Frage von Fauniii, 124

Angst entjungfert zu werden?

Ich habe echt Angst vor Sex , und ich möchte das meinem Freund erklären aber er versteht mich da nicht so ganz

Antwort
von Wuestenamazone, 51

Vor Sex braucht man keine Angst zu haben. Hat dein Freund Erfahrung oder auch noch Jungfrau? Die meisten haben Angst.

Aber dann bist du nicht entspannt und es wird weh tun. Jedes Mädchen muß das hinter sich bringen und die Einstellung ist eine ganz wichtige Sache.

Man kann Gleitgel benutzen, er kann dich oral befriedigen dann bist du entspannt.

Leider hast du dein Alter nicht dazu geschrieben. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen. Und steiger dich bitte nicht in deine Angst. Das erschwert das alles umso mehr.

Es muß auch gar nicht weh tun. Das Hymen kann beim Sport reißen. Und Schmerz diese Ammenmärchen. Es zwickt kurz und das wars.

Wenn du dich verkrampfst natürlich nicht. Es kommt auf deine Einstellung an. Wenn du aus Angst nicht willst ist die unbegründet. Wenn du aus anderen Gründen warten willst auch ok. Aber Angst vorm erstenmal braucht niemand haben

Expertenantwort
von Toxic38, Community-Experte für Liebe, 19

Hey Fauniii, 

ich denke, dass man dich etwas beruhigen kann. 

Kommen wir aber zuerst zu deiner Angst, die eigentlich unbegründet ist:

dass Mädchen und Frauen Angst vor dem ersten Sex haben ist normal und bekannt. Aber warum haben Mädchen und Frauen Angst davor? Nun, das dürfte wohl mehr oder weniger an der Propaganda, an den vielen Erzählungen, die oft auf negativen Erfahrungen basieren und an einem selbst liegen. Eine Mischung, kann man sagen. Daher ist es auch verständlich, dass viele Mädchen und Frauen Angst bekommen; dass du Angst vor dem ersten Sex hast. Hier ein paar Tipps:

- da du Angst vor dem ersten Sex hast, ist es umso wichtiger für dich, dass du dich nicht in diese Angst hineinsteigerst. 

- verhindere, dass sich diese Angst steigert. 

- Wichtig ist auch, dass du Sex als etwas Angenehmes betrachten solltest. 

- Mache dir klar, dass Sex nichts Schlimmes ist. 

- informiere dich. Du wirst sehen, dass es auch genauso viele positive Erfahrungen gibt. 

Aber wie kannst du deine Angst verringern? Wie ich schon gesagt habe, ist eine positive Einstellung zum Sex wichtig. Ist die nicht da, bleibt deine Angst vor dem ersten Sex. Deshalb solltest du auch versuchen, dass du dich positiv auf deinen ersten Sex einstellst. Du kannst dich auch vorbereiten, beziehungsweise, ein paar Dinge schon mal gedanklich festlegen:

- Fehler beim Sex sind in Ordnung und sogar erlaubt. So lernt man dazu. 

- Lege Grenzen fest. Was darf dein Freund? Wie weit darf er beim Sex mit dir gehen? Ein Nein MUSS akzeptiert werden. 

- Verhütung. Wie verhüten wir? Was ist mir persönlich lieber? Was bietet mir mehr Schutz und Sicherheit? 

Wenn du diese Dinge gedanklich festlegen solltest, wirst du dich auch etwas sicherer fühlen. Spreche auch mit deinem Freund darüber, was du gedanklich festgelegt hast. 

Wenn dein Freund das aber immer noch nicht nachvollziehen kann; wenn er nicht bereit sein sollte, auf deine gewünschte Vorgehensweise bei deinem ersten Sex einzugehen und wenn er auch nicht bereit sein sollte, auf dich Rücksicht zu nehmen, dann ist er auch nicht für dein ersten Sex geeignet. Denn wenn er dich tatsächlich lieben sollte, hätte er Verständnis. Er würde warten. Er würde behutsam vorgehen. Er würde dann auch Rücksicht auf dich nehmen. Tut er das nicht, solltest du es dir gut überlegen, ob du mit ihm schlafen möchtest. Denn Sex ist nicht alles in einer Beziehung - und das müssen, vor Allem, die Jungs lernen, die noch unter 25 Jahre sind. Ältere, so geht man davon aus, sollten dann schon über mehr Reife verfügen. 

Aber wie gesagt; zerbreche dir nicht den Kopf. Lasse es einfach auf dich zukommen. Mache dir aber auch klar, dass der erste Sex nicht immer so sein wird, wie man sich das selbst vorgestellt hat. 

LG, Toxic38 

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 14

Sag Deinem Freund (wenn es so ist), dass Du zwar Sex mit ihm haben möchtest - ihr dafür aber Schritt für Schritt vorgehen müsst, weil es Dir sonst zu schnell geht und womöglich weh tut.

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass er so schnell wie möglich auf Dich springen und sein "Ding" wegstecken soll. Ihr habt Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und eine Frau weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) von denen die meisten Jungs ihre "Ausbildung" haben, üblicherweise behandelt wird. Selbst wenn ein Mann schon mit mehreren Frauen geschlafen hat, bedeutet dies nicht automatisch, dass er wirklich weiß, was einer Frau gefällt!

Wenn ihr es bisher noch nicht gemacht habt, so solltet ihr erstmal ein paar Wochen oder Monate Euch gegenseitig kennenlernen und an das Thema Sex langsam herantasten! Auch Petting und Oralverkehr ist Sex und - gerade für eine Frau - das "Reinstecken" nicht unbedingt der schönste Teil dabei! Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringe, ist es für Verkehr noch zu früh!

Viele Mädchen haben ja Angst vor Schmerzen beim ersten Mal. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen oft daher, dass die Frau verkrampft und/oder zu trocken ist . Das Jungfernhäutchen ist oft das geringste "Problem", denn beim Reißen des Häutchens spüren viele Frauen nicht mehr als ein kurzes "Ziehen". Schmerzen allerdings zu "verheimlichen" ist keine gute Idee, denn die Angst vor Schmerzen wird Dich beim nächsten Mal wieder verkrampfen (und austrocknen) lassen. Das wird erst besser, wenn Du UND Dein Unterbewusstsein genug Vertrauen geschöpft haben und Du Dich 
wirklich öffnest. Hierfür ist zum Beispiel eine gute Übung, wenn er Dich erst einmal zum Höhepunkt LECKT, was ungeheuer entspannend und eine 
gute Vertrauensbildende Maßnahme ist.

Dann solltest Du feucht genug und auch entspannt genug sein, dass Ihres mit Verkehr versuchen könnt und dann auch wirklich BEIDE Spaß dabei habt.

Solange ihr Euch nicht gegenseitig mit Fingern und Zungen zuverlässig zum Orgasmus bringen könnt, ist es für Verkehr noch zu früh!

Die Reiterstellung (Du sitzt auf ihm) gibt Dir die Möglichkeit zu bestimmen wann und wie weit er in Dich eindringt und auch die Geschwindigkeit kannst Du so steuern. So kannst Du am ehesten entspannen. Für ihn hat es den Vorteil, dass er Dich ansehen und sich um denn Rest Deines Körpers kümmern kann.

Denk' Dir auch nix, denn die meisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr ohnehin nicht zum Höhepunkt und brauchen entsprechende 
Stimulation der Klitoris mit Finger und Zunge um wirklich zum Orgasmus zu kommen...

Nicht vergessen: Bei der Verhütung ist die Pille bzw. Kupferkette/IUP am sichersten - wer ganz sicher gehen will nutzt zusätzlich ein Kondom. Wenn ihr Euch auf Kondome verlassen wollt, dann sollte Dein Freund - oder ihr beide gemeinsam - das vorher in Ruhe mal üben! Die "Unfälle" bei Kondomen kommen meist durch falsche Handhabung im "Eifer des Gefechts"! Solange die Verhütung nicht zuverlässig geregelt ist, fällt Entspannen natürlich doppelt schwer... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von fbdnmd, 40

ein paar meiner freundinnen meinten auch das es die ersten paar minuten etwas schmerzt aber es dann wieder schöner wird. Ich und ein paar andere freundinnen wiederrum hatten beim ersten mal gar keine schmerzen. Ich würde dir empfelen, dir nicht als zu große gedanken zu machen, auch wenn es schwer fällt, und konzentrier dich währenddessen es passieren sollte auf ihn und den sex und nicht ob es gerade etwas zieht. Es wird schöner, von mal zu mal :)
Versuch es deinem freund auf deine lockere art erklärungen und lass dir das gar nicht so doll anmerken dass es dir unangenehm ist :)

Antwort
von TheAllisons, 44

Dann sag ihm das nochmal, und er soll das akzeptieren, ein "Nein" ist eben ein "Nein"

Antwort
von schilleralina, 45

Was genau daran macht dir Angst?

Antwort
von joni2510, 53

Sag ihm einfach er soll es langsam machen oder gar nicht und dann tastet ihr euch ran

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten