Hallo, Wie ist das Vorgehen, wenn ein Mieter den Parkettboden verkratzt hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es nach 9 Jahren tatsächlich der erste Kratzer ist, dann weiß ich nicht, worüber du dich aufregst.

Leichte Kratzer, also ganz normale Gebrauchsspuren, sind üblich.

Der Sachveständige wird sich das zunächst einmal ansehen und entscheiden, ob seitens der Versicherung überhaupt Handlungsbedarf besteht.

Alles weitere kommt dann viel später.

Und ja, es kann durchaus sein, daß der Schaden so minimal ist, daß du gar nichts bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest den Boden unter den Füßen deines Mieters küssen.. Es gibt nicht mehr viele Mieter die sich selbstständig um so etwas kümmern..

Viele hätten es erst beim Auszug des Mieters gemerkt und weg wäre dieser.

Sei doch happy das er es versucht und beschwere dich nicht als erstes darüber, daß er es dir nicht als ERSTES erzählt hat 😅

die Menschheit wird echt immer undankbarer.. Ich hätte dich als Vermieter schon längst abgeschossen wenn du immer so drauf bist.. Und ein Boden mit nein welcher noch keinen Kratzer hatte - Respekt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kommt doch der Gutachter. Der stellt die Höhe des Schadens und die Art des Schadens fest und Du beauftragst eine Firma, die den Schaden behebt. So einfach ist das.

Wenn Das Parkett allerdings schon 9 Jahre liegt, kann es sein, das kein Schaden existiert. Der übliche Verschleiß liegt immer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Aufregung: Wenn der Mieter schon mal die Versicherung informiert, gibts sicherlich keine Probleme mit der Abwicklung. Der Sachverständige der Versicherung nimmt den Schaden auf, mit diesem Gutachten geht man zu einem Parkettverleger, und der macht das dann. Wenn der es für diesen Preis nicht machen kann, die Versicherung informieren. Das geht sicherlich alles okay.

Natürlich gehören Kratzer dazu, das sind Gebrauchsspuren. Aber Tatsache ist, dass der Mieter sich "schuldig" fühlt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
28.04.2016, 21:11

"Aber Tatsache ist, dass der Mieter sich "schuldig" fühlt."

Aber Tatsache ist auch, dass die Versicherung das nicht Interessiert.

0