Briefträger beschädigt öfters Post, was unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Obwohl die Haustür 2m entfernt ist und nicht zugesperrt ist, und fast immer jemand da ist. Er könnte z.B. die Briefe auch einfach drinnen auf den Tisch legen, wie jeder andere auch.

Zustellern ist es nicht erlaubt private Wohnungen zubetreten. (Arbeitsanweisung, vor ca. 2 Jahren hat bei uns ein  Kollege eine Wohnung betreten, warum auch immer, und wurde dann mit einem Baseballschläger fast Tod geschlagen)

Müsste das Paket nicht bei der Poststelle abgegeben werden, wenn keiner da ist um es entgegenzunehmen?

DHL bringt die Pakete nicht die Post. DHL gehört zwar zur Post arbeitet aber eigenständig.

Ja wenn er keinen antrifft oder es auch bei den Nachbarn nicht loswird hat er 2. Möglichkeiten. Entweder er bringt das Paket am nächsten Werktag nochmal mit (2. Zustellversuch) oder hinterläßt eine Benachrichtigungskarte mit einem Hinweis wo die Sendung abgeholt werden kann.

Was kann ich da am besten unternehmen, dass er beim nächsten Mal nicht noch mehr Schaden anrichtet? An wen soll ich mich wenden?

Einen DIN Briefkasten anbringen. Beschwerdehotline Dein anliegen vortragen. Dann bekommt die Aufsicht vor Ort die Reklamation diese ginbt die dann an den Zusteller weiter der sich schriftlich Äußern muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ML73AT
09.12.2015, 22:18

Zustellern ist es nicht erlaubt private Wohnungen zubetreten. (Arbeitsanweisung, vor ca. 2 Jahren hat bei uns ein  Kollege eine Wohnung betreten, warum auch immer, und wurde dann mit einem Baseballschläger fast Tod geschlagen)

Ich weiß nicht von wo du bist, aber hier in unserem Mini-Bauern-Dorf ist das fast eine Art "Höflichkeit", und allgemeine Gesetze oder Vorschriften werden hier eigentlich sehr sehr locker betrachtet.
Man könnte sagen, hier herrscht leichte Anarchie, nur halt mit netten Menschen. ;)

(Hab mir zwar nicht ausgesucht in so nem Kaff zu leben, aber ist mir trotzdem lieber als irgendwo anders.)

DHL bringt die Pakete nicht die Post. DHL gehört zwar zur Post arbeitet aber eigenständig.

Ja wenn er keinen antrifft oder es auch bei den Nachbarn nicht loswird hat er 2. Möglichkeiten. Entweder er bringt das Paket am nächsten Werktag nochmal mit (2. Zustellversuch) oder hinterläßt eine Benachrichtigungskarte mit einem Hinweis wo die Sendung abgeholt werden kann.

Ehrlich gesagt kommt mir der Begriff "DHL" nie unter. Es werden hier alle kleinen bis tragbaren Pakete gleich vom Briefträger persönlich zu unserem Haus zugestellt. Wo er die herhat oder abholt, ist eigentlich nicht unsere Sorge.

Und zweiteres hat er ja nie gemacht.

Aber wie gesagt ist er der einzige, mit dem wir ein Problem haben.

Einen DIN Briefkasten anbringen. Beschwerdehotline Dein anliegen vortragen. Dann bekommt die Aufsicht vor Ort die Reklamation diese ginbt die dann an den Zusteller weiter der sich schriftlich Äußern muss.

Naja, mal schauen wie wir das anmontieren sollen. Die Beschwerde muss sowieso sein.

Danke jedenfalls für die Antwort!

0

Er muss nichts ins Haus bringen, darf er wahrscheinlich gar nicht. Er muss es aber in den Briefkasten stecken, auf einen Tisch legen geht auch nicht. Was ist mit Eurem Briefkasten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ML73AT
09.12.2015, 18:49

Danke für die Antwort!

Er muss nichts ins Haus bringen, darf er wahrscheinlich gar nicht.

Wo ich wohne, wird das üblicherweise so gemacht, wenn jemand beim Haus anwesend ist. (Wie etwa genannt: Die andere Postbotin).

Was ist mit Eurem Briefkasten?

Nichts, er ist höchstens zu klein für die viele Post die wir bekommen, aber das berechtigt ihn doch nicht die Zustellung zu zerstören, oder? Und wie ist das mit dem Paket, darf er das einfach vor dem Haus hinlegen?

0
Kommentar von Akka2323
09.12.2015, 18:58

Pakete bringt eigentlich ein anderer. Die dürften eigentlich nicht einfach abgelegt werden. Rede doch mal mit Euerem Postboten oder schafft Euch einen größeren Briefkasten an.

0

Hast Du Deinen Zusteller mal persönlich angesprochen und ihm Deine Wünsche vorgetragen? Das wäre grad jetzt vor Weihnachten die Gelegenheit, ihm eine Kleinigkeit zuzustecken, als Dankeschön für das vergangene Jahr. Er wird sich bestimmt darüber freuen und wahrscheinlich auch auf Deine Wünsche eingehen.

Ein Versuch ist es jedenfalls Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ML73AT
09.12.2015, 18:51

Danke für die Antwort!

Meine Eltern haben sich schon paar mal beschwert, aber das ist wahrscheinlich nicht durchgekommen. Ihm persönlich was geben kann ich versuchen, aber gibt es nicht eine Stelle, wo man sowas auch melden kann?

0