Frage von tragosso43, 150

Soll ich die Berufsoberschule abbrechen?

Guten Tag,

ich habe nach meiner mittleren Reife eine dreijährige Ausbildung abgeschlossen und anschließend an dem einjährigen Bildungszweig FOS meine Fachhochschulreife erworben. Nun versuche ich mich an der Berufsoberschule (13.Klasse). Leider bin ich schon ganz am Anfang an meine Grenzen gestoßen und sehe keinen Sinn mehr darin,weiter zu machen. Ich lebe im Bundesland Schleswig-Holstein Da ich sowieso nicht studieren möchte ,habe ich an diesem Bildungsgang nur zur Überbrückung teilgenommen,damit mein Lebenslauf keine Lücke hat. Soll ich nun versuchen erst eine Ausbildungstelle zu finden und dann abzubrechen oder ab sofort? Ich weiß auch nicht,wie ich es meinen Eltern erzählen soll. Den Schritt habe ich ir gut überlegt,nur sind meine Defizite in den Hauptfächern zu groß , um die nachzuholen.

Antwort
von Junaikki, 150

Da du schon eine abgeschlossene Ausbildung hast, und du dich absolut unwohl fühlst in der Schule jetzt, würde ich an deiner Stelle abbrechen, denn was bringt es dir, wenn du 13. Klasse machen willst, wenn du eh nicht studieren willst. Wenn du aber noch eine neue Ausbildung beginnen möchtest, dann würde ich das evtl. versuchen doch durch zuziehen, denn es sieht immer gut aus im Lebenslauf :)

Rede doch mal mit deinem Vertrauenslehrer, und hör dir an, was er darüber denkt. Denn die Lehrer können das immer sehr gut einschätzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten