Frage von Cornholioluki,

Hallo ! Mein Sohn - 16 Jahre hat keine Lust zu Lernen und ist in der 10. Klasse auf dem Gymnasium

Was soll ich tun ?

Antwort von altermann58,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hat er schon einmal ein Praktikum gemacht? Morgens um 6 Uhr anfangen - abends kaputt zurück... Das ist eine alternative Lebensplanung...

Macht einen Vertrag: Wenn er das Abi ordentlich schafft (ohne bis dahin zu rauchen), bekommt er den Führerschein bezahlt.

Antwort von Bruce14,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei einem 16jährigen? Alles, was du tun konntest (oder hättest tun müssen), hast du bereits getan.

Antwort von JuanSanchez,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

alle sachen, di er zum zocken nutzen koennete, konfiszieren. smartphone weg/ hausarrest

Antwort von Emmalaiin,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ganz einfach ! Runter mit ihm.Du kannst da nicht viel machen.Wenn er sich seine Zukunft zerstören möchte.On der 10 Klasse jst man reif genug um das selbst du wissen.

Kommentar von Emmalaiin,

Oh tut mir leid für meine Fehler.Ich schreibe mit meinem Handy.

Antwort von meinefrage223,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst ihn ja nicht zwingen...

versuch doch, ihn ein bisschen zu locken. Versprich ihm was wenn er lernt.

Oder wenn er z.B. zu seinen Freunden will sagst du, er dürfe erst wenn er gelernt hat.

Biete ihm an, dass du mit ihm lernst.

Antwort von BenjaminBlum,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du musst ihn dafür belohnen mit geld oder mit mehr rechten...also...Zuckerbrot...und dann, wenn er gut lernt, nimm ihm die rechte wieder weg, sobalt er wieder schlechte noten bringt...also peitsche...URALTES MITTEL...Viel Glück ;D

Antwort von Omogenia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ist ziemlich schwierig so aus dem Stehgreif heraus. 16 Jahre ist ein schwieriges Alter, die Pubertät in den letzten Zügen oder möglicherweise auch gerade erst in den Startlöchern! Mädels, Partys und Freunde sind wichtiger als die nervige Schule! Das ist einfach so ......

Als Eltern kann man wenig tun. Oft führt das nur zu noch mehr Verweigerung und zu noch mehr Ablehnung gegenüber der Schule. Vielleicht das Lernen mit dem Schönen verbinden. Erst Lernen und danach mit den Freunden zusammen Kochen, TV-Abend machen etc.

Antwort von MissPinko07,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, ich bin selber 16 & gehe in die 11. & kenne das. Allerdings will ich mich immer verbessern & lernen, wenn ich mal eine richtig schlechte Note/Zeugnis gehabt habe. Ich weiß, das klingt schwer für eine Mutter, jedoch ist es seine Sache & er muss merken, dass er sich anstrengen muss! :)

Antwort von CAYEFDEAN,

Du solltest ihn zwingen, auf dem Gymnasium zu bleiben. Es können zwar zwei harte Jahre werden, bis er endlich sein Abitur hat, aber er wird dir später dafür danken. 16-jährige haben oft nicht wirklich einen Plan vom Leben, deswegen ist es wichtig, dass man da als Elternteil dahinter steht und das ganze noch mal pusht. Ich halte nichts von laissez-faire, wenn du ihn jetzt einfach "sein Ding" machen lässt, bezahlt er dafür sein Leben lang.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community