Frage von liamnoa, 111

Angst vor der Probezeit während der Ausbildung?

Hallo,

Ich beginne am Montag mit meiner Berufsausbildung, und ich habe eine dreimonatige Probezeit vor mir.

Ich habe Angst, dass ich während der Probezeit entlassen werde, und dann mit nichts dastehe.

Was muss ich beachten, um nicht während der Probezeit entlassen zu werden?

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von DerHans, 59

Sie Probezeit ist für BEIDE Parteien eine Entscheidungshilfe. Vielleicht erkennst du ja selbst auch nach 2 Monaten, dass dieser Beruf nichts für dich ist.

Dann fällt es dir ja auch leichter, dich neu zu orientieren.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 36

Angst ist ein schlechter Begleiter in die Ausbildung bzw. Arbeitswelt.

Für dich besteht kein Grund, Angst zu haben, denn als Azubi hast du nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte.

Und für die Einhaltung deiner Rechte steht die jeweilige Kammer, deren Ausbildungsberater dir auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite steht.

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/index.html

Antwort
von Nightstick, 52

Gehe nach genau 1 1/2 Monaten zu Deinem Ausbilder, bitte um ein kurzes Personalgespräch, und frage ihn, wie der die Sachlage beurteilt, und ob Du ggf. in der verbleibenden zweiten Hälfte der Probezeit etwas ändern / verbessern solltest.

Mehr kannst Du (außer Dein Bestes zu geben) nicht tun.

Viel Erfolg!

Antwort
von Gilgaesch, 62

Mach einfach deine Arbeit gut ;)

Und setzte dich nicht selbst so unter Druck, mit zu viel Stress macht man Fehler. 

Antwort
von Ifosil, 70

Mach dir da keine Sorgen, nur bei groben Verstößen würdest du entlassen werden. Arbeite ganz normal, gib dich natürlich und orientiere dich an deinen Kollegen. 

Antwort
von Campari74, 59

Die Probezeit ist ja nicht nur einseitig. Wenn du für die feststellst das es nicht das richtige für dich ist, kannst du auch deine Ausbildung beenden.
Jetzt hab mal keine Angst, du wirst sie sicherlich überstehen. Wünsche dir einen guten Start🤗

Antwort
von 716167, 57

Mahlzeit...

Primär geht es darum, ob die "Chemie" zwischen Ausbilder und Azubi stimmt. Immerhin muss man es drei Jahre miteinander aushalten.

Antwort
von faiblesse, 33

Zeige einfach dass du Interesse an der Ausbildung hast.
Mache die dir übertragenen Aufgaben ordentlich.
Wenn möglich schreibe dir Arbeitsschritte auf, damit du nicht 5 mal fragen musst (das nervt mich immer)
Stelle aber auch fragen nach dem warum, das zeigt Interesse.

Ich glaube aber auch, dass du nur bei groben Verstößen gekündigt wirst.

Antwort
von SoVain123, 60

Du brauchst keine Angst vor der Probezeit zu haben.
Gib einfach dein bestes und du wirst sie locker bestehen.

Antwort
von Jessi3210, 64

Sei einfach immer pünktlich, stets bemüht und gepflegt.

Dann wird es schon gutgehen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community