Frage von iTunesgirl, 156

Zettel am Auto, dass ich ein anderes beschädigt haben soll?

Hallo,

Als ich heute im Parkhaus zu meinem Auto kam, hatte ich einen Zettel an der Scheibe, dass ich mich bei X melden soll, da ich deren Auto beschädigt hätte. Nun versuche ich seit Stunden denjenigen anzurufen, ohne Erfolg. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich kein anderes Auto beschädigt habe, Zeuge ist auch vorhanden.

Zu meiner Frage: ist es meine Pflicht, demjenigen hinterherzurennen, der mir unterstellt sein Fahrzeug beschädigt zu haben ? Hätte X nicht so lange warten müssen, bis ich wieder da bin ? Sonst könnte man das ja jedem unterstellen.

Was würdet ihr mir raten zu tun ?

Liebe Grüße

Antwort
von wilees, 94

Damit Dir hier nicht noch Fahrerflucht unterstellt werden kann / wird, würde ich zumindest telefonisch Kontakt mit der Polizei aufnehmen und auch die Versicherung von dem Ansinnen des "Geschädigten" informieren und darauf hinweisen, dass Deiner Meinung nach keinerlei Schädigung stattgefunden hat.

Kommentar von iTunesgirl ,

Danke für die Antwort. Polizei meint ich soll da anrufen und das mit dem klären, wenns Probleme gibt, soll ich vorbeikommen. 

Hm hab aber irgendwie keine Lust da den ganzen Tag anzurufen.hab auch noch andere Sachen zu tun... -.- 

Kommentar von wilees ,

Die Polizei verschließt sich hier ihrer Aufgabe - nämlich Deine Selbstanzeige entgegenzunehmen. Geht nämlich die entsprechende Person zur Polizei und erstattet Anzeige, hat die Aussage jenes Polizisten keinerlei Wert mehr. Denn Du könntest sie nicht beweisen.

Andererseits, nachdem Du mehrfach versucht hast diese Person zu kontaktieren, kann Dir keine Untätigkeit mehr vorgehalten werden. Denn diese kann jederzeit zurückrufen. SMS senden, dass Du Deiner Meinung nach keinen Schaden verursacht hast.

Kommentar von iTunesgirl ,

So, ich wurde gerade zurückgerufen. Da ist wohl eine ganz minimini Stelle weißer Lack zu sehen, der aber schon ewig an dem Auto ist. Enkeltochter, die das Auto gefahren ist, wusste das wohl nicht, und da mein Auto weiß ist, war sie eben der Meinung, dass ich es war ^^ 

Kommentar von wilees ,

Also hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst. Dann wünsche ich Dir jetzt ein möglichst entspanntes Restwochenende.

Antwort
von knallpilz, 64

Du kannst demjenigen, der (sofern er tatsächlich davon überzeugt ist) glaubt, du habest sein Auto beschädigt sicher die Arbeit erleichtern, wenn du ihm versichern kannst, dass du das nicht warst (Alibi schildern, usw.).

Kannst es aber auch lassen. Die Beweispflicht liegt ja bei ihm. Wenn du das nicht warst, wird er auch keine Zeugen haben. 
Das schlimmste was da wirklich passieren kann, ist, dass du n Brief von der Polizei bekommst und ne Aussage zurückschickst. Dein Zeuge wird dann auch irgendwann eine machen, und wenn der Typ sich nicht irgendwie 10 Zeugen gekauft hat, die alle ne Falschaussage machen, wird da nix passieren. :D

Wo und wie ist das Ganze denn passiert, wenn man fragen darf?

Kommentar von iTunesgirl ,

Danke für deine Antwort :) 

Ich werde später nochmal versuchen dort anzurufen. Wenn sich dann keiner meldet, soll es mir egal sein. 

Es war im Parkhaus, es war ziemlich eng. Mein Beifahrer ist ausgestiegen, bevor ich in die Parklücke gefahren bin. Beim Einparken habe ich kein anderes Auto berührt, dann bin ich über die Beifahrerseite ausgestiegen, weils auf der Fahrerseite noch enger war. Als ich wieder kam hatte ich nur den Zettel an der Scheibe. die ganze Zeit über hat mein Auto ein anderes aber nicht mal ansatzweise berührt 😁

Kommentar von iTunesgirl ,

So, ich wurde gerade zurückgerufen. Da ist wohl eine ganz minimini Stelle weißer Lack zu sehen, der aber schon ewig an dem Auto ist. Enkeltochter, die das Auto gefahren ist, wusste das wohl nicht, und da mein Auto weiß ist, war sie eben der Meinung, dass ich es war ^^ 

Kommentar von knallpilz ,

Haha :D.

Aber selbst wenn die weiterhin gedacht hätten, du wärst das gewesen... Es gibt ja in Parkhäusern entweder Überwachungskameras, die beweisen, dass nix passiert ist, oder sie bräuchte Augenzeugen, die gesehen haben, wie du das Auto geschrammt hast.

Ansonsten steht Aussage gegen Annahme.

Antwort
von schleudermaxe, 28

Verlassen der Unfallstelle ist ja bei uns eine Straftat und wenn die Gegenseite zwei glaubhafte Zeugen hat, vielleicht sogar unbeteiligte Personen, dann sollte alles über die Polizei ablaufen, so jedenfalls mein Tipp.

Antwort
von Andretta, 63

Ich würde es, wie ein paar andere hier auch, vorsorglich der Polizei und der Versicherung melden. Die von der Versicherung können Dich am Telefon auch wegen des weiteren Vorgehens beraten.

Antwort
von TheAllisons, 75

Mit dem Zettel zur Polizei gehen und dort mal eine Meldung machen und deinen Sachverhalt darlegen. Dann hast du schon mal die Bestätigung, dass du keine Fahrerflucht begangen hast.

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Doch x hätte warten müssen. Denn sein Auto wurde ja beschädigt warum hat x nicht die Polizei gerufen? Etwas merkwürdig das ganze. Oder ein Fake. Wahrscheinlich kommt raus, dass du gar nichts getan hast. Nummer hast du geht keiner dran. Ich denke die Polizei hat besseres zu tun

Antwort
von brummitga, 70

du brauchst niemanden hinterher zu rennen; geh einfach zur Polizei und kläre die Sache auf. Wenn du das Auto mit deinem beschädigt haben solltest, wären da auch Spuren zu finden. Ein blaues Fahrzeug hinterlässt z.B. am Schadensfahrzeug bekanntlich keine roten Spuren.

Und: unbedingt deine Versicherung informieren.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 39

Du hättest SELBST, bevor du das Fahrzeug bewegst, die Polizei rufen sollen.

Jetzt steht Aussage gegen Aussage, wer wen angefahren hat.

Kommentar von iTunesgirl ,

Warum hätte ich die Polizei rufen sollen ? Ich habe keinerlei Schäden an meinem Fahrzeug, es ist nichts passiert. Der andere hat sich ja von dem angeblichen Tatort entfernt, nur mit dem Hinweis, dass ich sein Auto beschädigt haben soll. Bevor ich da geparkt habe, hätte ja auch schon ein anderes Auto dort parken können und einen Schaden verursachen können. 

Kommentar von DerHans ,

Und er hat dein Kennzeichen. Was ist, wenn er zur Polizei geht und einfach BEHAUPTET, dass du den Unfallort bereits verlassen hattest?

Kommentar von iTunesgirl ,

Und wie hätte er mir dann den Zettel ans Auto hängen können ? 

Kommentar von iTunesgirl ,

So, ich wurde gerade zurückgerufen. Da ist wohl eine ganz minimini Stelle weißer Lack zu sehen, der aber schon ewig an dem Auto ist. Enkeltochter, die das Auto gefahren ist, wusste das wohl nicht, und da mein Auto weiß ist, war sie eben der Meinung, dass ich es war ^^ 

Antwort
von FLUPSCHI, 62

Du musst garnix machen Zettel weg schmeißen Fertig kann ja jeder sagen das muss er dir beweisen

Und bitte nicht bei solchen nummern anrufen können auch Versteckte kosten sein also Zettel müll eimer Fertig

Antwort
von papavonsteffi, 40

Hi, entweder du gehst mit dem Zettel zur Polizei und die soll das aufnehmen, oder - was ich machen würde - schmeiß den Zettel in den Eimer und warte ab ob sich überhaupt noch etwas tut ...  im Zweifel hast du den Zettel eben nie bekommen.

Das Ganze stinkt nach Betrug!

Er/sie will von dir sicher nur Bares sehen ...  für einen angeblichen Schaden, den du nicht verursacht hast.

Antwort
von michele1450, 54

abwarten und Tee trinken 

Antwort
von SweetieBot, 60

Ignoriere es solange, bis Post vom Anwalt kommt

Antwort
von jakkily, 25

Ich würde es der Polizei melden, nicht das es doch ne Betrugsmasche ist...

lg, jakkily

Antwort
von jimpo, 30

Papier ist geduldig. Geh mit dem Zettel zur Polizei.

Antwort
von Almalexian, 48

Nein es ist nicht deine Pflicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community