Antworten von turalo

  • Alte Pfaff 134-0 6 näht nicht richtig. Hilfe :(
    Antwort von turalo ·

    Da stimmt einach nur die Fadenspannung nicht. Oben (meist links) an der Maschine sollte ein Hebelchen oder Rädchen sein, wo die Fadenspannung einstellen und verändern kannst.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Rabo1912 ,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Habe schon versucht an sämtlichen Rädchen rumzudrehen, aber irgendwie ändert sich da nichts... Vielleicht kannst du mir anhand der Bilder helfen? So sieht meine Maschine aus: http://fs1.directupload.net/images/150226/v7h3ohcn.jpg http://fs2.directupload.net/images/150226/phf9lxmi.jpg

    Problem ist, dass bei dem Unterfaden dann immer mehrere Fäden rauskommen und sich dann verhuddeln. Das liegt wirklich nur an der Spannung?

  • Konfirmation ohne Taufe ist das möglich?
    Antwort von turalo ·

    Du bist evangelische Staatsbürgerin? Gibt es nicht!

    Nein, einer Konfirmation muss immer eine Taufe vorausgehen. Du kannst Dich aber problemlos auch jetzt noch taufen lassen.

    Deine Taufurkunde liegt in der Kirche vor, da kannst du nichts vortäuschen.

    Alle 22 Antworten
    Kommentar von Bambi1964 ,

    Meistens wird das dann "in einem Abwasch" gemacht. Also bei der Konfirmation werden erst die getauft, die noch nicht waren, und danach werden alle der Reihe nach konfirmiert.

  • motivation gefragt
    Antwort von turalo ·

    Halte dir doch einfach mal vor Augen, WAS Du im Leben erreichen willst.

    Schlecht bezahlt jeden Morgen ans Fließband? Oder einen gut dotierten Beruf erlernen?

    Das sollte helfen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Eminara ,

    das hört sich nun wirklich an wie bei der Oma. Wennd du nicht lernst..... wird nichts aus dir. Die Realität sieht völlig anders aus. Es ist oft erstaunlich, was später mal aus den Leuten wird, das hat mit deren Leistungen früher in der Schule gar nichts zu tun.

    Kommentar von turalo ,

    So? Was wird denn aus jemandem, der in der Schule nix gebacken kriegt? Noch nicht mal ein gut bezahlter Facharbeiter. Vielleicht Lagerist, Verkäufer oder sonst was hochdotiertes....

    Es ist nun mal so, daß man ohne einen qualifizierten Schulabschluss gar nichts anfangen kann.

    Es gilt nach wie vor: Wer nichts lernt, wird auch nichts.

    Kommentar von Janiela ,

    Das ist Blödsinn. Erstens kann man sich Abschlüsse, insbesondere die ganz hoch dotierten mehrheitlich kaufen. Ein Ghostwriter kostet ca. 5€ pro Seite, bei einer 200-Seiten langen Doktorarbeit wären das also gerade mal 1000€. 500S -2500€ Im Bereich des aktiven Verkaufs kann man bis zu durchschnittlich(!) 400€ pro Tag verdienen, wenn man die richtigen Promotion-Aufträge akquiriert. Dafür braucht man keinen Schulabschluss, sondern nur ein junges und frisches möglichst attraktives Aussehen und freundliche Überzeugungsarbeit. Es gibt etliche Menschen, die nichts gelernt und fantastische hohe Abschlüsse haben. Es gibt etliche Menschen, die weder gelernt, noch einen Abschluss erzielt haben und die dennoch Asche verdienen wie wahnsinnig. Ein mir über drei Ecken bekannter Mensch hat im Rahmen seines Hobbies eine App programmiert (hat er nie offiziell gelernt) und verdient seitdem sein Einkommen mit dieser einen App. Unzählige Künstler, Musiker, Schauspieler etc. haben keinen einzigen Schulabschluss, aber jede Menge "Prestige, Pleasure und Profit" (die drei 'P's). Wer mit 14 auf Tour geht, der kommt in der Schule nicht mehr mit. Im Rahmen von selbstständiger Tätigkeit sind so manche Berufsbezeichnungen nicht geschützt und können also von beliebigen Menschen ausgeübt werden.

    Auf der anderen Seite hatten wir noch nie eine so hohe Akademikerarbeitslosigkeit wie heute. Professor mit vier oder fünf wissenschaftlichen Titeln? 1€-Job - Straßen kehren. Gerade den Master fertig und frisch von der Uni? Auf in den HartzIV-Bezug. Mal ganz davon abgesehen, dass etliche Menschen, die sich ihren Abschluss wirklich hart erarbeitet UND einen ihnen angemessenen Job bekommen haben, dennoch diesen Beruf mit deutlichen Mängeln ausüben, weil "lernen" und "gute Noten schreiben" oft nur wenig mit einander zu tun haben. Gute Noten bekommt man, wenn man sich unterordnen oder wenn man gut Leistung vortäuschen kann. Lernen tut man, wenn man sich für etwas aufrichtig interessiert.

    Weißt du, turalo... ich wünschte, es wäre noch so, dass man nichts würde, wenn man nicht lernte und dass man etwas würde, wenn man nur lernte. Leider gibt es dieses System schon lange nicht mehr. Da bist du wohl nicht up-to-date.

    Dementsprechend könnte auch ich mit deinem Ratschlag wenig anfangen. Das liegt aber zusätzlich noch an einem anderen Faktor, der in der Diskussion bisher noch nicht erwähnt wurde: Der/die FS ist noch in der Schule. Was du da ansprichst, ist unendlich weit weg und äußerst abstrakt. Ich denke, dass man erstmal am Fließband gestanden haben muss, um zu wissen, wie sehr und warum man es nicht will. Was es emotional mit einem macht, ob man 7€ pro Stunde oder 7,80€ pro Stunde bekommt, wie es sich anfühlt, über Monate hinweg jeden Wochentag aufzustehen und etwas Stupides zu machen... sind das nicht alles Erfahrungswerte, auf die man als Schüler noch nicht zurückgreifen kann?

    Was "das Leben" in zehn Jahren überhaupt für Berufseinsteiger bereithält, steht in den Sternen. Weißt du etwa mit Sicherheit, dass es in zehn Jahren noch Rente geben wird? Oder wie sich der Arbeitsmarkt entwickeln wird?

    Dieses "im Leben was erreichen"-Gelaber ist meistens bloß nervig. Nicht etwa, weil es so treffend den Finger in eine offene Wunde drücken würde, sondern eigentlich nur, weil "im Leben was erreichen" ein bisschen mehr ist als nur einen "gut bezahlten" Job zu haben. Diese Phrase ist so hohl, dass sie danach schreit, mit Inhalten gefüllt zu werden. Für mich wären wichtige Inhalte, die man "im Leben erreichen" kann sowas wie Selbstachtung, Freundschaften, Familie, Erlebnisse, kurz Lebensqualität. Die ist aber mehr von Bleibe, Essen, Trinkwasser etc. abhängig als von Geld, welches dafür nur relativ wertloses Mittel zum Zweck ist. Papier und Metall machen nunmal nicht satt. Spätestens, wenn du allein durch die Wüste streifst, wirst du erkennen, dass eine Brieftasche mit 20 großen Scheinen a 500€ vollkommen wertlos ist, wenn nicht im "passenden" Kontext eingebunden.

  • Tips für Haare schneller wachsen
    Antwort von turalo ·

    Es gibt NICHTS, was das Haarwachstum beeinflussen könnte.

    Kein angepriesenes Mittelchen, was man sich auf den Kopf schmiert, erreicht die Haarwurzeln.

    Alle 12 Antworten
    Kommentar von Bambi1964 ,

    ...und selbst wenn, bewirkt es nur das schnelle Wachstum des Kontos des Herstellers.

  • Krank in die Arbeit
    Antwort von turalo ·

    Ämter..... der immer wiederkehrende Schrei nach Ämtern.

    Deine Frau kann sich in den Krankenstand versetzen lassen, also eine Krankschreibung bei einem Arzt erwirken.

    Wenn sie arbeitet geht, obwohl sie schwer krank ist (?) ist das nicht die Schuld des Chefs.

    Ein wenig Eigenverantwortung spielt doch auch eine Rolle

    Alle 15 Antworten
    Kommentar von ichbins2711 ,

    meine frau gehört leider zu den menschen die sich da ausnutzen lassen, sie würde nicht zum arzt gehen um sich krank zu melden und da bleibt sie unglaublich stur.... deswegen brauch ich höhere mittel....

    Kommentar von turalo ,

    Ich habe in mehr als 10 Jahren nicht einmal krank "gefeiert", war auch dann da, wenn ich echt krank war. Hatte aber ein eigenes Büro und somit nicht allzuviel Kontakt mit Kollegen.

    Im Prinzip finde ich das gut, aber wenn man Gefahr läuft, Patienten anzustecken, sollte man schon abwägen, was wichtiger und was richtiger ist.

    Höhere Mittel gibt es da nicht.

    Kommentar von Familiengerd ,
    war auch dann da, wenn ich echt krank war

    Wer meint, darauf stolz sein zu können ...

    Kommentar von turalo ,

    Ich konnte nicht wegen jedem Furz und Feuerstein daheim bleiben. Daheim hatte ich auch einen schmerzenden Rücken oder eine laufende Nase.

    Ich hatte eine gute "Position", da bleibt man nicht gern zu Hause, da geht man auch dann, wenn man eigentlich ins Bett gehörte.

    Ich habe mit Bandscheibenvorfällen gearbeitet, mein Chef hat mir ein Stehpult gekauft...., ich war mit Erkältung arbeiten usw.

    Der Chef der erkrankten Dame aus der Frage ist doch nicht verantwortlich, sie nach Hause zu schicken. Das entescheidet jeder selbst

    Kommentar von Familiengerd ,
    Ich konnte nicht wegen jedem Furz und Feuerstein daheim bleiben.

    Von so einem Unsinn redet hier auch keiner!

    Der Chef der erkrankten Dame aus der Frage ist doch nicht verantwortlich, sie nach Hause zu schicken. Das entescheidet jeder selbst

    Da bist Du im Irrtum. Selbstverständlich ist die fragliche Arbeitnehmerin in der Verantwortung, aber genau so auch der Arbeitgeber, denn seine - nicht nur fiktiv/theoretische, sondern ganz konkrete - Fürsorgepflicht gegenüber seinen Arbeitnehmern/-innen - und hier auch den Patienten - verlangt von ihm, der Arbeitnehmerin im Falle einer tatsächlichen Erkrankung die Arbeit zu verbieten!

    Kommentar von Warg1 ,

    Fesseln und Knebeln??

    nein, Scherz.

    Was mich wundert: würde sie in ner Küche arbeiten, haätte sie eine Belehrung vom Gesundheitsamt, wo man auch beigebracht kriegt: Eigenverantwortung- wenn krank, dann nicht Arbeit, da sonst Ansteckung.

    Und wenn man in ner Arztpraxis arbeitet ist das was anderes?

    Vielleicht lässt sie das Beispiel ja mal nachdenken.

    Kommentar von Familiengerd ,

    @ turalo:

    Wenn sie arbeitet geht, obwohl sie schwer krank ist (?) ist das nicht die Schuld des Chefs.

    Schon einmal etwas - neben der "Eigenverantwortlichkeit" des Arbeitnehmers - von der "Fürsorgepflicht" des Arbeitgebers gehört?

    Zu dieser Fürsorgepflicht gehört, dass ein Arbeitgeber einen erkennbar kranken Arbeitnehmer gar nicht arbeiten lassen dürfte!!

  • Aufsichtspflicht verletzung mit Todesfolge welche Strafe?
    Antwort von turalo ·
    • Konnte das Kind sicher schwimmen?

    • Haben die Eltern darauf hingewiesen, daß das Kind nicht gut oder gar nicht schwimmen kann?

    So einfach kann man keine Verletzung der Aufsichtspflicht darstellen. Es sind schon Kinder ertrunken, wo die Mutter oder der Vater dabei waren. Im Wasser. Und nicht helfen konnten.

    So etwas zieht man ganz anders auf.

  • Verstopfung?! Was steckt noch dahinter?
    Antwort von turalo ·

    Wie wäre es mit einem Arztbesuch?

    Trinke ausreichend, iss besser mal weniger Ballaststoffe, bewege Dich mehr. Nimm warme Sitzbäder.

    Alle 13 Antworten
    Kommentar von Anton01 ,

    Mehr Ballaststoffe essen! Nicht weniger!

    Kommentar von turalo ,

    Ballaststoffe belasten den Darm. Man isst - bei Verstopfung - eben weniger Ballaststoffe.

  • sport verbot
    Antwort von turalo ·

    Da wird man wohl vereinsintern beraten haben.

    Allein wegen Deines Gewichts wird das doch nicht sein, oder? Wiegst Du sooo viel zu viel?

    Sicher darf man Dich vom Training ausschließen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß es wegen des Gewichts ist. Da muss doch was vorgefallen sein.....

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Niemand2015 ,

    Es ist nichts vorgefallen

  • Bin ich zu fett? 70 kilo?
    Antwort von turalo ·

    Übergewicht.

    Deine Mutter soll mal darauf achten, wie Du ernährt wirst.

    Du selbst solltest darauf achten, keinen Süßkram und keine zuckerhaltigen Getränke zu Dir zu nehmen. Und Sport könnte auch guttun.

  • Angst Hautkrebs wegen Muttermal!
    Antwort von turalo ·

    Mein Sohn hatte mit sechs Jahren ein sich veränderndes Muttermal. Ich habe den Namen vergessen, aber es ist sehr selten, daß bei Kindern und Jugendlichen Hautkrebs diagnostiziert wird. Ein solches Muttermal wird sehr tief ausgeschnitten, die " Wurzel" ist keilförmig und gründet recht tief, daher auch das tiefere Ausschneiden. Es wird entfernt, weil es bösartig werden KANN.

    Ist aber nicht schlimm.

  • Arbeitszeugnis Bewertung Note?
    Antwort von turalo ·

    Mir fehlt " zu unserer vollsten Zufriedenheit"

    Mir stößt auf: "Frau ...... gegenüber Vorgesetzten ...... entgegenkommend......" Das klingt nach einem firmeninternen Verhältnis.

    Der Schlussatz ist grammatikalisch falsch. ....und bedanken und für ihre stets guten Leistungen". Klingt nicht wirklich überragend.

    Schau doch mal bei "Klauseln im Arbeitszeugnis" nach, was Du da noch so findest.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von zahrra ,

    firmeninternes Verhältnis???? was genau soll ich darunter verstehen? ich habe mich mit allen Kollegen und auch (anfangs)Vorgesetzten sehr gut verstanden, habe dann aber gekündigt, worüber meine Vorgesetzten natürlich nicht erfreut waren, da ich wirklich sehr gut war, ich möchte mich nicht selbst loben, aber es war wirklich so, ich habe im Unternehmen viele Aufgaben übernommen& dem Unternehmen viel geholfen....

    Kommentar von turalo ,

    Entgegenkommend.....eine nette Umschreibung für "war willig". Muss aber nicht so sein.

  • Mit 15 übelst niedriger puls und blutdruck? immer müde... ist das das herz??
    Antwort von turalo ·

    Du warst nicht bewusstlos, sondern kurz ohnmächtig.

    'Es ist nicht das Herz, es ist mehr die Pubertät. Da spielt auch schon mal der Kreislauf verrückt.

    Ohne es zu messen, spürt man auch seinen Blutdruck nicht.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von diePest ,

    Oh doch .. grad wenn man zu hohen hat. ^^

    Kommentar von musso ,

    nö, ich habe mehrere Langzeitmessungen hinter mir, ich merke nicht mal wenn der über 230 ist.