Frage von Yaz23, 48

Ebay Kleinanzeigen Versand nicht möglich, ich sagte dem Käufer ich schicke das Geld zurück und er sagte er geht zum Anwalt, kann er mir was?

Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen ein Handy rein gesetzt, habe auch relativ schnell einen Käufer gefunden. Der meinte er hätte das Geld überwiesen. Nun ist es mir nicht möglich ihm das Telefon zu schicken ich habe ihm aber gesagt sobald das Geld bei mir auf dem Konto ist, es ist nämlich immernoch nicht da, schicke ich es ihm zurück da ich natürlich das Geld nicht einfach behüten werde. Er ging jedoch damit an das ich eine Betrügerin seie und das er zum Anwalt geht, aber wenn ich Ihm doch das Geld zurück schicke, gibt es doch keine Probleme oder?

Antwort
von Turbomann, 14

@ Yaz23

Erst mal zu dem Handy, da hoffe ich mal, dass du nur versicherten Versand angeboten hast, sonst steht Ärger ins Haus, wenn der andere behauptet, es sei nicht angekoommen.

Wie lange ist das her, dass er der Geld schicken wollte (Wochenende dazwischen? Welche Bezahlung von DEINER Seite aus (du gibst den Versand an), habt ihr ausgemacht?

Warum ist es dir nicht möglich, das Handy zu schicken, nur weil das Geld noch nicht da ist oder andere Gründe?

Das ginge dann nicht, denn du kannst dich nicht mit dem Käufer einigen und dann nicht umgehend liefern.

Du machst es dir aber einfach, hast du ihn schon aufgefordert mit einer Frist (selbstverständlich noch höflich),bis dann das Geld dir zu schicken?

Hat er einen Zahlendreher bei der Überweisung oder du einen bei der Übermittlung deiner Daten?

Sollte das Geld noch kommen, dann bist du schlau, wenn du deinem Käufer die Sendedaten vom Paketschein zukommenlässt. Dann siehst du nämlich auch online, wann das bei dem angeliefert wurde.

Kommentar von dresanne ,

Er hat es nicht versendet und will es auch nicht versenden.

Antwort
von Achim19651, 19

In Deiner Frage fehlen wichtige Informationen:

- war überhaupt Versand angeboten oder vereinbart? Bei ebay-Kleinanzeigen kann der Käufer m.E. nach nicht davon ausgehen, dass auch versandt wird.

- wo hat der Käufer Deine Bankverbindung her? Du müsstest sie ihm mitgeteilt haben, denn abrufen geht bei Kleinanzeigen nicht.

Weiteres wird sich danach richten, ob ein Kaufvertrag zustandegekommen ist oder nicht. Zum Anwalt kann jedermann jederzeit gehen ...

Antwort
von berlina76, 36

Stop, warte definitiv bis das Geld da ist oder bitte den Käufer dir die Zahlungsbestätigung seiner Bank zu schicken.

Es kann nämlich sein, das der Betrüger hier der Angebliche Käufer ist.

Wenn das Geld da ist, bist du verpflichtet das Handy zu liefern. Du kannst nicht vom Vertrag einseitig zurücktreten und den Verkäufer auszahlen. 

Warum kannst du das Handy nicht liefern?

Trittst du einseitig vom Vertrag zurück, hat der Käufer nicht nur das recht auf sein Geld sondern auch noch Schadensersatzanprüche gegen dich.

Kommentar von MML88 ,

Bei den Kleinanzeigen gibt es kein Vertrag zumindest schriftlich nicht. Und mündl. steht es Aussage gegen Aussage

Kommentar von berlina76 ,

in dem Moment, wo ich jemandem meine Kontodaten zum Bezahlen übermittel, erklär ich mein Einverständnis, das das Teil an Ihn geht, wozu soll man sonst die Kontodaten übermitteln? Das einzige man könnte eine Frist setzen, Wenn du bis dann und dann nicht bezahlst verkauf ich das Handy anderweitig weiter. In diesem Fall währ man auch aus der Lieferpflicht raus.

Kommentar von AllesSoKUHL ,

Lieber MML88,

Ein Vertragsverhältnis einzugehen, bedeutet nicht, dass beide Seiten ein Schriftstück mit der Bezeichnung "Vertrag" unterzeichnen müssen.

Es reicht schon der Wille aus, den die beiden beim Kauf/Verkauf haben. Wenn er jetzt wirklich auch das Geld überwiesen hat, dann ist das ein endgültig rechtskräftiger Vertrag.

Aber nochmal zurück zu deiner Frage Yaz23: NIEMALS losschicken, bevor das Geld da ist. Das riecht extrem nach Betrug (du schickst das Gerät, er sendet kein Geld).

Wenn er dir zu sehr auf den Wecker geht, nimm seine Kontaktdaten und gehe zur Polizei, die finden im Zweifel auch heraus, ob er das Geld wirklich überwiesen hat, wenn nicht, ist er wegen einer versuchten Straftat dran.

Kommentar von Turbomann ,

MML88

Wenn du das so sehen willst, ja.

Für mich kommt trotzdem eine Einigung zustande, wenn ich mit einem Käufer einig bin und man die Daten, Adressen für den Paketschein und die Bankdaten austauscht.

Wenn sich keiner meldet, könnte ich jetzt auch meinen Verkauf einklagen, aber was soll das. Dann bekommt der nochmal eine Mail ob er noch will und wenn ich nichts mehr höre, dann bekommt meine Ware der nächste.

Antwort
von dresanne, 6

Ihr habt einen Vertrag geschlossen, er hat Anspruch auf das Handy, wenn er bezahlt hat. Wieso willst Du es nicht mehr versenden? Du kannst mächtigen Ärger bekommen - auch wenn es sich nur um die Kleinanzeigen handelt.


Antwort
von MML88, 32

nein . wenn du das über die Kleinanzeige gemacht hast ist das kein Problem. Anders wäre es wenn du es versteigert hättest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten