Antworten von Kristall08

  • Wie steht Ihr zur aktuellen Flüchtlingsdebatte?
    Antwort von Kristall08 ·

    Ich bin der Meinung, dass wir viel zu lange zugesehen haben, was in diesen Ländern passiert. Der Flüchtlingsstrom ist die Quittung dafür.
    Ansonsten diskutiere ich nicht, ich helfe. Das sind Menschen, die zum größten Teil alles, was sie sich erarbeitet hatten, verloren haben. Die sehr viel Schlimmes erleben mussten und teilweise völlig traumatisiert sind.

    Jetzt müssen wir erstmal die hier Ankommenden versorgen. Diskutieren können wir später noch.

    Alle 32 Antworten
    Kommentar von kayo1548 ,

    "Ich bin der Meinung, dass wir viel zu lange zugesehen haben, was in diesen Ländern passiert"

    das sich das entsprechend anbahnt war schon lange klar - aber was dagegen tun?

    "Diskutieren können wir später noch."

    Wobei auch jetzt diskutieren sehr wichtig ist um vernünftige Lösungen zu finden.

    Aber auf jedenfall ist es wichtig, dass es auch Personen gibt, die da etwas tun können und wollen; das ist sehr wichtig für eine vernünftige Versorgung.

  • Moschusschildkröten trennen nach 8 Jahren?
    Antwort von Kristall08 ·

    Danke schon mal im Vorraum.

    Hä? :)

    In den meisten Fällen scheint es ja nicht zu funktionieren, aber wenn es bei euren beiden klappt, ist doch alles gut.

    Ihr könntet einfach den Versuch machen, die Tiere getrennt zu halten und beobachten, wie sie sich verhalten. Lasst ihr sie zusammen, müsst ihr natürlich genauso wachsam sein, vor allem während der Paarungszeit, dass das Weibchen nicht zu sehr gestresst wird.

    Du brauchst dich auch nicht entschuldigen. Was können deine Eltern dafür, wenn der Zoohändler/ Züchter Unsinn erzählt hat.

  • Ist Latein sinnvoll?
    Antwort von Kristall08 ·

    Das Erlernen der lateinischen Sprache fördert das Gespür für Logik und den Aufbau einer Sprache. Es trainiert das Gehirn. Es erleichtert das Lernen anderer europäischer Sprachen ungemein.

    Ich selbst fand Französisch viel schwieriger als Latein, einfach weil ich die Sprache nicht wirklich mochte. Latein zu lernen fiel mir wesentlich leichter.

  • Muss ich mich mit dem Wunsch Medizin zu studieren abfinden?
    Antwort von Kristall08 ·

    Mich stört nur ein Gedanke : warum muss ich warten, währenddessen andere sofort genommen werden.

    Weil viele andere sich deutlich mehr angestrengt haben und besser waren als du. In Deutschland läuft die Auswahl nun mal über die Abiturnote, ob das sinnvoll ist oder nicht ist eine andere Frage. Aber das wußtest du vorher, wieso hast du dich nicht mehr angestrengt?

    Eine Gegenfrage, warum durfte meine syrische Freundin trotz eines hervorragenden Abiturs nicht hier Medizin studieren, sondern musste zurück in ihr Geburtsland gehen, aus dem sie schließlich nur mit viel Glück wieder fliehen konnte? Ist deine Lage immer noch so schlimm?

    Warum kommt eine Ausbildung für dich nicht infrage? Weil es sich für das Töchterlein vom Herrn Oberarzt nicht geziehmt? ;-) Komm mal runter von deinem Ross, das Leben wird dir keine roten Teppiche ausrollen mit der Einstellung. Willst du wirklich Ärztin werden oder willst du den Status einer Ärztin haben?

    Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

    Noch was:

     "um an einEN Studienplatz" 

  • Angst vor der Zukunft, keine Pläne!?
    Antwort von Kristall08 ·

    Wenn handwerklich arbeiten dir liegt, ist das doch kein Schaden. :D

    Als Handwerker bist du eigentlich nie wirklich arbeitslos. Irgendwas findet sich immer. Eine Freundin von mir ist Goldschmiedin. Sie hat einen eigenen kleinen Laden und arbeitet stundenweise bei einem Juwelier als Angestellte.

  • Kann man Ausbildung und TMS bei einer Bewerbung für das Medizinstudium wirklich nicht kombiniert anrechnen lassen?
    Antwort von Kristall08 ·

    Das ist so unterschiedlich, was die Unis da machen. Am besten kannst du dich direkt bei der Stiftung Hochschulstart informieren. Die wissen genau, was aktuell wo möglich ist - denn das ändert sich auch noch regelmäßig.

    Ich poste hier mal keinen Link von deren Seite, sonst wird das vom Support nachher doch nur wieder gelöscht, weil ich den zu oft verwenden muss. :(

  • Ist es zu empfehlen, Lehramt zu studieren?
    Antwort von Kristall08 ·

    Du willst Chemie unterrichten? Sie werden dir rote Teppiche ausrollen. ;-)

     Ich kann mir eigentlich nichts Schöneres vorstellen, als junge Menschen auf ihrem Weg zum Abitur zu begleiten, 

    Das ist noch eine sehr enthusiastische Sicher der Dinge. Du kennst auch noch nichts anderes als Schule, nehme ich an. Darum ist auch schwer, sich etwas anderes vorzustellen. Der Alltag als Lehrer ist etwas weniger spaßig, weil man sich oft mit Dingen herumschlägt, von denen man vorher gar nicht träumen wollte.

    Ausprobieren musst du es selber, ob es was für dich ist. Ich kenne einige, die wirklich geborene Lehrer sind. Und das sind die Leuchttürme unserer Schullandschaft. :D

  • Wege zum Medizinstudium?
    Antwort von Kristall08 ·

    Das ist ein sehr guter Weg!

    Zusätzlich zu den Informationen, die du schon selbst gesammelt hast, kannst du dich bei der Stiftung Hochschulstart persönlich beraten lassen, was dir auf deinem Weg noch weiterhelfen könnte und an welchen Unis du mit abgeschlossener medizinischer Ausbildung die besten Chancen auf einen Platz haben wirst.

  • Studiengangwechsel, Studiengangwechsel oder Paralleleinschreibung?
    Antwort von Kristall08 ·

    Du willst Lehrer werden? - Ach, eigentlich wundert mich das nicht wirklich. ;-)

    Die M A T R I K E L Nummer ist deine Nummer in der "Liste der eingeschriebenen Studenten", der Matrikel.

    Und da du später andere unterrichten willst: einEN Studiengang!

    Du bist im 1. Semester, nehme ich an. Also hast du noch nicht wirklich studiert und kannst die Einschreibung in dem anderen Studiengang sozusagen folgenlos rückgängig machen. Du bist kein Studiengangwechsler, sondern neuimmatrikuliert, da du dich in dem anderen Studiengang wieder ausschreiben willst. Das teilst du der Uni mit. Wie ich Behördendeutschland kenne, gibt es dafür wieder gesonderte Formulare.

    Warum du Mathe nicht als 1. Fach wählen kannst, weiß ich auch nicht. Aber ist die Reihenfolge in irgendeiner Weise wichtig?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von lastgasp ,

    Wie ich Behördendeutschland kenne, gibt es dafür wieder gesonderte Formulare.

    Yesss, es gibt sogar einen Antrag und mit Sicherheit einen 30-seitigen Exmatrikulationsbewilligungsbescheid, der im Hausverteiler durch 30 Schnarchnasenbüros gelaufen ist, und wenn "ichLiebeDich101" freundlicherweise die Uni genannt hätte, an der sie ihren Studienversuch starten möchte, könnte man/frau Ihr weiteres gefährliches Denken abnehmen. Vermutlich würde sie dann aber wieder an der Matrikelnummer scheitern oder am Akkusativ.

    http://www.fu-berlin.de/studium/studienorganisation/bewerbung/formulare/antrag\_...


  • Wie kann ich mich dagegen wehren, dass Lehrer 20, 40, jetzt gar 50 € "Materialgeld" nach Schulbeginn + ohne Quittung einsammeln wollen für Arbeitshefte, Kopien?
    Antwort von Kristall08 ·

    Ich habe den besonderen Tuschkasten (ich weiß aber, welchen Du meinst) sowie druckfrische Bücher verweigert. Meine Kinder waren damit einverstanden, zumal wir das eingesparte Geld anderweitig für sie eingesetzt haben.

    Soweit kommt es noch, dass ich mir von einer Schule vorschreiben lasse, was ich zu kaufen habe...

    Alle 17 Antworten
    Kommentar von earnest ,

    Soweit kommt es noch, daß ich mir von der Schule (und dem Gesetzgeber) vorschreiben lasse, daß meine Kinder zur Schule gehen müssen.

    Kommentar von Kristall08 ,

    Findest du nicht, dass du da gerade Äpfel mit Birnen vergleichst?

    Die Schulpflicht stelle ich in keinster Weise infrage. Allerdings erschließt sich mir nicht, wo der Unterschied zwischen einem 10 oder einem 2 Euro teuren Farbkasten liegt. Die Qualität der Farben, nun gut. Aber das sind Kinder und keine bildenden Künstler. Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen und für Kinder nicht so begüterter Familien den Besuch einer höheren Schule nicht zusätzlich erschweren durch eine Fülle an wirklich unnützen Ausgaben.

    Kommentar von andreasolar ,

    " Die Qualität der Farben, nun gut. Aber das sind Kinder und keine bildenden Künstler." 

    An unserer Schule wurde die Wahl der Stifte, Farbkästen etc. (natürlich) den Eltern überlassen, allerdings Empfehlungen ausgesprochen. Einige Kinder hatten dann auch Billig-Farbkästen - aber nur kurze Zeit, nachdem sie merkten, dass die Farben nicht deckten und das Ergebnis ihrer Anstrengungen grauenvoll wirkte. 

    Kommentar von Kristall08 ,

    Meistens gibt es ein Mittelding. Es muss nicht immer der Mercedes sein, oder?

    Ein Mazda bringt dich auch sicher ans Ziel.

    Und für eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern ist der teure Farbkasten oft ein Luxus, der einfach nicht bezahlbar ist.