Frage von BubbleTea99, 75

Gentest ab welchem alter?

Meine Mutter hat Chorea Huntington und ich will mich testen lassen. Ich bin aber erst 16. Waere es Mit Einverständnis der eltern ok?

Antwort
von OpaHans, 41

Hallo
Deine Mutter ist doch sicherlich bei einem Neurologen in Behandlung. Gehe zu ihm und Rede mit ihm offen darüber. Er hilft dir auf jeden Fall weiter.
Deine Mutter KANN dir diese Krankheit zu 50% vererben, muß aber nicht. Ein Vater gibt es zu 100 % an alle Kinder weiter.
Mann kann den Verlauf zwar nicht stoppen, aber mit viel Bewegung an frischer Luft etwas verlangsamen.
Meine Frau lebt jetzt seit ca. 14 Jahren damit.
Ich wünsche Dir viel Glück und Deiner Familie alles Gute.

Antwort
von Kathyli88, 53

Für eine medizinisch notwendigkeit oder auch eine vorsorge, brauchst du keinerlei einverständniserklärung deiner eltern. Außer wenn ein eingriff von dir gewünscht wäre, welcher aber nicht medizinisch notwendig wäre (beispiel schönheits-op) 

Ich kenne zwar diese krankheit explizit nicht, allerdings bei einem möglichen gendefekt werden dir blutproben entnommen, diese werden in die humangenetik geschickt. Höchstwahrscheinlich wird dies von einem spezialisten angeordnet je nachdem um welche art von krankheit es sich handelt. Beispiel: ich hatte eine hormonstörung, musste deshalb zu einem endokrinologen, dieser entnahm blut und ordnete einen gentest in der humangenetik an und teilte mir etwa 4 wochen später die ergebnisse mit. Welche krankheit ist es denn?

Kommentar von BubbleTea99 ,

Chorea huntington. Eine nwevenkrankheit die durch einen gendefekt entsteht. Ich habe die 50%ige chance es geerbt zu haben. Nach auftreten der ersten Symptome hat man 10-15 jahre. Dann stirbt man. Die krankheit ist unheilbar. Im grunde sterben gehirnzellen ab. Man verliert kontrolhle ueber sprache, mimik, bewegung. Irgendwann zuckt der ganze koerper nur noch. Man ist nicht mehr in der lage zu sprechen oder die gabel zu halten um zu essen. 

Kommentar von Kathyli88 ,

Vielleicht kann ich dich vorab ein bisschen beruhigen (weil ich selbst mit dem thema gendefekten zu tun hatte, nur nicht bei der gleichen krankheit) 

Meist vererbt sich ein genetischer defekt nicht, wenn ein elternteil ein gesundes chromosom hatte. Zumeist wird das kaputte gen durch das gesunde gen komplett ersetzt. Das bedeutet, wenn dein vater nicht auch das selbe zufällig hatte, stehen die chancen sehr gut dass du sein gesundes chromosom hast. Das bedeutet das tritt dann auch nicht mehr bei folgegenerationen auf einmal wieder auf (bei deinen kindern) das wird mit sicherheit für dich auch einmal wichtig, vielleicht erst in 15 jahren oder so, aber erinner dich dann an meine worte, nicht dass du die ganze schwangerschaft sorge hast dass dein kind krank sein könnte. Die wahrscheinlichkeit dass du es auch hast ist sehr gering. 

Bei mir haben beide elternteile ein quasi halb kaputtes gen. Sie hatten keine symptome. Bei mir entstand ein defektes gen dadurch. Mein mann hat ein völlig intaktes gen, wir waren vorab in der humangenetik und es stand fest, dass es dadurch niemals unsere kinder oder folgegenerationen betreffen wird. Es endet quasi bei mir. Ein humangenetiker kann dir das aber mit sicherheit besser erklären als ich. Am besten redest du mit deinem hausarzt als erstes. Aber eine einverständnis brauchst du jedenfalls nicht

Antwort
von marina2903, 42

ja, ich glaube schon. frag doch mal den hausarzt, der kann dich bestimmt vermitteln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community