Frage von BlvckCaviar, 373

Fingern beim Mädchen?

Meine Freundin meinte zu mir das sie es toll finde wenn ich sie fingern würde
Ich meinte ja klar wieso nicht 😌
Das Problem ist ich weis nicht wie und
Ob es eigentlich auch für mich was tolles ist und wie fühlt sich eigentlich sowas an ???

Antwort
von RFahren, 222

Zunächst einmal solltest Du Dich nicht auf sie stürzen und gleich zwischen die Beine fassen. Streichle sie aus der Kleidung und verwöhne sie von Kopf bis Fuß mit Händen und Zunge. Brüste, Bauch und Schenkel sollten dabei nicht zu kurz kommen.

Deine Fingernägel solltest Du so kurz wie möglich geschnitten haben, bevor Du Dich an ihrer empfindlichsten Stelle zu schaffen machst!

Ziel der Übung ist auch nicht so viele Finger wie möglich so tief und so schnell wie möglich in sie zu rammen, sondern ihren Kitzler zu verwöhnen. Vorher sind allerdings die Schamlippen dran und auch der Anus und die Pobacken gehören zu den erogenen Zonen. Sollte sie durch Deine Einstimmung nicht bereits recht feucht geworden sein, so solltest Du Deinen Finger anfeuchten (Speichel...), bevor Du Dich um den Kitzler kümmerst. Verwöhne sie zunächst ganz leicht, langsam und zärtlich und achte auf ihre Reaktionen! Fester kannst Du immer noch werden aber rubbel sie nicht wund! Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller, da sie ja gezeigt hat, dass ihr genau DAS gefällt, was Du JETZT gerade tust!

Da die meisten Frauen beim eigentlichen Verkehr ohnehin nur selten zum Höhepunkt kommen, ist das Fingern (oder noch besser: Das Lecken) auch keine lästige Vorbereitung für den "richtigen Sex", sondern für die Frau eher die Hauptsache! Für einen echten Gentleman ist daher "Ladies first" die Devise und erst nach dem Orgasmus der Partnerin geht man (wenn überhaupt) zum Verkehr über... .

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm Durchdrehen ist...


Wie es sich für Dich anfühlt ist schwer zu beschreiben - ich finde jedenfalls, dass es kaum etwas Erregenderes gibt, als eine Frau, die bis unter die Haarspitzen erregt unter meinen Fingern bzw. Zunge zittert und darum bettelt endlich kommen zu dürfen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten