Frage von momoah, 156

Darf ich ohne Führerschein den Führerschein abholen?

Hallo, ich werde am 8.2.16 ( RosenMontag ) 18 und will am dienstag darauf meinen führerschein abholen.

Mein Fahrlehrer hat gesagt, das es sozusagen eine Grauzone ist. Wenn man den kürzesten und dierkten Weg von seinem Wohnort zur Zulassungsstelle fährt um dem Führerschein abzuholen, ist das Fahren ohne fürhrerschein für diese eine Fahrt tolleriert.

Was könnt ihr mir dazu sagen ?

Antwort
von siggibayr, 33

1.) Die Erteilung einer Fahrerlaubnis ist ein Verwaltungsakt. Dieser Verwaltungsakt wird erst mit Aushändigung des Führerscheins abgeschlossen. Das Datum der Aushändigung wird durch den Prüfer auf dem Kartenführerschein vermerkt. Erst wenn man den Führerschein in der Hand hält, wurde dieser ausgehändigt.

Wenn dir, aufgrund irgendwelcher Umstände, nach bestandener praktischen Prüfung die Karte (Führerschein) nicht ausgehändigt werden konnte bzw. wegen Fehlens des Mindestalters nicht ausgehändigt werden darf, so hast du zwar die Befähigungsprüfung bestanden, dir wurde aber die Fahrerlaubnis noch nicht erteilt.

Nur wenn dir ein vorläufiger Nachweis der Fahrerlaubnis durch den Prüfer ausgehändigt wurde (§ 22 Abs. 4 FeV), darfst du damit zur Behörde fahren und deinen Kartenführerschein abholen.

2.) Das Problem, welches dein Fahrerlehrer vermutlich meint ist, das das Aushändigungsdatum nicht mittels Uhrzeit festgehalten wird.

Auf der Fahrt zur Behörde hast du noch keine Fahrerlaubnis. Aber am selben Tag wird dir die Fahrerlaubnis durch Aushändigung des Führerscheins erteilt.

Du hast dann theoretisch die Fahrerlaubnis vom selben Tag, 00.00 Uhr. Das sie dir der Uhrzeit nach erst später ausgehändigt wurde, lässt sich im Nachhinein nicht überprüfen.


Antwort
von Antitroll1234, 40

Dein Fahrlehrer hat dir da Unsinn erzählt.

Das ist keine Grauzone sondern das ist solang dir keine Fahrerlaubnis erteilt wurde Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Straftat.

Die Fahrerlaubnis wird dir erst mit Aushändigung des Führerscheines erteilt und keinen Augenblick vorher.

Siehe FeV §22 Abs.8 letzte Satz:

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__22.html

Antwort
von derBertel, 44

Mit bestandener Prüfung hat man dir ja die Fahrerlaubnis erteilt. Der Führerschein ist eigentlich nur das schriftliche Dokument dazu.

Theoretisch solltest du also fahren können und schlimmstenfalls ein Ordnungsgeld kassieren, weil du den Führerschein nicht dabei hast.

Das ist allerdings meine ganz private Meinung und keinesfalls gesichert.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Mit bestandener Prüfung hat man dir ja die Fahrerlaubnis erteilt

Unsinn, die Erteilung der Fahrerlaubnis erfolgt mit Aushändigung des Führerscheins.

Siehe FeV §22 Abs.4 letzte Satz !

Kommentar von derBertel ,

Nun, dann ist es doch klar geregelt und keinesfalls eine Grauzone.

Antwort
von clemensw, 20

Nachdem hier wieder einmal alles zwischen "erlaubt", "Grauzone" und "Straftat" im Raum steht, führe ich das mal etwas genauer aus:

Hast Du den Führerschein Klasse BF17 (den "rosa Wisch")?

Der gilt ab deinem 18. Geburtstag noch 3 Monate, d.h. Du darfst ab dem Tag auch alleine Fahren.
Wenn Du den Zettel oder den Ausweis (gilt ja nur zusammen) nicht dabei hast, dann wäre das eine OWi mit 10€ Verwarnungsgeld.

Hast Du hingegen den Führerschein Klasse B, dann gilt die Fahrerlaubnis erst mit der Aushändigung des Führerschein-Kartchens als erteilt!

Fährst Du in diesem Fall an deinem Geburtstag ohne Kärtchen direkt in eine Polizeikontrolle, dann hast Du eine Strafanzeige wegen "Fahrens ohne Fahrerlaubnis" an der Backe.
P.S: Übrigens nicht nur Du, sondern auch der Halter des Fahrzeugs.

Antwort
von meinereiner100, 43

ich bin mir gar nicht so sicher, ob das zulässig ist.

Du hast zwar die Prüfung bestanden, jedoch die Fahrerlaubnis ist noch nicht erteilt worden. (meine ich) Denn das dürfte nur mit der Aushändigung des Führerscheins geschehen.

Sonst könnte man auch den Führerschein vor dem 18. Geburtstag übergeben und sagen, der ist erst mit erreichen des Alters gültig.

Ich würd mich nicht auf dieses Abenteuer einlassen !!!

Es sind ja nicht nur die 10 Euro die auf dem Spiel stehen. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie die Versicherungen bei einem Unfall darauf reagieren.

Ist es nicht wesentlich einfacher, zumindest die Zulassungsstelle anzurufen und dort mal nachzufragen? Das wäre rechtlich sicherer.

Am Besten, wie auch andere meinen, mit dem Bus hin, oder lass dich mit deinem Auto von jemanden anderen hinfahren - und dann selbst zurück.

Antwort
von diroda, 9

Zur Führerscheinstelle hin muß du dich fahren lassen, weil dir der Führerschein noch nicht erteilt/übergeben wurde. Erst dann hast du ihn. Zurück darfst du dann selbst fahren. Auf die halbe Stunde kommt es doch nicht an.

Antwort
von AlexSkywalker, 79

Naja mache auch Fahrschule und eigentlich wenn du die Fahrschule fertig hast müsstest du ein A4 Dokument haben welches dein vorübergehen Führerschein ist, und wenn du am Dienstag abholst und am Montag 18 bist dürftest du ja rein in der Theorie fahren. :)

Antwort
von Allyluna, 90

Naja, Du fährst ja nicht wirklich ohne Führerschein - Du hast ihn im Fall des Falles halt nur nicht dabei. Das könnte dann eben, falls Du in eine Kontrolle kommst, 10 € Bußgeld bedeuten.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Himmel, kann hier aufgehört werden dem Fragesteller solch falsche Ratschläge zu geben.

Der Fragesteller hat noch keine Fahrerlaubnis erteilt bekommen, fährt er ist er ohne Fahrerlaubnis unterwegs und begeht eine Straftat.

Wenn man sich nicht auskennt ist es besser gar nichts zu schreiben als dem Fragesteller zu erzählen es würde nur 10,-€ kosten wenn er angehalten wird.

Kommentar von Allyluna ,

Meine Güte, reg Dich ab! Der Himmel wird Dir auch nicht helfen!

Du weißt es besser - ist doch toll. Dafür ist das Forum doch da, freu Dich! Und dem Fragesteller ist geholfen - Ziel erreicht.

Antwort
von salvatoreleone, 80

Wenn du deine Prüfung bestanden hast bekommst du doch nen vorläufigen Führerschein. Das ist so ein Zettel und mit dem darfst du auch fahren. Ohne bestandene Prüfung kannst du dich deinen Führerschein gar nicht bekommen  

Kommentar von TreudoofeTomate ,

So kenn ich das auch. Beim Aussteigen aus dem Prüfungsauto hab ich den Führerschein in die Hand gedrückt bekommen.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Wenn du deine Prüfung bestanden hast bekommst du doch nen vorläufigen Führerschein. Das ist so ein Zettel und mit dem darfst du auch fahren

Dies trifft nur dann zu wenn derjenige zu diesem Zeitpunkt bereits das Mindestalter erreicht hat, dies ist hier in der gestellten Frage nicht der Fall, der Fragesteller hat daher KEINEN vorläufigen Führerschein bekommen, sondern lediglich eine Bescheinigung über das Bestehen der Prüfung.

Ein Himmelweiter Unterschied.

Antwort
von peterobm, 38

lass es, du hast keinen FS. Was hast vom Prüfer bekommen?

Kommentar von Kuestenflieger ,

...und vom restalkohol reden wir mal nicht .

Kommentar von momoah ,

Nen DINA4  Blatt für begleitetes fahren

Kommentar von peterobm ,

also BF17 wir reden von der Prüfbescheinigung. Ab 18 kannst noch bis zu 3 Monaten fahren ohne den FS abzuholen. Ab 18 kannst ohne Begleitperson fahren.

Antwort
von TreudoofeTomate, 32

Nimm Bus oder Bahn und schon stellt sich diese Frage nicht. Auf die eine Autofahrt kommt es nun auch nicht mehr an.

Antwort
von swissss, 47

....Mein Fahrlehrer hat gesagt, das es sozusagen eine Grauzone....  und ich sage das auch. 

Kommentar von Antitroll1234 ,

Das ist keine Grauzone, das ist in diesem Fall Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Straftat !

Antwort
von Spezialwidde, 48

Fahren darfst du nicht bis du deinen Führerschein hast. Also mit dem Bus hin oder fahren lassen, alles andere ist verboten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community