Frage von noname978, 228

Gibt es Leute die an Satan glauben?

gibt es eigentlich wirklich Leute die an Satan / den Teufel glauben bzw. ihn anbeten?  Wenn ja, warum beten sie ihn an? (würd mich einfach mal interessieren)

Antwort
von RheumaBaer, 77

Hallo! Die Frage stellt sich tatsächlich anhand der wissentlichen Erkenntnisse und Erfahrungen,die wir heute haben-oder eben deswegen. Je komplexer unsere Weltsicht wird,desto mehr sind wir auch mit den Erkenntnissen überfordert,grob gesagt,während wir das Falsche essen,weil es landschaftszerstörend angebaut und Klimaschädlich transportiert wurde,stecken die Füße in Schuhen,die von Kindern genäht wurden,die Baumwolle fürs Tshirt wurde auch von kleinen Händen gepflückt,im Smartphone,daß wir in Händen halten,sind seltene Metalle,um die evtl.sogar Krieg in Afrika geführt wird,und wir lesen von immer neuen Terror weltweit. Viele werden auf frühe Glaubensmuster zurückgeworfen,um sich die Welt irgendwie begreifbar zu machen. Die "Teufelskerle" suchen sich meiner Ansicht nach eine gute Ausrede,um sich keine moralische Schranken auferlegen zu müssen,ohne die eine Gesellschaft aber nicht funktioniert. Wobei,betrachtet man,was daraus wird,wenn Menschen sich strikteste Einschränkungen auferlegen,z. B. keine Selbstbefriedigung,noch nicht mal an etwas denken-also,so viele Menschen,die im Namen von eigentlich Liebenden Religionen grausam zu Tode kamen und jeden Tag kommen,soviel geifernder Hass,oha,Luzifer,zieh die Turnschuhe an,da kommst Du niemals hinterher. Man muss den Menschen immer die eigenen Bedenken nehmen,siehe Kriegsverbrecherprozesse,der Führer will es,Gott will es,von mir aus auch der Gehörnte..!

Es steckt in uns,wir sind extrem schlechte Raubtiere,was die körperlichen Voraussetzungen angeht,aber Kommunikation,Hinterlist,Gier.. Top of the Pops. 

Wenn jemand bei der Nachbarin eindringt,um sie zu vergewaltigen,ohne weiteren Grund,nur aus Begierde-das nennen wir krank,triebhaft..!

Wer sich ein Wesen vorstellt,das ihm das befiehlt,erlaubt,wer sich durch Marktplatzreden aufstacheln lässt,weil die Nachbarin dem falschen Volk angehört,wer sich bedingungslos hinter einen unbekannten Menschen klemmt,weil er ihm die Zweifel und Entscheidungen abnimmt,und genau das gleiche tut.. Wir nennen wir diese Menschen..?

Antwort
von Philipp59, 56

Hallo naname978,

könnte Deine Frage vielleicht etwas provokativ gemeint sein, etwa nach dem Motto: Wie kann man in der heutigen Zeit noch an Satan glauben? Ja, ich persönlich glaube, dass es ihn gibt, bete ihn jedoch nicht an. Ich möchte auch begründen, warum ich von seiner Existenz überzeugt bin.

Viele sehen in der heutigen Zeit den Teufel als Märchengestalt an und belächeln mitleidig diejenigen, die noch an ihn glauben. An den Teufel zu glauben ist für sie das Gleiche wie an den Weihnachtsmann oder an den Osterhasen zu glauben.

Für andere wiederum ist der Teufel keine Person, sondern lediglich das Prinzip den Bösen oder das Böse im Menschen. Diese Vorstellung passt allerdings nicht zu dem, was in der Bibel über ihn gesagt wird. An mehreren Stellen in der Bibel sind Gespräche zwischen Satan und Gott bzw. Jesus Christus festgehalten. Ein sehr bekanntes Beispiel ist die Versuchung Jesu durch den Teufel, nachzulesen in Matthäus 4:1-11).

In einem Zwiegespräch versucht der Teufel Jesus dreimal, doch jedes Mal weist ihn Jesus zurück. Daraus ergibt sich die Frage, mit wem Jesus denn hier sprach, wenn der Teufel nur das Böse an sich wäre? Auch konnte es nicht das Böse in Jesus gewesen sein, da die Bibel deutlich erklärt, das Jesus ohne Sünde war. So heißt es über ihn: "Denn als Hohenpriester haben wir nicht einen, der nicht mitfühlen kann mit unseren Schwachheiten, sondern einen, der in allem auf die Probe gestellt worden ist wie wir selbst, doch ohne Sünde" (Hebräer 4:15).

Im Bibelbuch Hiob findet sich ein Gespräch, das Gott direkt mit dem Teufel führte. In diesem Gespräch ging es um die Treue Hiobs gegenüber Gott, die der Teufel in Frage zog (siehe Hiob 1:6-12). Redete hier Gott mit sich selbst, mit dem Bösen in seinem Inneren? Das kann nicht sein, heißt es doch über Gott: "Was den wahren Gott betrifft, vollkommen ist sein Weg“ (2.  Samuel 22:31). So zeigt auch dieses Gespräch, dass es sich bei dem Teufel um eine tatsächlich existierende Person handelt. Es stellt sich nun die Frage,wer dieser Teufel oder Satan eigentlich ist? Und wie ist dieser ins Dasein gekommen?

Nun, aus der Bibel geht hervor, dass Gott, bevor er den Menschen erschuf, Engel ins Dasein brachte. Einer dieser Engel versuchte die Herrschaft über die Erde an sich zu reißen, in dem er gleich am Anfang, nicht lange nach der Erschaffung der Menschen, diese dazu brachte, sich gegen Gott aufzulehnen. Seit dieser Zeit hat er schon viele Menschen und auch andere Engel hinter seine Gefolgschaft gebracht und übt unsichtbar Macht über diese Welt aus.

Das bestätigte auch Jesus Christus als er vom Satan als dem "Herrscher dieser Welt" sprach (Johannes 12:31). An anderer Stelle wird über ihn gesagt: "Die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist" (1. Johannes 5:19).
Man kann also sagen, der Teufel ist ein böses, sehr mächtiges Geistwesen, der diese Welt beherrscht. Auch wenn er für uns nicht sichtbar ist, kann man dennoch seinen Einfluss in dieser Welt deutlich spüren. Er agiert aus dem Hintergrund heraus und niemand sollte seine Macht unterschätzen!

LG Philipp

Kommentar von noname978 ,

Nein nein meine frage sollte überhaupt nicht provokativ sein. Hab sie definitiv etwas zu allgemein gestellt. Meine eigentliche frage war warum leute an satan glauben wenn sie es tun. Leute glauben ja an gott weil er ihnen hoffnung gibt usw. Da satan aber sozusagen der "böse" ist frag ich mich immer warum sie an ihm glauben. // aber danke für die lange antwort, hat mir auf jeden fall geholfen ^^

Kommentar von Philipp59 ,

Gerne!

Kommentar von Meatwad ,

Ich möchte auch begründen, warum ich von seiner Existenz überzeugt bin.

Auch nach mehrmaligem Durchlesen dieser Antwort bin ich auf keine Begründung gestoßen.

Kommentar von Philipp59 ,

Das kann ich allerdings nicht nachvollziehen. In meiner Antwort habe ich zwei Begebenheiten angeführt, bei denen Satan als Person in Erscheinung getreten ist:

1. Bei Jesu dreimaliger Versuchung führte Jesus ein Zwiegespräch mit dem Teufel

2. Das Buch Hiob beschreibt eine Szene im Himmel, bei der der Teufel direkt mit Gott sprach

Für jemanden, der die Bibel als Wort Gottes anerkennt, sind allein diese beiden Berichte Begründung genug. Außerdem berichtet die Bibel bei vielen weiteren Gelegenheiten vom Wirken Satans. Das Wort "Teufel" kommt in der Bibel etwa 61-mal und das Wort "Satan" 79-mal vor. In etlichen anderen Texten, in denen diese Begriffe nicht verwendet werden, zeigt der Zusammenhang, dass hier eindeutig vom Teufel die Rede ist.

Ein Foto von ihm kann ich Dir allerdings nicht liefern, da es sich bei ihm um eine Geistperson handelt, die für unser Auge nicht wahrnehmbar ist.

Antwort
von OnkelSchorsch, 86

Ja, gibt es. Nennt man Katholiken. Die glauben an den Teufel. Noch im Oktober 2015 hat der an sich recht flotte Papst Franziskus die Existenz des Teufels noch eindeutig bestätigt, indem er sagte "Erbitten wir den Beistand des heiligen Erzengels Michael, uns gegen die Nachstellungen und Fallen des Teufels zu schützen." siehe http://www.kath.net/news/52657

Die Satanisten hingegen glauben übrigens nicht an den Teufel, da sie an gar keine Götter glauben, sondern sich als Atheisten verstehen. An einen realen Teufel glauben Satanisten nicht.


Kommentar von LordPhantom ,

Es gibt keinen Gott und ich bin kein Satanist.

Kommentar von Fantho ,

Ja, gibt es. Nennt man Katholiken.

Das ist zwar in einer Form richtig, jedoch nicht in Deiner Form, denn der Papst meinte damit, dass die RKK an die Existenz eines Satans glaubt, nicht an Satan selbst...

Das ist ein feiner und wesentlicher Unterschied, auch wenn sie sich diesem verschrieben haben, ohne dass die Öffentlichkeit dies weiß...Das Beispiel liegt bereits in der Aussage des Papstes:

Erbitten wir den Beistand des heiligen Erzengels Michael,

Der heilige Erzengel Michael gehört nicht mehr zu Gott, sondern steht auf der Seite Satans, wie fast alle anderen Erzengel ebenso...Der RKK ist dies sogar bekannt...

Die Satanisten hingegen glauben übrigens nicht an den Teufel

Es gibt unterschiedliche Satanisten...auch jene, welche an Satan glauben bzw. sich deisem verschrieben haben....

Menschen, die dies (ver)leugnen, sind meistens selber Satanisten...

Liegt die Annahme nahe, dass Du zu den Satanisten gehörst?

Gruß Fantho

Antwort
von nowka20, 25

ja, das gibt solche menschen, die in ihrer einseitigen seelenlage sowas machen!""

Antwort
von AshLake, 99

Gibt es. Und um es Leuten zu ersparen, 20min lang einen Text zu schreiben, würde ich dich doch einfach darum bitten, "Satanismus" zu googlen und dir den Wikipediaeintrag durchzulesen :P 

Antwort
von Viktor1, 70

Schau mal hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Satanismus
Warum die Satan anbeten - wer  kann dies wissen.
Krank ist dies auf jeden Fall.


Kommentar von Meatwad ,

Genau, es ist wirklich krank, Wesen anzubeten, die es nicht gibt. Teufel, Götter, Elfen, Trolle etc pp

Da der moderne Satanist jedoch nichts dergleichen anbeten, ist er, zumindest unter diesem Aspekt, kerngesund.

Kommentar von Fantho ,

Genau, es ist wirklich krank, Wesen anzubeten, die es nicht gibt.

Vielleicht mag dies nach Deinem Dafürhalten 'krank' sein ( was andererseits von keinem hohen intellektuellen Niveau zeugt), aber zu behaupten, es gäbe sie nicht, ist wissenschaftlich nicht korrekt, weil nicht fundiert...

Gruß Fantho

Antwort
von Fantho, 44

Ja, gibt es auch...

Deswegen auch, weil es auch Satanisten gibt, die nicht an ein Wesen Satan glauben. Weshalb sie sich genauso als solche bezeichnen, ist mir nicht ganz geläufig...

Jene aber, die an ein Wesen Satan glauben, denken zB, dass aufgrund des Namens Luzifer, was soviel wie Lichtbringer bedeuten soll, Satan somit der wahre Gott sei, und nicht Gott...

Es gibt viele Künstler, Prominente und Mächtige, die sich dem Satan verschrieben haben, quasi für Erfolg, Ruhm und Macht ihre Seele 'verkauft' haben...

Gruß Fantho

Kommentar von Midnight1999 ,

Satanisten (auch oder gerade die atheistischen) glauben auch an Gott & Satan, nur nicht als Personen, sondern als Prinzipien &/oder "Mächte" (mir fällt jetzt das Wort nicht ein).

Kommentar von Fantho ,

Wer glaubt, dass Gott und Satan Personen sind, befindet sich eh im Irrtum...

Zudem habe ich mich schon von eingen Satanisten belehren lassen, dass sie an den Satanismus nicht wegen Satan glauben, sondern weil die satanische Bibel Zwanglosigkeit, Freiheit etc. lehrt...

Gruß Fantho

Antwort
von KimieRaili, 43

Es gibt einige christliche Glaubensbewegungen die an den Satan glauben und auch Exorzismus durchführen.
Meistens haben diese Glaubensgemeinschaften katholische Einflüsse.

Ich bin Protestantin und da wird das ganze nicht so ins extreme gezogen. Man ist gerettet wenn man Jesus als seinen Retter sieht und ihm sein Leben anvertraut, denn Jesus ist stärker als der Teufel.
So ist unser Glaube was das betrifft. :)

Es gib noch verschiedenste satanistische Glaubensbewegungen welche entweder tatsächlich zu Lucifer beten oder auch welche die den Teufel als spirituelle Kraft nutzen ähnlich wie im esoterischen Glauben. Sie denken dadurch unglaubliche Stärke zu erreichen oder sehen den Satan als den Guten und Gott als den Bösen an..
Die Esoterik arbeitet übrigens auch mit teuflischen Kräften nur wissen das leider die wenigsten.

Antwort
von jackjack1995, 25

Ich glaube an Satan.

Aber anbeten werde ich ihn nie wieder.

Ich hab ihn zwar nicht direkt beschwört.

Aber dafür habe ich früher durch mein falsches Verhalten beim Gläserrücken einen bösen Geist oder Dämon ins Leben gerufen.

Mit fatalen Folgen.

Ein Satan ist da nicht viel anders.

Kommentar von jackjack1995 ,

PS: Aber jetzt ist alles wieder gut und der böse Geist oder Dämon ist wieder verschwunden und ich hoffe auch, dass es für immer so bleibt.

Mit sowas will ich nix mehr zu tun haben.

Ich schwöre.

Ich werde nie wieder Gläserrücken machen.

Kommentar von Meatwad ,

Beim Gläserrücken kommt der sogenannte Carpentereffekt zum tragen. Gepaart mit dem unsinnigen Aberglauben an Geister kann es hier zu gehörigen Sinnestäuschungen kommen. Geister oder Dämonen ruft man damit nicht. Die gibt es nicht.

Kommentar von jackjack1995 ,

Ich weiß, dass es auch mit diesem Carpenter Effekt zusammenhängen kann.

Aber in meinem Fall war das wohl eher nicht der Fall, denn das Glas hat sich überhaupt nicht bewegt.

Auf Grund dessen brach ich die Geisterbeschwörung ab.

Und was dabei herauskam, konnte ich ja dann sehen.

Ein Dämon oder böser Geist hat vom Körper meines Familienangehörigen Besitz ergriffen und uns psychisch so fertig gemacht, dass ich nur noch an Selbstmord dachte.

Dieses dämonische Lachen war nicht mehr normal.

So hat er noch nie gelacht.

Und dann schrie er auch nur noch rum und wurde immer böser und böser.

Er beleidigte hart und benutze nicht mehr normale Schimpfwörter.

Ist ne längere Geschichte, aber jetzt ist alles wieder gut.

Wie gesagt, ich weiß, dass es auch mit diesem Carpenter Effekt zusammen hängen kann, wenn sich das Glas bewegt.

Nur in meinem Fall hat sich das Glas nicht bewegt.

Trotzdem kann man sich da nie sicher sein, ob da nicht doch was dran ist.

Und man kann sich nie sicher sein, ob es nicht doch Geister gibt.

Denn es ist noch nicht bewiesen, dass es keine Geister oder sowas gibt.

Klar, mag sein, dass es viele Beweise dafür gibt, dass es keine Geister gibt.

Aber es ist auch nicht bewiesen, dass es sie nicht gibt.

Antwort
von fricktorel, 7

Ganz viele sogar glauben diesem mehr als unserem ewigen Gott (2.Kor.11,14; Offb.12,9; Offb.13,1-6; 17,1-6).

Antwort
von Valerie19, 55

es gibt bestimmt leute die, die heilige kake anbeten.. also wieso nicht den teufen?

Antwort
von DentistBurger, 55

Also wenn Leute an Gott glauben , glauben sie ebenfalls an eine Existenz von dem Teufel . 

Kommentar von FemaleVampyre ,

Dankeschön, das wollt ich auch gerade schreiben :D

Kommentar von DentistBurger ,

Haha sorry :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community