Zuhause raus geworfen steht mir eine eigene Wohnung zu?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine geeignete Wohnung wirst du dir schon selber suchen müssen. Unter Umständen, die du auf dem Amt klären musst, wird das Amt die Kosten (oder einen Teil davon) übernehmen. Vielleicht steht dir auch Hartz IV zu.

Dem Amt gegenüber musst du mit offenen Karten spielen. Erst jemanden verschweigen, dann doch erwähnen macht di ganze Angelegenheit unübersichtlich und verlängert die Prozedur unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taamm
08.05.2016, 16:24

Okay danke schön :) 

0

Da du nicht mehr zu Hause wohnst u. auch nicht mit deinem Freund zusammen, besteht kein Grund, ihn an zu geben!

Du kannst erst mal nur abwarten, was das Arbeitsamt an Möglichkeiten für dich hat u. so lange bei den Freunden wohnen!

Leider ist es so, daß es ohne Arbeit auch keine Wohnung gibt, bzw. ohne Einkommen!

wie wäre es mit einem Nebenjob, um wenigstens einigermaßen über die Runden zu kommen?

Warum hat sie dich denn überhaupt raus geworfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taamm
08.05.2016, 16:39

An einen neben Job hab ich auch schon gedacht habe noch viele Bewerbungen offen , sie hat mich raus geworfen weil ich musste ihr halt Miete bezahlen und ohne Job ging das halt nicht mehr und da wir uns wegen ihrem Kerl nicht mehr verstehen hat sich mich hochkarätig raus geworfen

0

Vom Amt steht dir mWn keine Wohnung  zu, da du u25 bist. Ob deine Ma verpflichtet ist, dich bei der Finanzierung einer Wohnung  zu unterstützen,  hängt von ihrem Einkommen  ab. Wenn du arbeitslos  bist, hast du doch Anspruch auf ALG1, sofern du vorher die Anwartschaft erfüllt hast. Wenn  du damit nicht auskomnst, ist das dein Problem. Deiner Ma (wenn sie nur für sich allein sorgen muss) hat gegenüber dir einen Selbstbehalt  von 1100€. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Muttern Euch beide rausgeworfen hat, ist ja wohl einiges geschehen.

Wenn Du vorher gearbeitet hast steht Dir - wohl leider erst nach einer Sperre ALG 1 zu und Deinem Freund seine Ausbildungsvergütung u. evtl. Kindergeld.

Möglicherweise lebt auch Dein eigener Kindergeldanspruch wieder auf, falls Du noch keine Ausbildung hast und eine beginnen möchtest.

Davon kann man eine kleine Wohnung finanzieren.

Beratende Unterstützung gibt auch das Jugendamt - nicht einfach abweisen lassen.


Hilfen für junge Volljährige - Familien-Wegweiser - Stichwortverzeichnis

www.familien-wegweiser.de/.../stichwortverzeichnis,did=110502.html




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon mehr als ein Jahr gearbeitet hast, bekommst du Arbeitslosengeld I, bist also kein Hartz IV-Empfänger. Du bist erwachsen und für dich selbst zuständig.

Nur wenn deine Eltern und du eine Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaft bilden würden, oder du noch keinen Berufsabschluss hättest, dann würde die Regelung greifen, dass deine Eltern dich beherbergen müssten, bis du 25 Jahre alt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen befristeten Arbeitsvertrag hast, dann ist es Deine Pflicht, als "Plan B" dirch rechtzeitig um einen Anschluß-Arbeitsplatz zu kümmern, also Dich zu berwerben. Die Allgemeinheit ist nicht für Deine Bequemlichkeit verantwortlich. Dann wohne wieder zu Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?