Frage von yse4yse4, 75

Zu zweit Leben in einem Wg Zimmer?

Man muss in einer Wg doch nur den Preis des eigenen Raumes bezahlen oder? Wenn man dann zu zweit in ein Zimmer zieht, müsste man dann doppelt bezahlen?

Antwort
von anitari, 18

Man muss in einer Wg doch nur den Preis des eigenen Raumes bezahlen oder?

Jein.

Man zahlt auch für die Nutzung der Gemeinschaftsräume, wie Küche und Bad.

Bezieht man das Zimmer mit 2 Personen, vorausgesetzt das ist möglich, zahlt man nicht doppelt Miete, aber evtl. mehr für Nebenkosten wie z. B. Wasser, Warmwasser, Müll und andere NK die nach Personen umgelegt werden.

Antwort
von Gerneso, 27

In einer WG ist es in der Regel nicht erwünscht, dass Zimmer doppelt belegt werden. Besuch der mal über Nacht bleibt ist was anderes.

Aber da Bad, Küche, etc geteilt wird muss natürlich auch die Personenzahl berücksichtigt werden.

Es ist schon ein Unterschied ob in einer WG 4 oder 8 Personen duschen wollen, etc.

Es kann also sein, dass ein Zuzug des Partners oder Einzug zu zweit in ein WG-Zimmer abgelehnt wird.

Nebenkosten müssten aber auch wenn zugestimmt wird angepasst werden. 2 Personen verbrauchen ja mehr als eine.

Kommentar von yse4yse4 ,

Und wäre das bei einer 1-Zimmerwohnung genauso?

Kommentar von Gerneso ,

In einer eigenen Wohnung variieren die Nebenkosten auch je nach Personenzahl und Verbrauch. 

Antwort
von nicinini, 45

Das muss man mit den wg Mitbewohnern abmachen, für gewöhnlich wird die Kaltmiete pro Quadratmeter Zimmer geteilt und die Nebenkosten Dan pro Kopf.

Antwort
von emib5, 37

Zumindest die Nebenkosten (Wasser, Heizung, Strom) erhöhen sich ja, und werden i. d. R. durch die Personen geteilt.

Ansonsten ist alles möglich. Da gibt es keine festen Vorschriften, das kann jede WG machen, wie sie will. Einige rechnen pro qm, andere pro Person oder pro Zimmer, andere noch ganz anders.

Evtl. dürft Ihr auch garnicht zu zweit in ein Zimmer ziehen, weil der Vermieter sagt, nur eine Person pro Zimmer.

Antwort
von LeonardNeun, 33

Wohl etwas mehr als allein wegen des höheren Verbrauchs an Strom und Wasser, aber keinesfalls das Doppelte. Die Frage ist, ob man das möchte und ob die WG eine solche Belegung mitmacht, weil man dann überhaupt keinen Rückzugsort mehr hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten