Frage von Mischa0000, 77

Blutabnahme verringert männliche Erektion?

Also soweit ich weiß, drückt das Blut in unseren "Penis" & dadurch kriegen wir "Latte". Wenn man zum Beispiel halben Liter Blut abnimmt, bleibt das genau so oder verändert sich das?

Antwort
von ASRvw, 32

Moin.

Der gesunde Mensch hat je nach Körpergröße und Gewicht ein durchschnittliches Blutvolumen zwischen 5 und 7 Litern. Selbst bei einem großen, sog. Blutpenis, werden davon für die Erektion nur zwischen 50ml und 125ml in das Glied gepumpt.

Selbst am Tag der Blutabnahme bleibt also noch mehr als genug Blut im Körper um einen Ständer zu bekommen. Wenn überhaupt, kompensiert der Kreislauf den Verlust mit einem kurzzeitig und geringfügig gesteigerten Blutdruck, um die 5mmHg.

- -
ASRvw de André

Kommentar von Mischa0000 ,

Das was ich wissen wollte. Danke!

Antwort
von Matzesmaus, 48

Der Körper bildet nach einem Blutverlust neues Blut. Also alles im grünen Bereich.

Kommentar von Mischa0000 ,

also füllt es wie vorher mit Blut?

Kommentar von Matzesmaus ,

Ja. 

Antwort
von Anonfile1337, 24

ist es überhaupt möglich so viel Blut über die Vehnen zu kriegen

Kommentar von Mischa0000 ,

ja

Antwort
von fernandoHuart, 34

Da es "nur" einen Halbliter Blut abgenommen wird hat gute Gründe. Es macht bei gesunden Menschen überhaupt Nichts aus, ab und zu soviel Blut zu "verlieren"...

Kommentar von Mischa0000 ,

naja ich denke, dass es auch an Körper Masse und Größe ankommt..

Kommentar von fernandoHuart ,

Gehe mal zu ein Blutspenden. Gugge mal die Leute an und die Größe der Beutel.

Ich schrieb vom "gesunden Menschen". Trotzdem wird kontrolliert ob ein Mindestmass an Gesundheit vorhanden ist. Aber ein halbe Liter geben Alle ab. Natürlich ab ein gewisse Alter wo man über den eigenen Körper frei verfügen darf. ;-)

Kommentar von Mischa0000 ,

Ab 18 halt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community