Möchte ausziehen - Eltern beziehen ALG2: Gibt es eine Möglichkeit trotzdem eine eigene Wohnung zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

No Chance - in dem Alter wird Dir zugemutet, noch bei den Eltern zu wohnen ...

Zum Freund kannst Du natürlich ziehen - wenn der einen Job hat und genug verdient, um auch Deine Kosten zu decken

Ob das aber ein Vorteil ist, die Abhängigkeit von den Eltern durch eine vom Freund zu ersetzen, ist immerhin fraglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adi08
25.02.2016, 15:11

Stimmt nicht, wenn das leben zuhause wegen Streitigkeiten nicht zumutbar ist, werden die kosten für eigenen Wohnraum unternommen.

0

"Der kommunale Träger", also dein Jobcenter, zahlt auch einem Bürger unter 25 eine eigene Wohnung (oder mit einem Freund zusammen, oder ein Zimmer in einer WG, wie er mag), wenn dieser Bürger unter 25

"aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann", schreibt SGB II § 22 Absatz 5.

Ob dein Stress, dein Streit, die Beleidigungen deines Vaters usw. "schwerwiegende soziale Gründe" sind oder nicht, das muss dein Sachbearbeiter im Jobcenter entscheiden. 

Dafür hört er sich deine Geschichte an. Und wenn ihm das nicht genügt - manche Leute flennen ja wegen Kinkerlitzchen rum, andere sagen noch nicht mal was, wenn sie blutig geschlagen werden -, kann der Sachbearbeiter noch nach Zeugenaussagen und Gutachten fragen, zum Beispiel von Sozialarbeitern, Ärzten und Psychologen.

Bei Bürgern unter 21 wird meist zuerst gefragt, was denn das Jugendamt dazu sagt: Empfiehlt das Jugendamt eine eigene Wohnung für den Bürger unter 21?

Deshalb kann es besser sein, gleich erstmal zum Jugendamt zu gehen, wenn man noch keine 25 ist. Aber man kann auch einen Arzt fragen, ob er eine Stellungnahme zu den Problemen abgibt.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Isomatte hat die richtige Antwort gegeben. helfen kann auch Caritas und oft Streetworker die es fast in jeder Stadt gibt, was für Dich das Beste und erfolgreichste wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babsy50plus
19.03.2016, 07:44

(Kompetenzagenturen)

0

deine eltern sind nicht verpflichtet dir irgendeine wohnung zu finanzieren, nur damit du deinen kindlichen traum von freiheit ausleben kannst. du darfst dir eine ausbildung suchen und könntest dann versuchen mit dem kindergeld und dem azubilohn deine wohnung, erstausstattung etc zu finanzieren.

wenn du auf der anderen seite fachabi bekommst, wie willst du von paar 2-300 euro eine wohnung finanzieren? so dir zuzumuten ist, zu hause zu wohnen und du keine 5 jahre berufserfahrung vorzeigen kannst, wird dir kein elternunabhängiges bafög gewährt.  sicher kannst du jederzeit ausziehen, aber wovon finanzierst du kaution, mittel für die renovierung, teppiche, möbel, schlafzimmer, küche, klamotten etc - nicht zu sprechen von monatlicher miete, strom, gas, lebensmittel etc. wer finanziert das dann? dein freund?

du kannst dann ausziehen, wenn du über einen job verfügst, der dich wirtschaftlich selbständig macht und mit dem du über den monat kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dem Jobcenter nachweisen,dass dir das Zusammenleben mit deinen Eltern nicht mehr zugemutet werden kann,denn nur so bekommst du in deiner jetzigen Situation die Zusicherung zur Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum,diesen musst du dir dann natürlich selber besorgen !

In deinem Fall würde ich das Jugendamt einschalten,auch wenn du schon über 18 Jahre alt bist,denn auch vor Gericht wird bei Verhandlungen gegen junge Erwachsene meist das Jugendamt zurate gezogen,wenn es zu entscheiden gilt nach was dieser zu verurteilen ist,dass ganze wird bis zum 21 Lebensjahr angewandt.

Du könntest natürlich auch versuchen eine Art Protokoll zu führen und darin alles mit Datum / Tageszeit / Art und Weise der Auseinandersetzungen ( mit Wortlaut ) und ggf. auch Zeugen benennen,dass ganze dann deinem SB - vorlegen und einen Antrag auf Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum stellen.

Sollte dieser abgelehnt werden bleibt dir der schriftliche Widerspruch und ggf.dann die Klage vor dem zuständigen Sozialgericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Muss ich jetzt warten bis ich wieder einen neuen Job finde?

Ja.

Weil es ist noch nicht offiziell aber habe mir auch überlegt mit meinem Freund zusammenzuziehen und das ich dann währendessen mein Fachabi nachhole.. dann würden wir ja sogesehen eine ehe ähnliche Beziehung führen...

Das wäre die zweite Möglichkeit. Sofern er das alles mit seinem Einkommen finanzieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein junger Bekannter von mir, Eltern Hartz4, war in der Ausbildung und musste warten, bis er 25 Jahre alt war, um eine eigene Wohnung nehmen zu können. Als Azubi konnte er eine eigene Wohnung nicht finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es unzumutbar ist, weiterhin mit deinen Eltern unter einem Dach zu leben, wegen Streitigkeiten hast du gute Chancen eine eigene Wohnung bezahlt zu bekommen. Muss nur glaubwürdig beim JC vorgetragen werden. Am besten noch zeugen benennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung