Frage von Freyr77, 102

Eltern machen falsche Angaben bei der BAB-Stelle?

Ich bin 24 Jahre alt und lebe in einer eigenen Wohnung mit meiner Lebensgefährtin und meinem dreijährigen Sohn.

Ich befinde mich in Ausbildung und habe zum Anfang dieser Ausbildung (also vor 1,5 Jahren) BAB beantragt. Mein Einkommen und das meiner Partnerin reichen kaum aus, um monatlich ohne größere Sorgen und Abstriche aus zu kommen. Desweiteren habe ich einen etwas längeren Arbeitsweg mit dem PKW zu absolvieren, als ich mir eigentlich leisten kann. Aber dafür ist ja das BAB da, eigentlich...

Mein Antrag wurde abgelehnt, weil meine Eltern ein zu hohes Einkommen haben und aufgrund der Erstausbildung noch Unterhaltspflichtig WÄREN. Ich wohne alleine seit ich 18 bin, und meine Eltern haben mir nie Unterhalt gezahlt. Mein Vater ist Beamter und bezieht das Kindergeld über die Bundeswehr, dort kann ich keinen Absplittungsantrag zahlen, damit das Geld auf mein Konto geht. Von den 190 Euro die meine Eltern für mich bekommen leiten Sie nur 100 an mich weiter, warum auch immer. Wohngeld wurde auch abgelehnt, weil das Kindergeld als Unterhalt gezählt wird - WEIL es nicht direkt auf mein Konto fließt.

Nun habe ich BAB auf Vorausleistung beantragt, und die BAB Stelle hat meine Eltern aufgefordert zu Belegen, dass Sie mir Unterhalt zahlen, ansonsten wird mir BAB gezahlt (stattliche 320 Euro pro Monat) und von meinen Eltern eingefordert. Nun haben meine Eltern kurz vor Fristende ein Fax an die BAB-Stelle geschickt in dem nur falsche Angaben stehen. Sie hätten mir schon dieses und jenes gekauft, Sie würden dies und das an Barleistungen an mich zahlen. Alles kompletter Unfug. Jetzt wurde auch dieser Antrag abgelehnt. Ich hab natürlich Widerspruch eingelegt und alles was ich widerlegen konnte sofort widerlegt.

Bearbeitungsdauer wieder bis zu 4 Wochen, und ich kann es mir am Ende des Monats nicht mehr leisten in die Arbeit zu fahren, wodurch sich viele verschwendete Urlaubstage und Krankheitstage gebildet haben. Ich habe kaum mehr Kraft für meine Ausbildung und kann mich auf nichts mehr konzentrieren weil ich nur Geldsorgen habe.

Hat jemand irgendeine Idee wie ich gegen diese Dreistigkeit meiner Eltern noch vorgehen kann und wie ich eventuell schneller an mein Geld komme? Meine Eltern machen mir alles kaputt.

Danke euch schonmal...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von huldave, 68

Versuche es mal beim Sozialamt, vielleicht zahlen die zur Überbrückung und verrechnen dann ihre Leistungen mit dem BAB

Kommentar von Freyr77 ,

Gibt es da irgendwelche Gesetze dazu auf die ich mich beziehen kann? Hast du damit schon Erfahrung oder ist das eine Vermutung? Trotzdem danke für deine Antwort ;)

Kommentar von huldave ,

Das hat mal ein Freund von mir bekommen, du musst dich bei den Ämtern durchfragen. Viel Glück

Antwort
von MaraMiez, 80

Klar. Klag den Unterhalt, den sie zahlen müssen, ein.

Dauert aber auch nicht weniger lang.

Kommentar von Freyr77 ,

Beim Anwalt für Familienrecht war ich schon. Es ist nur leider so, dass meine Ausbildung keine weiteren ewig langen Wartezeiten verträgt und ich hatte gehofft, dass mir irgendwo schneller geholfen werden könnte . Irgendwas woran ich noch nicht gedacht habe..

Antwort
von melinaschneid, 58

Hast du schon mal deine Eltern gefragt wieso sie falsche Angaben gemacht haben? Muss ja einen Grund haben. Wissen deine Eltern um deine Situation?

Kommentar von Freyr77 ,

Sie haben mir unmissverständlich gesagt, dass sie das nicht zahlen werden und Notfalls einen Anwalt nehmen. Sie wissen um die Situation, ja. Die gönnen sich lieber den dritten Urlaub im Jahr, das vierte Auto oder ein neues Haus bevor sie mir was zahlen..

Kommentar von MaraMiez ,

Na dann sollen se sich mal nen Anwalt nehmen. Der kann die dann ja darüber aufklären, dass sie erstens Unterhalt zahlen müssen und zweitens falsche Angaben bei sowas strafbar sind.

Kommentar von melinaschneid ,

Wer solche Eltern hat braucht wirklich keine Feinde mehr.... Dann kannst du leider wirklich nur abwarten. Bei Ämtern etwas zu beschleunigen ist fast unmöglich... habe das selbst schon durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community