Frage von LisaPie, 67

Abi abgebrochen, Ausbildung, Kindergeld?

Hallo Leute, nach wirklich langer Überlegung habe ich mich dazu entschlossen mein Abi abzubrechen und eine Ausbildung anzufangen. Ich bin 18 und geh in die 12. Klasse. Meinen Ausbildungsplatz habe ich bereits, doch beginnt diese erst im August 2017... meine Frage; wenn ich jetzt die Schule abbreche bekommen meine Eltern dann noch Kindergeld? Und kann ich mir in der Zwischenzeit einen Job suchen?

Antwort
von Annelein69, 40

Überbrückungsgeld gibt es nur für 4 Monate.

Heißt,wenn du jetzt deine Schule abbrichst solltest du innerhalb 4 Monaten die Lehre beginnen.Da das bei dir ja dann nicht so ist,bekommst du auch kein Kindergeld mehr.

Anders sieht es aus,wenn du die Lehre beginnst.Dann muss aber nochmal ein neuer Antrag gestellt werden.

Antwort
von DocAusbildung, 25

Hallo, 

ja, ich muss mich leider auch den anderen Ratgebern anschließen Du hast bist zum nächsten Sommer Zeit und könntest es wenigstens probieren, Dein Abi zu machen. Wenn Du es nicht schaffst, hast Du ja die Ausbildung in der Tasche?! 

Hast Du wirklich schon einen Ausbildungsvertrag? Ist der an Deinen Schulabschluss geknüpft? 

Ich weiß gut, dass man in Deinem Alter keinen Bock auf "Schule" hat. Mir ging es damals so wie Dir. 

Meine Eltern haben sehr cool reagiert. Frei nach dem Motto: "wir haben einen guten Beruf und verdienen Geld. Das ist Dein Leben. Entscheide Dich!"

Ich habe dann mein Abitur gemacht. Damit hast Du es später im einfacher, wenn es um Beförderungen oder Gehaltserhöhungen gehen wird. 

"Entscheide Dich! Es ist Dein Leben!" ;-)

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten