Büromitarbeiterin beworben. Ein netter erfolgreicher Rechtsanwalt hatte sich gemeldet und mich eingeladen zum VG. Das Gespräch war gut, allerdings sagte ich zu ihm dass ich keine Kostenrechnungen gelernt hatte, daraufhin fragte er mich ob es am Fleiß lag oder am Verständnis. Ich hatte ehrlich plötzlich Angst und sagte dass es am Fleiß lag, was leider gelogen war.

Tatsächlich bin ich sehr schlecht in Mathe und hatte damals schwere Probleme Kostenrechnungen in der Berufsschule und in der Kanzlei zu erlernen.

Dies ist allerdings sehr wichtig für Anwälte, sie müssen ja Ihre Dienstleistungen berechnen.

Fakt ist, ich habe ab kommenden Montag Probearbeitstage und er möchte mich prüfen also beschnuppern.

Ich wäre für ihn alleine zuständig, was eine sehr hohe Verantwortung bedeutet, die ich mir leider überhaupt nicht zutraue.

Dazu kommt noch dass ich viele Jahre depressiv war und ich selbst von mir denke, dass ich mich vermutlich nicht 8 Stunden lang konzentrieren könnte.

Jetzt weiss ich nicht ob ich am Montag anfangen soll, da ich bei einer sehr wichtigen Frage gelogen habe, oder ob ich anrufe und ihm die Wahrheit sage und ich meine Bewerbung zurück nehmen soll?!

Bin total verzweifelt, falls sich jetzt jemand denkt warum ich mich beworben habe, ganz einfach: die Arbeit damals in der Kanzlei fand ich damals super und auch wenn es einfache Dinge waren, ich hatte Spass daran und der 2. Grund ist dass ich ein Fünkchen Hoffnung und ein klein wenig Selbstvertrauen habe da er ein netter Mann ist.

Aber dennoch habe ich bei einer wichtigen Frage aus Panik gelogen:(

Was würdet Ihr machen??????:(

Sorry, für den langen Text lg

Sunstrawberry

Antwort
von YoungWoman21, 83

Hallo,

zunächst mal: Lass dich von den vorherigen Antworten nicht runterziehen. Jeder macht Fehler (und die Antwort mit dem Bordell würde ich an deiner Stelle melden).

Ich würde so vorgehen: Ruf an, sag ihm die Wahrheit und erzähl ihm deine Geschichte. Jede Lüge kommt irgendwann raus. Du wirst sehen, wie er reagiert. Vielleicht gibt er dir trotzdem eine Chance. Wenn ja, spricht nichts dagegen es zu versuchen :-). Du bist älter. Vielleicht verstehst du das heute besser, was dir früher Schwierigkeiten bereitet hat?

Kommentar von Sunstrawberry ,

Danke für die Antwort! :-) Ne, die anderen sind mir gerade egal mit Ihren Kommentaren:-) 

Also Du denkst lieber vorher anrufen?Nicht persönlich erscheinen und nochmal das Gespräch suchen?

Mir persönlich ist der Anruf auch lieber, aber ich muss am Montag um 8 Uhr da sein.........

Kommentar von YoungWoman21 ,

Okay, wenn du am Montag um 8 Uhr da sein musst, würde ich tatsächlich persönlich vorbeigehen und sobald du d bist sofort mit ihm das Gespräch suchen. Ich weiß, dass sowas echt unangenehm sein kann, aber vll reagiert er ja auch positiv und hat Verständnis? Wir sind schließlich alle Menschen. Und das Schlimmste was passieren kann ist, dass du den Job nicht bekommst.

Antwort
von molzhichel, 56

Aber er weiß ja, dass das alles nun 10 Jahre zurückliegt, somit wird er zu Beginn keine Top Leistung von dir erwarten. Du kannst ihn ja such sagen, dass du noch erst reinkommen musst.

Zum Thema Anforderungen: du kannst es mit sicherheit erlernen. Da wird keine höhere Mathematik erfordert, für die man mathemstisches Verständnis braucht. Wenn du dich etwas reinhängst, wirst du es erlernen, weil vieles einfach nach nem Schema abläuft.

Ich sehe einfach, dass du wenig Selbstbewusstsein hast, in Bezug auf deine mathematischen Fähigkeiten und deiner Auffassungsgabe, ich glaube das ist dein Problem.

Ich würde es an deiner stelle einfach versuchen. Wenn du es nicht machst, hast du schon viel mehr verloren als du hättest verlieren koennen, wenn du es gemacht hättest.

Zudem: wenn du dich jetzt wieder davor druückt, wird es dir bei der nächsten Gelegenheit noch schwerer fallen und du wirst dir noch weniger zutrauen.

Dass du ihn nagelogen hast, brauchst du nicht sagen. Notfalls kannst du ja einfach sagen dass du nach einer so langen Pause einfach nicht wieder reinkommst.

Kommentar von Sunstrawberry ,

Das Problem ist aber dass er auch in anderen Situationen merken wird ob es an den Kostenrechnungen lag oder ob ich allgemein schwer von Begriff bin, mein damaliger Chef RA hatte mich auch persönlich beleidigt, deswegen habe ich diese Zweifel jetzt....

Kommentar von molzhichel ,

1. jede noch so gute Gehilfen kann von nem RA chef beleidigt oder runtergemacht werden. das machen meistens solche, die sich irgendwie beweisen muessen. Sowas kann man nur ignorieren, wenn man sich aber dabei nicht wohl fühlt, dann sollte man da natürlich kuendigen. 2. ob du für die Tätigkeiten zu blöd bist oder nicht, wirst du sowieso erst im Nachhinein erfahren. und letztlich spielt es dann keine Rolle, ob du zu schwer von Begriff bist oder nicht. der RA wird dir mit Sicherheit nicht vorwerfen, dass du ihm nicht schon im voraus gesagt hast, dass du schwer von Begriff bist. 3. wie ich vorhin schrieb, wird da keine höhere Mathematik erfordert und jeder Mensch kann diese Anforderungen erfuellen. du wirst dich halt vielleicht etwas länger einarbeiten muessen, aber du wirst es auch koennen. mach es einfach. du hast nichts zu verlieren. Ans aufhören solltest du erst denken wenn dir die Anforderungen zu hoch werden und du dich nicht mehr wohl bei der Arbeit fuehlst.

Antwort
von Neuter, 71

ich würde nochmal das gespräch suchen und ihm erklären warum du gelogen hast. wenn er verständnis hat, ists gut. falls nicht wirst du nicht eingestellt. da du aber für ihn alleine verantwortlich wärst, würde er das warscheinlich sowieso herausfinden, was auf eine kündigung hinauslaufen kann. zudem könntest du richtig probleme bekommen wenn du was falsch machst. ich weiss nicht ob dieser bestand für eine anzeige wegen betruges hinauslaufen kann, deshalb mach ich dazu keine angabe. also ich sehe nur den weg, mit ihm zu sprechen

Kommentar von Sunstrawberry ,

Danke für die Antwort, wenigstens eine Person die jetzt um die Uhrzeit seriös ist:-)

Antwort
von Nightlover70, 37

Über die "Lüge" würde ich mir keine Gedanken machen.

Zum rechnen gibt es Taschenrechner.

Geh ganz locker zum Probearbeiten und trau Dir selbst was zu. Du kannst letztendlich nur dadurch gewinnen.

Antwort
von Buriim, 63

Hallo, also wenns nach mir geht, würde ich dahin gehen und im sagen das du einfach deine Schwierigkeiten hast in diesem Bereich.. Was eigentlich nicht schlimm ist weil das eigentlich etwas ist wo man auswendig kann irgendwann und schnell zu erlernen ist.. Bevor du anrufst und dich so outest , geh einfach dahin und wenn solche Aufgaben dann gestellt werden besprichst du das einfach mit Ihm.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Kommentar von Sunstrawberry ,

ich denke schon dass man vieles lernen kann, aber kostenrechnungen nicht, für mich zumindest nicht logisch, da gehört einfach mathematisches Verständnis dazu:(

Kommentar von Buriim ,

Glaube mir, alles kann man lernen.. Du musst es einfach nur Schritt für schritt verstehen und erklärt bekommen damit du es nachvollziehen kannst, dann klappt das auch

Antwort
von michaela1958, 43

Alles zusammen kann man verstehen was du gemacht hast ,ich denke mal , dass A zu feige deinem Gegenüber die Wahrheit , B nicht ernsthaft daran geglaubt das man dich einlädt. Wenn Du jetzt nicht vollkommen blamieren willst , weil er dich nämlich auf Herz und Nieren prüfen wird was du drauf hast, dann sagt du wegen persönlich dazwischen gekommener Probleme ab.Er wird merken das du gelogen und geschummelt hast , ..und dass ist keine Gute Vertrauensgrundlage in einem RA Büro!!

Kommentar von Sunstrawberry ,

Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, bist Du der Meinung ich soll wg privater dazwischen gekommener Probleme absagen??? 

Antwort
von Nordstromboni, 45

Er weiß das du keine Kostenrechnung gelernt hast also wird er dir es anscheinend beibringen wollen sonst hätte er ja abgeblockt. Ich finde das sehr Positiv.

Du hast ja nicht gesagt "Ich kann alles super toll" und nun will er dich einstellen.

... und wegen Fleiß ... jetzt ist die beste Zeit fleißig zu sein ;)

Was hast du denn die letzten Jahre gemacht?

Kommentar von Sunstrawberry ,

Ja aber ich denke es ist ein Unterschied ob jemand die Kostenrechnungen nicht verstanden hat oder eben nicht lernen wollte..

Ich hatte ein Schulung zur Kipfl erlernt also ganz was anderes:-)

Kommentar von Nordstromboni ,

Sehe ich das jetzt Richtig das dein "Problem" darin liegt das du Angst hast das du es wieder nicht verstehst?

.. oder
Du hast es damals gar nicht gelernt weil du der Meinung bist das du es eh nicht verstehst und deshalb unnötig ist und nun wieder vor dem selben Problem von damals stehst und der Meinung bist das du es nicht verstehen wirst?

Ich kenne mich in deinem Bereich nicht aus also keine Ahnung was Kipfl ist

Kommentar von Sunstrawberry ,

Ich hatte nie erwähnt dass ich keine Lust hatte, ich wurde davon abgehalten weil ich in meinen Partner damals verliebt war, ich war nicht faul, ich hatte es schwer verstanden und habe jetzt Angst dass er mich nieder macht weil ich es nicht beim erklären verstehe, da ich sie eben damals auch nicht wirklich verstanden habe....

Kommentar von Nordstromboni ,

Wenn du der Meinung bist das du es eh nicht verstehen wirst dann lass es. Ruf am Montag an und sag das Probearbeiten ab.

Nur weil damals etwas schief gelaufen ist solltest du dich jetzt davon nicht beeinträchtigen lassen. Der Anwalt gibt dir eine neue Chance.

Geh hin und du wirst vielleicht denn Job bekommen oder lass es und mach so weiter wie jetzt.

Kommentar von Sunstrawberry ,

etwas schief gelaufen? es ist nichts schief gelaufen, ich hatte das erlernte nicht verstanden, und selbst wenn er mir eine chance gibt und ich verstehe die Kostenrechnungen dann wieder nicht verzweifelt er und ich - da ich ihn ja angelogen hatte 

Antwort
von WosIsLos, 66

Du warst 10 Jahre berufstätig, aber erwachsen bist du nicht geworden.

Kommentar von Sunstrawberry ,

Bitte? Ich war nicht 10 Jahre in dem Beruf, das kann man doch klar herauslesen......

Antwort
von JaneJohnsson123, 34

Das ist doch nicht so schlimm. Fakt ist dass du es nicht gelernt hast. Pb es am Fleiss lag oder am Verständnis ist doch letzlich egal. Dann guck dir das am Montag an und wenn er sagt er nimmt dich dann holst du dir Nachhilfe dafür und lernst es

Kommentar von Sunstrawberry ,

wie oben schon erwähnt leide ich darunter keine schnelle auffassungsgabe zu haben, mein Umfeld sagt mir zwar ich sei nicht dumm, aber ich verstehe viele erklärte Sachen auch noch nicht beim 2. mal fragen, ich brauche mit anderen Worten manchmal länger als andere, das ist sehr belastend für mich weil er wirklich ein netter Mensch ist

Kommentar von JaneJohnsson123 ,

Na und? Lernen kannst du es doch trotzdem. Das dauert dann halt etwas länger aber das ist egal. Und wegen deiner Auffassungsgabe ... deshalb will er dich ja am Montag beschnuppern. Wenn ihr da einen Dreh rauskriegt und er vielleicht alles ganz klar formuliert, dann geht es ja. Und mal ganz ehrlich, so doof kannst du gar nicht sein, denn du hast hier bei den Antworten doch auch alles verstanden, oder? Vielleicht hast du bisher einfach nur viele Leute getroffen die es einfach auch sehr kompliziert erklärt haben. Gibts auch ;) 

Und er wird dir bestimmt nicht am ersten Tag die Kostenrechnung erklären wollen. Geh einfach hin, gib dich so wie du bist und mehr als "Du passt leider nicht zu uns, tut mir leid" sagen, kann er nicht. Und dann hättest du nichts verloren. Also einen Versuch ist es doch wert, oder?

Antwort
von Sunstrawberry, 16

Ok danke ich sehe schon dass die meisten mir gut zureden wollten und ja ich habe leider auch Probleme mit dem Selbstbewusstsein, aber trotzdem danke für die Antworten!!! :-) 

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community