Frage von FivesHD, 136

Zoll Abmahnung bei Fakeware von Marken wie Supreme,Palace und Bape?

Hallo liebe User, ich habe vor mir Replicas aus China zu bestellen von den Marken Bape,Supreme und Palace leider weiß ich nicht ob bei diesen Marken eine Zoll Abmahnung fällig wird. Ich weiß auch nicht wo man dies findet, also meine Frage an euch wäre bei einer dieser Marken eine Abmahnung fällig?(habe schon viel reschaschiert ab nichts gefunden) Also ich würde mich sehr über eine antwort und eure Hilfe freuen! Danke schonmal an alle im voraus <3

Ps. An alle Experten die jetzt meinen zu kommen "Kauf dir doch originale" "Warum Fake?" denen möchte ich sagen das ich lieber für einen Fake Hoodie 40€ bezahle anstatt das irgendein reseller der den echten nur gekauft hat um fett gewinn zu machen noch viel gewinn macht. Die Firmen wie Superme haben ihren gewinn gemacht mit dem Original Hoodie. Ich würde mir auch original Ware kaufen aber wenn ein Hoodie im Shop 120 Kostet (ok) aber beim Reseller 300 sehe ich es nicht ein unnötig Geld auszugeben. Und wer weiß ob diese Ware nicht auch Fake ist. Also an alle, hört auf euch so anzustellen es wird euch nichts bringen. Jeder hat Fakes und Fakes werden weiter verkauft danke für ihre Aufmerksamkeit! LG. Henry Schneider

Antwort
von baindl, 113

Da wirst Du wahrscheinlich nicht nur mit dem Zoll Probleme bekommen, sondern wahrscheinlich auch mit dem Hersteller.

Beachten Sie bitte, auch beim Kauf eines einzigen gefälschten Artikels,
welchen Sie für private Zwecke erwerben, kann geschäftlicher Verkehr
vermutet werden, wenn der Absender unternehmerische Ziele mit dem
Verkauf verfolgt.



http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendunge...

https://www.anwalt.de/rechtstipps/vorsicht-abmahnung-burberry-laesst-hengeler-mu...

Antwort
von chinafake, 99

Der Zoll beschlagnahmt gefälschte Ware bei Kontrollen von Sendungen aus dem EU Ausland aufgrund eines vom betroffenen Rechteinhaber gestellten Grenzbeschlagnahmeantrages.

Recherchieren kannst Du soviel Du willst. Die gängigen Abmahnwarner, die Rechtsanwälte ins Netz stellen, um indirekt potentielle Kundschaft auf sich aufmerksam zu machen, erfassen nicht längst nicht alle Firmen.

Du müsstest schon Zugriff auf die Datenbank der Bundesfinanzdirektion Südost - Abt. Gewerblicher Rechtschutz- haben, um sehen zu können, von welchen Firmen dort Anträge auf Grenzbeschlagnahme vorliegen.

Glaubst Du ernsthaft jemand, der den Zugang zu dieser Datenbank hat würde Dir das hier in einem öffentlichen Forum auf die Nase binden?

Jeder hat Fakes und Fakes werden weiter verkauft

Ich besitze keine gefälschten Sachen und bei einem Verkauf sollte man auch wissen, das man sich strafbar macht. Für Fakedealer sitzen da nach deutschem Markengesetz bis zu fünf Jahre Cafe Viereck drin.

Also hör auf solche Plattitüden zu verbreiten, um Dein Fehlverhalten zu rechtfertigen.

Kommentar von haikoko ,

Die Gnade der späten Geburt ;-)))
15-jährige, die Rechtslage und vielleicht das Nichtwissen, dass sie ab 14 strafmündig sind.

Kommentar von chinafake ,

In anderen Ländern Europas wird dem fehlenden Unrechtsbewusstsein durch entsprechenden gesetzliche Regelungen nachgeholfen, wo dann auch der Käufer selbst mit dem Strafgesetz in Konflikt gerät beim Kauf von illegalen Markenfälschungen.

Die Plagiatsmafia macht Milliarden Gewinne (unversteuert versteht sich), mit Produktfälschungen. Das sich darüber mittlerweile auch terroristische Vereinigungen finanzieren, darüber verschwendet Otto Normalo keinen Gedanken.

Woher sollen Kinder das auch lernen, wenn es die Alten beim Kauf von Fälschungen in südlicher Urlaubssonne vorleben und der Mikroimport gefälschter Waren im Reiseverkehr vom Zoll toleriert wird. Zum Glück ist Deutschland ja nicht vom Export abhängig...

...und die 70000 Jobs die hierzulande jährlich durch die Folgen von Markenpiraterie verloren gehen fängt das Land der Dichter und Denker schon irgendwie wieder auf. Denkste.

Antwort
von haikoko, 84

Also an alle, hört auf euch so anzustellen es wird euch nichts bringen.

Uns nichts, aber Dir :-)

Sag doch lieber gleich, dass Du aus finanziellen Gründen lieber Fakes trägst. Das nützt Dir nichts, es wird teurer.

An alle Experten die jetzt meinen zu kommen "Kauf dir doch originale"
"Warum Fake?" denen möchte ich sagen das ich lieber für einen Fake
Hoodie 40€ bezahle anstatt das irgendein reseller der den echten nur
gekauft hat um fett gewinn zu machen noch viel gewinn macht.

Lass mal stecken. Auch diese Einstellung verwächst sich noch.

Was meinst Du eigentlich, wie begeistert Deine Eltern sind, wenn Du wild in der Weltgeschichte Fakes kaufst, das Geld zur Vorkasse vielleicht noch hast, aber Deine Eltern dann den Ärger mit den Kosten für die an Dich gerichteten Abmahnungen?

Antwort
von TheFYNN, 4

"Jeder hat Fakes und Fakes werden weiter verkauft"

Ich habe nicht wirklich Fakes im Besitz. Nur weiße, graue und Schwarze Basic-Shirts, 2 Jako-Jogginghosen, 3 Original-Hoodies von Nike und einen Triangle Hoodie von HUF.

Du solltest dich vielleicht fragen, wer diese geilen Reseller kreiert. Es sind die Marken, die du liebst. Sie produzieren überteuerte Ware in stark limitierter Stückzahl, wodurch das Angebot gesenkt und durch dessen Rarität die Attraktivität und Nachfrage rapide steigt, weswegen ein normales Box-Logo Tee von Supreme im Retail zwar $55 kostete, dafür im Resell bis zu 1k.

Natürlich werden sie versuchen Plagiate zu beschlagnahmen und zu zerstören und auch du machst dich strafbar, wie es die anderen bereits sagten. Würde jeder mit etwas für 30€ von Supreme rumlaufen, so würde die Marke ihren künstlich aufgeblasenen Wert verlieren. Supreme ist nur dope, wenn es teuer ist.

Da spare ich lieber die 300€ für den Crib Hoodie von Palace, als mit einer Abmahnung und einem billigen Plagiat rum zu gammeln.

Antwort
von axoni, 85

Gefälschte Ware wird vom Zoll eingezogen wenns Bemerkt wird.

Kommentar von FivesHD ,

Nein, ich habe mich weit Informiert wie oben beschrieben dabei wurde ich aufmerksam das die Marken nur eingezogen werden wenn eine Abmahnung der Firma vorliegt die auf einer Liste des Zolls festgehalten ist. Wenn zb Supreme keine vorgelegt hat (was ich nicht weiss) kann ich falls ein Paket dort landet mit der Kaufbestätigung dort hin und es mitnehmen. Wie gesagt nur wenn keine Abmahnung vorliegt.

Kommentar von axoni ,

Hab mal etwas gelesen in der Tat darf man gefälschte Ware persönlich einführen zu privaten Zwecken :D.

Wegen der Abmahnung weiß ich nicht, sonst gibts das "
Anders sieht es aus jedoch aus, wenn sich Kunden per Internet Fälschungen frei Haus liefern lassen. Fällt dem Zoll ein Postpaket mit gefälschten Markenprodukten auf, wird der Inhalt sichergestellt – und der Kunde wartet vergeblich auf die bestellte Ware. Meist werden die scheinbar schönen Dinge ein Fall für den Schredder. „Der Originalhersteller wird informiert und behält sich rechtliche Schritte gegen den Adressaten vor“, erläutert Christine Kolodzeiski, Sprecherin des Hauptzollamtes am Frankfurter Flughafen. „Die gefälschte Ware wird dann gewöhnlich vernichtet.“

Kommentar von baindl ,

Hab mal etwas gelesen in der Tat darf man gefälschte Ware persönlich einführen zu privaten Zwecken.

Als Mitbringsel aus dem Urlaub, aber nicht von einem Händler!

Siehe meine Antwort weiter oben.

Kommentar von axoni ,

? Was anderes habe ich doch auch gar nicht geschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community