Frage von lolo2210, 70

Ich bin 18 Jahre alt, und meine Eltern wollen, dass ich zeitnah ausziehe, sind allerdings nicht bereit, mir Unterhalt zu zahlen. An wen muss ich mich wenden?

Hallo alle zusammen, seit einigenTagen bestehn meine Eltern auf meinen zeitnahen Auszug. Allerdings sind sie nicht bereit, mir einen Unterhalt zu zahlen. Ich habe mich bereits an das Jugendamt gewendet, doch dieses erklärte sich für nicht zuständig und verwies mich zu einem Rechtsanwalt, den ich mir aber nicht leisten kann. Da ich noch Schüler bin, kann ich auch nicht alleine für die benötigten finanziellen MIttel aufkommen. Kann mir jemand weiterhelfen und sagen, an wen ich mich zu wenden habe, und wie das ganze rechtlich aussieht bzw. mir einen nächsten Schritt empfehlen?

Antwort
von peterobm, 38

du bist Schüler, damit steht dir von den Eltern auch Unterhalt zu; Sie sind dazu gesetzlich verpflichtet. Das Kindergeld kannst auch für dich beanspruchen. Nur auf Antrag. 

Antwort
von InQuestion, 40

Wenn du dir die Anwaltskosten nicht leisten kannst, dann kannst du Prozesskostenhilfe beantragen. Dann trägt der Staat die Anwalts- und Gerichtskosten.

Das ist nicht schwer und geht in der Regel reibungslos - wenn man wie du nachvollziehbar darlegen kann, dass man kein Einkommen hat (Schüler).

Ein Anwalt wird dich auch nicht wegschicken, wenn du mit deinem Anliegen zu ihm kommst! Mach einen Termin und weis auf deine Situation hin. Ich kenne persönlich keinen Anwalt, der dich dann vor die Tür setzen würde.


Ein volljähriges Kind hat gegenüber seinen zu Unterhalt verpflichteten
Eltern Anspruch auf Prozesskostenvorschuss, so lange es noch keine von
den Eltern unabhängige Lebensstellung erlangt hat, sich also noch in
einer Berufsausbildung befindet (OLG Zweibrücken 13.9.04, 2 WF 165/04, n.v., Abruf-Nr. 042966).



LG

Kommentar von InQuestion ,

Den Antrag für Beratungskostenhilfe findest du hier:
www.justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf

Den kannst du ausfüllen und an des örtlich zuständige Amtsgericht weitergeben. Wenn der Antrag genehigt wird, dann übernehmen die die Beratungskosten durch einen Anwalt.

Antwort
von Panazee, 36

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig und das Kindergeld steht dir dann auch zu. Es ist richtig, dass das Jugendamt erst einmal nicht zuständig ist. Du musst den Unterhalt von deinen Eltern einklagen. Es gibt so etwas wie Prozesskostenhilfe, die man beantragen kann, aber da kenne ich mich nicht genau aus.

Antwort
von Tronje2, 32

Beim Jugendamt bist du raus, weil du volljährig bist.

Die Rechtslage ist ganz einfach:

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum Abschluss deiner Ausbildung        ( kannst du im BGB nachlesen ).

Ausnahme: Wenn du dich zu Hause nicht an die zwischenmenschlichen Regeln hälst. Davon schreibst du aber nichts.

An deiner Stelle würde ich im BGB nachlesen, das mit den Eltern besprechen und wenn das nicht reicht mich mit dem Sozialamt der Kommune in Verbindung setzen. Die Schule kann dir dabei u. U. helfen. MfG

Kommentar von Demelebaejer ,

"Zwischenmenschliche Regeln"! Hervorrande Formulierung, die ich mir merken muss!

Antwort
von rasperling1, 30

Bevor nicht die Unterhaltsfrage geklärt ist, bist Du nicht verpflichtet auszuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community