Frage von RomanAtwood, 63

Darf man in Deutschland auf seinem Privatgrundstück eine 50 BMG schießen - ich meine natürlich wenn man diverse Voraussetzungen erfüllt?

Allerdings soll es sich bei diesem Privatgrundstück nicht um einen privaten Schießstand handeln ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hugito, 29

Wenn du damit ein Scharfschützengewehr meinst, dann ist das verboten.

Bereits der Besitz durch eine Privatperson ist eine Straftat. Ebenso das Schießen auf einem Privatgelände.

Auch auf der Jagd ist ein solches Gewehr verboten. Das weiß in Deutschland jeder Inhaber eines Jagdscheins.

Antwort
von Baddie, 36

Nein, dafür brächtest du erstens einen Waffenschein. Dann musst du die Vorraussetzungen für einen Schiessstand auf deinem Grundstück errichten. Aber als schwierigstes Hindernis, wird sich die Gemeinde darstellen! Denn von dieser brauchst du die Erlaubnis dass du dort rumböllerst. Vll kommen dann noch weiter kleinen Hürden, aber die sollten dann kein Problem mehr sein. Wenn du schießen willst geh zum Schiessstand oder Bundeswehr. 

Antwort
von spaceflug, 20

Also

50 BMG wird wohl als Kriegswaffe geführt werden, wird also nicht an einen Privatmann legal verkauft werden

mal unterstellt es gäbe die 50 BMG als Sportwaffe, dann

könntest du diese auf einem Privatgrundstück schießen, wenn der Schießstand für dieses Kaliber abgenommen wäre,

alternativ (immer noch vorausgesetzt das die 50 BMG als legale Waffe verkauft würde) könntest du als Jäger (und jetzt kommt es!) die Waffe in deinem Jagdrevier schießen auf Wild und auch einschießen, ähnlich wie auf einem normalen Schießstand.

Antwort
von LiselotteHerz, 24

Ich habe mir die mal angesehen, ich glaube, Dir ist nicht wohl.

Wenn Du Schießen willst, geht in einen entsprechenden Schützenverein.

Kannst ja mal bei der Polizei anrufen und nachfragen,ich bin gespannt, was Du da für eine Antwort bekommst. lg Lilo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community