Frage von Kegonamoa, 103

GOÄ arzt ged bezahlen wegen verpassten termin?

Hallo ich hatte am Mittwoch einen Termin beim Hautarzt aber habe ihn leider versäumt da ich krank war. Nun muss ich 80 Euro zahlen weil ich den Termin nicht abgesagt habe. Aber ich wurde nie über soetwas informiert und habe auch nie von soetwas gehört. Muss ich noch das Geld bezahlen wenn ich morgen einen Attest von einem Arzt hole?

Danke für eure Hilfe

Antwort
von DerSchopenhauer, 57

Ausfallhonorar/Schadenersatz ist grundsätzlich nicht möglich; nur wenige Ausnahmen gibt es und es sind einige vertragliche Bedingungen zu erfüllen:

http://www.anwalt.de/rechtstipps/termin-abgesagt-patient-kommt-nicht-ausfallhono...

Kommentar von dresanne ,

In Deinem Rechtstipp geht es nur um abgesagte Termine. Das trifft aber hier nicht zu, er hat den Termin einfach vergessen.

Kommentar von DerSchopenhauer ,

Ausfallhonorar bei Nichterscheinen:

Dies ist in der Regel nur in einer reinen Bestellpraxis (KEINE Behandlung von nicht angemeldeten Personen) der Fall, die Termine relativ weitläufig vergibt und ausschließlich für einen Patienten reserviert, so dass bei Nichterscheinen dieses Patienten eine tatsächliche Wartezeit auf den nächsten Patienten und damit verbunden ein Honorarausfall entsteht.

Dies wiederum erfordert, dass der Patient ohne vorherige
Terminabsage einfach zum Termin nicht erscheint oder so kurzfristig den Termin absagt, dass es der Praxis nicht möglich ist, kurzfristig einen anderen Patienten einzubestellen oder Termine zu verlegen.

Sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind, entsteht der Praxis durch das Nichterscheinen des Patienten zum Termin ggf. ein tatsächlicher Honorarausfall.

Kommentar von SweetSecret86 ,

Trifft hier aber nicht zu!

Kommentar von SweetSecret86 ,

GOÄ-Nr. 56 Verweilen, je angefangene halbe Stunde

Die Verweilgebühr darf nur berechnet werden, wennder Arzt nach der Beschaffenheit des Krankheitsfallsmindestens eine halbe Stunde verweilen muss undwährend dieser Zeit keine ärztliche(n) Leistung(en)erbringt. Im Zusammenhang mit dem Beistand beieiner Geburt darf die Verweilgebühr nur für ein nachAblauf von zwei Stunden notwendiges weiteres Verweilenberechnet werden.Der anwendbare Faktor ist 1,8. 

Antwort
von Missnat, 64

Hast du irgendwas unterschrieben als du in diese Praxis das erste mal gekommen bist?

Kommentar von Kegonamoa ,

Nein. Habe nichts unterschrieben

Kommentar von Missnat ,

Ich würde mich darauf beziehen, das sie dich nicht darauf hingewiesen haben . Die werden zwar sagen die dürften das aber beharre dadrauf das Sie dich nicht in Kenntnis gesetzt haben UND du nichts unterschrieben hast.

Kommentar von SweetSecret86 ,

Das ist egal. Du wirst von jedem Arzt bei der Terminvereinbarung auf die pünktliche Einhaltung des Termins hingewiesen.

Wenn es um die Behandlungsmethoden geht, dann sollte es immer mit dem Privatpatient auf Augenhöhe sein. Wenn es um das Zahlen geht, dann reicht es "Kassenpatient" auf der Karte stehen zu haben, oder wie?

Antwort
von sabbelist, 54

Ja, Ärzte können so etwas in Rechnung stellen. Darüber musst Du nicht informiert werden.

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

Ob Dir das hilft weiß ich nicht.

Antwort
von SweetSecret86, 37

Das geht nach der Gebührenordnung Ärzte (GOÄ) "GOÄ-Nr. 56 Verweilen, je angefangene halbe Stunde Die Verweilgebühr darf nur berechnet werden, wenn der Arzt nach der Beschaffenheit des Krankheitsfalls mindestens eine halbe Stunde verweilen muss und während dieser Zeit keine ärztliche(n) Leistung(en) erbringt. Im Zusammenhang mit dem Beistand bei einer Geburt darf die Verweilgebühr nur für ein nach Ablauf von zwei Stunden notwendiges weiteres Verweilen berechnet werden. Der anwendbare Faktor ist 1,8. Die Gebühr fällt 2 x an, weil mindestens 30 Minuten abgewartet werden muss, bis die Ziffer Berechnungsfähig ist. Ein Hautarzt stellt sich in der Regel auch auf einen viel höheren Zeitaufwand ein." Ich kann es schon nachvollziehen, dass diese Gebühr zu Recht eingefordert wird. Auch du möchtest für deine Arbeitszeit entlohnt werden. Beispiel: Auch wenn kein Kunde im Laden steht, soll der Chef sich an den Vertrag halten und den Lohn überweisen, aber in dem Moment hat er dafür nichts verdient. Weshalb sollte der Arzt hier jetzt auf seinen "Lohn" verzichten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community