Frage von Mania2000484, 106

Abschlussfahrt nach Amerika (New York)?

Hallo , ich bin in die 11. Klasse und unsere Klasse bzw. Unser Jahrgang möchte die Asbchlussfahrt in der 13. nach Amerika fliegen .Wie kann man die Lehrer oder den Direktor überreden man kann doch einen argumentierten Brief schreiben mit pro und (contra argumente) entkräften . Die Kosten sind hoch , naja aber die Kosten kann doch der Steuerzahler übernehmen ,oder ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pilot9640, 25

Nach Amerika ??! Bei ner Abschlussfahrt ??! Bitte was?!?

Also chapeau, wenn ihr das hinbekommt. Realistische wäre es, wenn ihr nach der Schulzeit als Klasse euch zusammenschließt und dann nach Amerika fliegt. Dann hat die Schule ja nichts mehr damit zu tun. Die Schule wird das nie und nimmer genehmigen...

.. viel zu weit weg 

... zu teuer ( New York, hahaha Klassenfahrt nach New York :DDDD)

... zu viel Risiko ( wenn da mal einer verloren geht, dann gute nacht...)

... keine Bildungsreise ( Es sei denn die Werbung am Times Square zählt als Marketing-Unterricht :D)

... andere Orte in Europa sind näher dran und sind attraktiver für Klassenfahrten ( Amsterdam, London, Paris, Rom etc...)

... Reise nach Amerika lohnt sich kaum für die paar Tage ( Flug hin und zurück sind schon mal zwei verlorene Tage..

... Lehrer haben wahrscheinlich auch keine Lust mit 20+ Jugendlichen in so einen Moloch zu reisen...

Außerdem wirst du in deinem späteren Leben bestimmt die Möglichkeiten haben, selber mal die Stadt zu besuchen. Dann hast du genug Zeit und kannst dir angucken, was du willst.

Antwort
von SimonG30, 16

Der Steuerzahler übernahm die kosten für eine Klassenfahrt nach Amerika .Für das Robert -Koch -Gymnasium Berlin .

das war eine einmalige Sache, die im Nachgang durch die Presse ging und ziemlichen Ärger / Diskussionen aufwirbelte. Sowas in dieser Form wird wohl eher nicht noch einmal passieren & genehmigt werden!

Da eure finanzielle Planung so in der Schwebe hängt, gibt es auch keine Argumente um die Schule zu überzeugen.

Ihr solltet hier realistischere Pläne schmieden...

Antwort
von wilees, 41

Gar nicht - weil es für solche Fahrten einen Maximalbetrag gibt, der für solche Fahrten ausgegeben / angesetzt werden darf.

..........aber die Kosten kann doch der Steuerzahler übernehmen ................... - aber sicher doch - warum denn dann nicht gleich ein sechswöchiger Aufenthalt. Und jeder Schüler sollte auch mindestens 1000 US Dollar Taschengeld erhalten und Unterbringung im 5 Sterne Hotel.

Antwort
von Kallahariiiiii, 52

Der Steuerzahler zahlt da gar nix. Es gibt für sozial schwach gestellte Familien zwar Zuschüsse für solche Fahrten glaub ich (wenn überhaupt) die werden aber sicher nicht für eine Fahrt nach Amerika reichen.

Ihr solltet von eurem Größenwahn mal wieder runter kommen und eine realistische Reise planen. Ich glaube nicht, dass eure Eltern jedem von euch eine Fahrt nach Amerika bezahlen.

Kommentar von malour ,

Ja gibt es einmalig, im realistischem und angemessenem Rahmen.Der Antrag muss vorher rechtzeitig gestellt werden , so das man als Lehrer dies dann bestätigen kann, natürlich mit Kostenauflistung.

Antwort
von TechnologKing68, 36

Nein, kann er natürlich nicht. Die Kosten trägt die Schule, da sie aber pro Klasse ein festes Budget hat, tragen die Kosten die Schüler. Glaubst du, wir wollen dir deine Abschlussfahrt finanzieren?

Antwort
von woizin, 16

Würde dann nicht jede Abschlussklasse Fernreisen machen, wenn es vom Staat bezahlt würde?!

Antwort
von Znorp, 20

Jaja, die Steuerzahler regeln das.... Natürlich zahlt das der Steuerzahler nicht, aber wir möchten doch nach Amerika, am besten in die teuerste Stadt, aber kosten, naja kosten solls natürlich gar nichts. Wenn ihr nach Amerika wollt müsst ihr die Kosten schon selbst übernehmen. Ansonsten bleibt euch nur dort hin zu gehen, wohin die Schule will.

Antwort
von Moreanswers, 26

Das ist schon unverschämt zu meinen,dass der Steuerzahler das übernehmen könnte.Und stell dir vor,das würde jede Abschlussklasse in Deutschland machen.Nur zur Erinnerung die Kosten betragen weit über 1000 Euro pro Person für nach Amerika.

Antwort
von SebRmR, 13

Letztes Jahr ging ein Fall durch die Medien, indem eine Klasse nach New York geflogen ist, gezahlt hat der Staat. Warum der Staat das gemacht hat, kannst du im Artikel nachlesen.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/klassenfahrt-nach-new-york-berliner-schule-in...

Antwort
von Kirschkerze, 29

Lol sowas übernimmt kein Steuerzahler, wie bist denn du drauf XD 

Ihr könnt doch zusammen buchen (und selbst zahlen!) worauf ihr Bock habt

Kommentar von Mania2000484 ,

Der Steuerzahler übernahm die kosten für eine Klassenfahrt nach Amerika .Für das Robert -Koch -Gymnasium Berlin .

Antwort
von malour, 37

Wie kommst du darauf? Die Klassenfahrt müsst ihr selbst tragen.

Wenn ihr das alle Könnt dürfte dem nichts im Wege stehn, wenn sich Lehrer finden, die euch betreuen u. evtl. Eltern zur Mitbetreuung finden, sofern sie die Verantwoertung übernehmen.. Diese Bekommen in der Regel einen Zuschuss als Betreuer vom Buget der Schule, aber das ist nicht immer und überall der Fall. Bei uns wurde dies schon lange gestrichen.

Kommentar von Mania2000484 ,

Der Steuerzahler übernahm die kosten für eine Klassenfahrt nach Amerika .Für das Robert -Koch -Gymnasium Berlin .

Kommentar von malour ,

Das dürfte die Ausnahme sein und kommt darauf an unter welchen Umständen. Fällt es unter die Kategorie Projekt , kann es durchaus gesponsert worden sein.

Antwort
von GermanyUSA, 12

Klar, warum nicht gleich Hollywood/Los Angeles. Ihr könnt ja das Geld irgendwo auf der Straße erbetteln, da laufen einige Steuerzahler rum.

Die USA wären auch schwer zu organisieren.

Ernsthaft, sowas wir wohl nur passieren, wenn ihr einen reichen Spender findet. Wir waren mit unserer Klasse in Italien, das war auch ganz schön. Letztlich geht es dabei dann auch viel mehr um das Gruppengefühl und tolle Erinnerungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten