Frage von Roofies, 69

Bewerbungsgespräch/e: Wie erkläre ich unentschuldigte Fehlstunden?

Ahoi liebe Community!

Ich habe 24 entschuldigte & 12 unentschuldigte Fehlstunden auf dem Halbjahreszeugnis. Vorab: ich habe weder geschwänzt noch irgendwie auf blau gemacht. Unsere Lehrerin erinnerte mich eine Woche vor der Zeugnisausgabe daran diese abzugeben und hatte mir für 3 Tage ( das sind die 18 + 6 an einem anderen Tag ) die Daten gegeben. Dies tat ich auch, doch sie war fest der Überzeugung mir für 2 weitere Tage die Daten ebenfalls gegen zu haben! So gab sie mir die fehlenden Stunden obwohl ich vergleichsweise wenig dafür konnte.

Meine Frage nun:

Was sag ich in meinen kommenden Vorstellungsgespräch? Zu erklären die Lehrerin wäre schuld gewesen klingt wie eine billige Ausrede. Zu sagen ich hätte geschwänzt jedoch noch 100x mehr. :/

Ich danke schoneinmal für kommende Antworten!~

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ede0007, 41

Sag einfach, das da noch ein Missverständnis vorliegt, welches nicht geklärt werden muss.

Kommentar von ede0007 ,

... noch geklärt werden muss...

Antwort
von catweasel66, 41

ich würde das auf keinen fall in meinem zeugnis stehen lassen wenn ich nichts dafür kann. klär das ab in deiner schule. wenn nötig, müssen die dir halt ein neues zeugnis ausstellen.geh hin und  klär das.

Antwort
von sogger30, 47

Du kannst bei deiner Schulleitung einspruch einlegen & dann sofern es sich nicht so klärt, klart das ein Gericht. Ansonsten einfach die Wahrheit sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community