Frage von jasmin2020, 47

Ich brauch hilfe in Mathe, kann einer helfen?

f(x)=-0,5x^2+2,4x+2

Dabei bezeichnet x die horizontale Entfernung vom Abwurfpunkt und f(x) die Höhe des Balles über dem Boden in Metern.

a) Der Korb hängt in einer Höhe von 3,05m. Aus welcher Entfernung wird der Freiwurf ausgeführt?

Muss ich f(3,05) setzen und rechnen?

Bitte helft mir

Expertenantwort
von MeRoXas, Community-Experte für Mathe, 18

Mit f(3.05) rechnest du aus, wie hoch der Korb hängt ; inwiefern die das etwas über die Entfernung zum Abwurfpunkt aussagt, ist mehr als fraglich.

Besser:

f(x)=3.05

Dann errechnest du, wie viele Meter vom Abwurfpunkt der Korb entfernt ist ; das ist sicherlich dienlicher als die Höhe des Korbes.

Kommentar von jasmin2020 ,

wie rechnet man das?

Kommentar von MeRoXas ,

f(x)=3.05

--->

3.05=-0.5x²+2.4x+2

Kann man doch easy lösen ; 3.05 mit Minus rüberbringen, dann Mitternachtsformel oder Normieren (Vorfaktor bei x² wegbekommen) und dann P/Q-Formel verwenden.

Kommentar von jasmin2020 ,

muss ich also 2-3,05 rechnen?

Kommentar von MeRoXas ,

Nö ;o

Da muss stehen:

0=...

Also 3.05 rüberbringen, dann wie gesagt die Formeln benutzen.

Bei Restfragen lieber hier nochmal schauen:

http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/pq-formel-quadratische-gleichungen-mat...

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 4

f(x)= - 0,5 *x^2 + 2,4 *x +2 Nullstellen bei x1= - 0,724 x2=5,524

Abwurfstelle ist x2= 5 ,524

Frage ist nun , wann f(x)= 3,05 diesen Wert hat im Abstand von x2=5,524

f(x)=3,05=  - 0,5 *x^2 + 2,4 *x + 2

0= - 0,5 *x^2 + 2,4 *x + 2 -3,05 =- 0, 5*x^2 +2,4 *x - 1,05

Nullstellen bei x1= 0,48688 und x2= 4,3131

Der Ball erreicht bei x2=4,3131 m die Höhe h=3,05 m im Abstand von der Nullstelle

s= 5,524 m - 4,3131 m= 1,2109 m

Wenn also der Abwurf bei x2=5,524 m stattfindet,dann muss der Korb 

s= 1,2109 m von dieser Stelle entfernt sein

Freiwurfabstand vom Korb s=1,2109 m

Antwort
von DeeDee07, 23

Nein, du musst rechnen, bei welchem x die Höhe, also f(x)=3,05 ist.

Antwort
von Dovahkiin11, 20

Du berechnest nicht f(3,05), sondern setzt f(x)= 3,05 und löst nach x auf.

Kommentar von jasmin2020 ,

wie löst man das ich versuch das die ganze zeit aber das klappt irgendwie nicht...kannst du mir den rechenschritt klären?

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Das ist wie Nullstellen berechnen. Nur hast du zuerst 3,05 auf der anderen Seite der Gleichung statt Null. Die holst du per Subtraktion rüber, und dann berechnest du x.

3,05=-0,5x^2+2,4x+2
0=-0,5x^2+2,4x-1,05

0=x^2-4,8x+2,1

Den Rest schaffst du sicher selbst 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten