Frage von huebi96, 48

Geld von Vater einklagen?

Mein Vater hat mir, seit ich ich 14 bin, keinen Unterhalt mehr gezahlt. Nun bin ich 19 und er hat ein Haus und 2 Wohnungen verkauft. Nun wurde mir erzählt, dass ich, da er nun ja einigen Wohlstand hat, das Geld einklagen kann. Stimmt das?

Ich habe nun auch Bafög beantragt, falls ich das Geld einklagen könnte, würde das etwas an meinem Bafögsatz ändern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuno33, 18

Der Anspruch besteht tatsächlich. Allerdings könnte je nach Höhe der Zahlungen und Nachzahlungen Deines Vaters sich das auf die Höhe von Bafög auswirken. Auch wenn rückständige Unterhaltszahlungen sich summieren kann das dazu führen, dass diese Mittel angerechnet werden müssen. Andererseits wird auch von Dir erwartet, dass Du von Deinem Vater Unterhalt einforderst. Es könnte sogar dazu kommen, dass Dein Bafög gekürzt wird, weil Du Ansprüche gegen Deinen Vater geltend machst, da er dazu verpflichtet ist, Dir Unterhalt zu zahlen, bis Du Deine Berufsausbildung abgeschlossen hast. Lass Dich vorsichtshalber gut beraten, wenn Du dazu Möglichkeiten hast, bevor Du Dich an das Bafög-Amt wendest.

Antwort
von Juliko5, 27

Hi mir ergeht es ebenso dass mein vater kein unterhalt zahlt aber du kannst wenn deine mutter das alleinige sorgerecht hat eine gerichtsvollzieher kontaktieren der dann alles pfändet was dein vater überflüssiges hat

Kommentar von XC600 ,

hier hat die Mutter kein Sorgerecht mehr , er/sie ist volljährig ...

Antwort
von XC600, 9

besteht denn überhaupt ein Titel über den Unterhalt ? hat deine Mutter , als du noch minderjährig warst , denn regelmäßig versucht den Unterhalt zu bekommen/zu pfänden (falls Titel)  ? oder hat sie es einfach so hingenommen das er nicht zahlt ? das wäre schon wichtig zu wissen ....

Kommentar von huebi96 ,

Diesen Titel hab ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten