Frage von Gegengift,

Zuhause rausgeflogen - Schule fertig machen - Geld

Wenn man 18 ist und auf die Schule geht - man von zuhause rausfliegt - wie kann man überleben?

  • Bekommt man ALG2?

  • Oder Kindergeld?

  • Oder Beides?

  • Bekommt man eine Wohnung bezahlt so lange man Schule fertig macht?

  • Sind die Eltern noch iwie in der Pflicht?

Hilfreichste Antwort von Mehli85,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

deine eltern sind verpflichtet dich zu unterstützen. entweder sie bezahlen die wohnung (ggf. anteilig) oder nehmen dich wieder daheim auf. soweit ich weiß hat man allerdings auch als schüler anrecht auf ALG II. dies greift aber bloß wenn deine eltern finanziell nicht in der lage sind dich zu unterstützen. das funktioniert nicht wenn sie einfach nicht wollen. Kindergeld steht dir bis zum 25 LJ zu. wenn du nicht mehr zuHAuse wohnst dann müssen das deine eltern zur verfügung stellen. wenn du BEDÜRFTIG bist...

Kommentar von Gegengift,

Aber wenn man das Kindergeld bekommt - das reicht doch niemals für Lebensunterhalt und Wohnung oder?

Kommentar von Mehli85,

nö, deine eltern müssen für deine miete und lebensunterhalt aufkommen wenn sie können. du bekommst ja schon probleme allein eine wohnung zu finden, ohne einkommen / arbeit. das wird ohne bürgschaft von oma oder mutti eng.

Kommentar von Gegengift,

Also sind die Eltern auch mit 18 "verpflichtet" Unterhalt zu zahlen, wenn man sich in Ausbildung oder Schule befindet?

Kommentar von Mehli85,

doch anders hab mich grad mal gebildet: antrag auf schüler-bafög stellen, wenn du welches bekommst dann ist gut, wenn deine eltern zuviel verdienen und dein antrag deshalb abgelehnt wird, dann sind sie verpflichtet dich solange zu unterstützen wie du auch bafög bekommen würdest. also im regelfall bis zu deinem abschluss

Kommentar von Gegengift,

OK - danke für deine Hilfe.

Antwort von casilein,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zuerst sind Deine Eltern unterhaltspflichtig, insbesondere, wenn sie Dich grundlos rausgeworfen haben.

Wenn sie nicht zahlen können, kannst Du Bafög beantragen.

Du kannst einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen. Wenn Du nicht zu Hause wohnst und Deine Eltern keinen Unterhalt zahlen, bekommst Du Dein Kindergeld dann selbst.

Du kannst (und solltest in Notlage) beim Jugendamt vorsprechen. Die sind während der Ausbildung auch mit 18 noch zuständig. Insbesondere vermitteln sie Dir einen Platz im betreuten Wohnen oder strecken Unterhalt der Eltern vor, wenn sonst ein Abbruch der Ausbildung droht.

Möglicherweise kannst Du bei der Arge einen Antrag auf Zuschuss zu ungedeckten Wohnkosten stellen - das dürfte aber schwer sein, durchzubekommen.

Kommentar von Gegengift,

Hervorragende Antwort. Vielen Dank für deine Mühe.

Antwort von Maus11165,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

jugendamt hilft bei all deinen fragen!!

Kommentar von Gegengift,

Ja es geht nicht um mich - es geht einfach um die Aufklärung dieses Sachverhaltes..

Antwort von Tabaluga1961,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

geh zum Judendamt.

Kommentar von Gegengift,

Ja es geht nicht um mich - es geht einfach um die Aufklärung dieses Sachverhaltes..

Antwort von Midgarden,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein - AGL2 bekommst Du kaum, sondern Deine Eltern müssen Dich noch unterstützen Aber die Form können sie wählen, hast also keinen Anspruch auf die Summe "X"

Kommentar von Gegengift,

Wie lange müssen einen die Eltern unterstützen..?

Kommentar von Midgarden,

Schwierige Frage - vor allem, weil Du fragst, was andere tun müssen, aber nicht sagst, was Du selber tun willst ;-) Deine Eltern würden ihrer Unterhaltspflicht genügen, wenn sie Dir ein Dach übern Kopf und Essen anbieten. Geht das mit dem "Dach" nicht, müssen sie Dir keine komplette Wohnung finanzieren, sondern minimal ein mäbliertes Zimmer und das Essenkö nnte auch in Form von Nahrungsmittel erbracht werden

Kommentar von Gegengift,

Ich danke dir für deine Antwort. Es geht in dem Fall nicht um mich. Aber es interessiert mich auch sehr, da diese Frage so oder so ähnlich immer wieder auftaucht..

Antwort von kampione91,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eltern müssen zahlen, solange du in einer (schulischen) Ausbildung bist.

Kommentar von Gegengift,

Es wäre wirklich super, wenn du da irgendeine Quelle hast - ich finde nichts.

Antwort von Sackgasse1995,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du schon nach so kurzer zeit eine Antwort als Hilfreichste Auszeichnest, hat man nicht wirklich Lust dir noch ne Antwort zu geben!!!!!!

Kommentar von tetra13,

Stimmt DH

Antwort von tetra13,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kindergeld, Wohngeld bekommst du, allerdings nur bis du mit der Ausbildung fertig bist!!

Antwort von Schnuffelchen22,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kindergeldberechtigt sind leider nur deine Eltern. Den Antrag müssen deine Eltern stellen. Dies geht nur mit ihrer Unterschrift.

Du kannst es nur so machen, das deine Eltern, im Antrag deine Kontonummer angeben, damit das Kindergeld auf dein Konto geht. So läuft das bei mir auch.

Wie auch schon die anderen sagten, sind deine eltern dazu verpflichtet dich zu Hause auf zu nehmen. Da du laut Arge bis zum 25 Lebensjahr als kind gillst.

Sollten deine Eltern, wie gesagt, zuviel Einkommen haben, wirst du leider kein ALG2 bekommen.Was du höchstens versuchen kannst, ist, Wohngeld zu beantragen.Dies ist leider aber auch nicht viel was man da bekommt.Sind vielleicht 100€. Etwas mehr oder etwas weniger.

Wie gesagt, deine Eltern werden nicht drum herum kommen, dich zu unterstützen.

Auf was für eine Schule gehst du??? Frag im Sekreteriat mal nach, ob du Schüler-Bafög beantragen kannst.

Oder vielleicht hast du glück und kannst bei jemand anderem unter kommen. Vielleicht wenn du hast, bei einem großen Bruder oder Schwester die schon ne eigene wohnung haben. Oder couseng, Tante, etc.

Viel glück!!!!!!!!

Kommentar von Gegengift,

Vielen Dank für deine sehr gute und ausführliche Antwort. Es geht in dem Fall nicht um mich. Aber es wird helfen.

Antwort von Maultier,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Steh morgen früh um 8 vor der Tür der für Dich zuständigen ARGE bzw. ggf. dem Jugendamt (die wissen in der Regel auch Bescheid) und lass Dich da beraten.
Solange du noch in Ausbildung bist, bekommst Du kindergeld und ggf. Hilfen zum Lebensunterhalt.
Viel erfolg, Muli

Kommentar von Gegengift,

Es geht nicht um mich. Aber danke.

Kommentar von Maultier,

Ok, gillt aber auch für andere. Sofend die Eltern über genug "Mittel" verfügen, müssen Sie evtl. auch Unterhaltszahlung leisten.

Kommentar von Gegengift,

Unterhaltszahlungen? Also Geld über das Kindergeld hinaus und auch noch mit 18?

Kommentar von Maultier,

solange die 1.Ausbildung andauert, meines Wissens nach ja

Kommentar von Gegengift,

OK. Vielen Dank.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community