Frage von Karmantune,

Baukosten private Tiefgarage im Mehrfamilienhaus.

Hallo zusammen, ich plane die Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit 6 Wohneinheiten. Es ist leider wenig Grund für Garagen zur Verfügung also erwäge ich eine Tiefgarage zu integrieren. Ich habe von Kosten um die 30.000 € pro Stellplatz gehört (Region Bayern). Es soll eine Variante ohne Belüftung sein also mit Gittern als Frischluftzufuhr. Hat hier jemand Erfahrung ? Würde mich freuen wenn hier jemand etwas mit Erfahrung von sich gibt :-)

Antwort von Energeizer,

Ich würde die Wände mit einer Hohlwand bauen. Möglichst mit eine Kerndämmung. Dann hast Du Eisen usw. drin und eine Kerndämmung. Mit weiteren Massnahmen wirst Du wahrscheinlich unter 15.000,- € kommen.

Hier hat ein Architekt und Bauträger aus Ebbs kürzlich mit Tiefgaragen im Hauskeller und das ist ein sehr freundlicher Herr, der Dir sicher weiterhelfen kann.

Von dem Wandsystem hänge ich zwei Bilder an. Die Wände bekamen wir bei der Fa. Progress in Brixen, der Bauherr hat sich viel dadurch eingespart. (Leider war die Deckenheizung auf dem Bild nachträglich erforderlich, weil jeder dagegen gesprochen hat. Heute ist der Bauherr beonders darüber glücklich. Wir haben sie noch gegen den Widerstand der"Fachleute" dann selbst einbauen müssen.

von der Fa. Rudolph habe ich aus Dutschland noch Angebote vorliegen auf deren basis wir kalkulieren können hier gibt es Infos und vor allen Dingen FAQ's www.green-code.info

Fassadenteil auf für Keller
Fassadenteil auf für Keller
Kern aus PU
Kern aus PU
Antwort von Seehausen,

Da müssen zuerst die öffentlich-rechtlichen Bauvorschriften insbesondere die GaVO beachtet werden: je nachdem ob eine offene oder geschlossene Mittel- oder Großgarage gebaut wird sind unterschiedlichste Brandschutz-, Co-Warn-, Belüftungs- und Notstromanlagen erforderlich. Danach richten sich die Bau-und Betriebskosten. Die reinen Baukosten sind abhängig vom Boden, der Tragwerksplanung und dem Grundwasserstand.

Kosten können danach nur für den konkreten Einzelfall geschätzt werden; alles andere ist unseriös.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Alte Kleidung zum Putzen verwenden alte Socken, Unterhosen, T-Shirts etc. müssen nicht gleich weggeworfen werden. Sie eignen sich hervorrragend für Putzarbeiten aller art. Einfach wie normale Tücher verwenden. Das spart auf jeden Fall Zeit und Geld!

    1 Ergänzung
  • Minijobs ("400 € Jobs") Die Minijob-Zentrale der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See bietet auf ihrer Seite Informationen für Arbeitnehmer, -geber, Privathaushalte als Arbeitgeber (Reinigungskraft, Kinderbetreuung usw.) und Rentner an http://kuerzer.de/8Ew5...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community