Frage von chaoscoooki, 61

Hallo wie wertvoll ist ein BBS Abitur ?

Hall leute

Kurze Info zu mir ich habe meinen realschulabschluss gemacht gehe zur zeit in die 11 eines Gymnasiums und ziehe bald um.
Da freunde von mir auf eine BBS gehen würde es sich anbieten das ich dort auch hingehe.
Dann müsste ich die 11 wiederholen aber das ist mir egal.
Nun zur Frage wie wertvoll ist das Abitur von einer BBS
Auf der Homepage der Schule steht das es die allgemeine Hochschulreife zu erwerben gibt jedoch da es ein Berufliches Gymnasium ist im Bereich Gesundheit und Soziales.
Ist das gesundheit und soziales ding nicht wichtig da es ja die allgemeine Hochschulreife zu erwerben gibt ?
Bedeutet allgemeine Hochschulreife nicht das es ALLGEMEIN ist und das es an sich kein Fachabi sein kann?
Bin mega verwirrt da es ja auch von Bundesland zu Bundesland unterschiede gibt und möchte nicht das es dann z.B. In Bayern nicht anerkannt wird.
Bitte Nur der Antworten der wirklich einen pland davon hat
Helft mir bitte :D

Antwort
von Fortuna1234, 40

Hi,

also das ist ein ganz normales Abitur und du kannst damit studieren was du willst.

Sowas ist sinnvoll, wenn man ein bestimmtes Interesse hat (und eben nicht nur allgemein ausgebildet werden will). Wenn man dann Interesse hat, fällt einem das Abi auch leichter, da man eben Dinge lernt, die einen interessieren.

Bei einem allgemeinen Abitur wird man eben generalisiert auf alles etwas vorbereitet. Bei einem beruflichen Gymnasium geht der Fokus auf das Gebiet etwas tiefer.

Selbst wenn du danach dann doch was anderes machen willst, steht dir dem nichts im Weg. Von daher ist es genauso wertvoll wie ein allgemeinen Abitur, nur eben ein anderer Fokus.

Du darfst auch nicht verwechseln. Das eine ist ein Fachabitur, das andere ein Abitur im Bereich Gesundheit. Mit einem Fachabi kann man nur an eine Fachhochschule, mit einem Abitur an eine Hochschule/Universität.

Kommentar von chaoscoooki ,

Also Theoretisch könnte ich das machen ,und danach nach Bayern gehen um dort Jura zu studieren?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Genau :)

Aber ich rate nur dazu, wenn du auch wirklich den Bereich interessant findest und nicht nur wegen deinen Freunden.

Willst du also Jura studieren, ist es vllt nicht so sinnvoll, da dich der Bereich Gesundheit dann wohl weniger interessiert, oder?

Kommentar von chaoscoooki ,

Der Bereich interessiert mich schon!
War nur ein bsp. , da meine Mutter sorge hat ich wäre mit dem Abschluss eingeschränkt.

Antwort
von Joshua18, 26

Aber Achtung ! Auf einem Berufsgymnasium hast Du natürlich berufliche Fächer (meist auch als LK), die es so auf einem normalen Gymnasium nicht gibt. Deshalb musst Du wahrscheinlich dort auch wiederholen, da Dir in diesen Fächern der Stoff eines ganzen Jahres fehlt.

Für ein Abitur, mit dem Du danach alles an Universitäten studieren kannst, brauchst Du zwingend eine 2. Fremdssprache ! Sonst sind Deine Studienmöglichkeiten an Unis eingeschränkt. Fürs Abitur zählen allerdings auch 4 Jahre aus der Mittelstufe mit Abschlussnote mind. 4 oder 3 Jahre in der Oberstufe.

Antwort
von kawaiiakiko, 28

Ich bin an einer BBS Gesundheit und Soziales und bis auf die drei Fächer Psychologie, Pädagogik und Gesundheit ist es wie an allgemeinbildenden Schulen auch. Auch wenn du dann in eine wirtschaftliche Richtung willst am Ende, ist das egal.. du kannst auch damit alles studieren was du willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community